Hypertriglyceridaemie, kohlenhydratinduzierte

Roche Lexikon Logo
Hypertriglyceridämie
  • H., kohlenhydratinduzierte

  • Synonyme: endogene H.; Hyperlipoproteinämie Typ IV

familiäre H. mit Stoffwechselstörung in der Leber gebildeter Triglyceride bzw. großmolekularer Präbetalipoproteine. Abhängig von Art u. Menge der Nahrungs-KH. Triglyceride immer erhöht, Cholesterin normal oder erhöht. Führt vorzeitig zu peripheren arteriellen Verschlusskrankheiten, Koronarinsuffizienz, Myokardinfarkt, eruptiven Xanthomen. Meist besteht diabetische Stoffwechsellage, Übergewicht, evtl. Hyperurikämie.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.