Medizin-Lexikon: Einträge mit "A"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • apikaler Infarkt
    apikal
    • a. Infarkt

    • Englischer Begriff: a. infarction

    Myokardinfarkt vorn im Bereich der Herzspitze; mit Infarktzeichen in den EKG-Ableitungen II, V6.

  • apikales Granulom
    apikal
    • a. Granulom

    • Englischer Begriff: a. granuloma

    Wurzelspitzengranulom.

  • apikales Thorax-Syndrom
    apikal
    • a. Thorax-Syndrom

    s.u. Pancoast-Tumor.

  • Apikoektomie
    • Apik(o)|ek|to|mie

    • Englischer Begriff: apicoectomy

    operative Entfernung einer Organspitze („Apex“), z.B. dent als Wurzelspitzenresektion (= Apikotomie).

  • Apikolyse
    • Apiko|lyse

    • 1)
      die operative Auslösung der Lungenspitze einschließlich des weichen Thoraxdaches... (mehr)
    • 2)
      Thorakokaustik zur Durchtrennung von Verwachsungssträngen der Lungenspitze... (mehr)
  • Apikolyse 1)
    Apikolyse
    • 1)

    • Fach: Chirurgie

    die operative Auslösung der Lungenspitze einschließlich des weichen Thoraxdaches aus örtlichen Pleuraverwachsungen; evtl. mit Rippenresektion; z.B. als Pneumolyse, Semb-Operation.

  • Apikolyse 2)
    Apikolyse
    • 2)

    • Englischer Begriff: apicolysis

    Thorakokaustik zur Durchtrennung von Verwachsungssträngen der Lungenspitze.

  • Apikotomie
    • Apiko|tomie

    • Englischer Begriff: apicotomy

    Apikoektomie.

  • Apinealismus
    • Apinealismus

    • Englischer Begriff: apinealism

    Marburg-Syndrom.

  • APL
    • Synonyme: akute Promyelozytenleukämie

    s.u. akute Leukämie.

  • Aplanatio
    • Aplanatio

    • Fach: Optik

    Applanatio.

  • Aplasia
    • Apla|sia

    • Synonyme: -sie

    • Englischer Begriff: aplasia

    das Ausbleiben der Entwicklung eines Körperteils aus der embryonalen Organanlage; s.a. Agenesie.

  • Aplasia corporis callosi
    Aplasia
    • A. corporis callosi

    Balkenmangel.

  • Aplasia cutis congenita
    Aplasia
    • A. cutis congenita

    angeborener Hautmangel, u. zwar umschrieben im Kopfbereich (durch amniotische Verwachsung, intrauterine Drucknekrose?) oder allgemein (als seltene Anlageanomalie). Als Hautersatz besteht eine transparente Membran mit bläulich-rot durchschimmernden Gefäßen u. tieferen Geweben.

  • Aplasia moniliformis
    Aplasia
    • A. monili|formis

    • Fach: Dermatologie

    Pili moniliformes.

  • Aplasia nuclearis infantilis
    Aplasia
    • A. nu|clea|ris infantilis

    • Englischer Begriff: infantile nuclear a.; Möbius syndrome

    infantiler Kernschwund.

  • Aplasie, germinale
  • aplastisch
    • aplas|tisch

    • Englischer Begriff: aplastic

    nicht bildend, nicht gebildet (Aplasie); z.B. hämat a. Anämie (evtl. mit a. Krise), a. Syndrom (Panmyelophthise).

  • Apley-Grinding-Test
    • Apley-Grinding-Test

    Abbildung

    Test zur Unterscheidung von Meniskus- u. Seitenbandverletzungen. Der Unterschenkel wird in Bauchlage u. unter 90°-Beugung des Knies unter passiver Rotation gegen die Femurkondylen gedrückt. Schmerzen im Gelenkspalt deuten auf eine Verletzung des Meniskus hin (Abb.).

  • APMPPE
    • Synonyme: Abk. für akute posteriore multifokale plakoide Pigmentepitheliopathie

    • Englischer Begriff: acute posterior multifocal placoid pigment epitheliopathy

    plötzliche Sehverschlechterung mit multiplen weiß-gelblichen Veränderungen des Pigmentepithels. Tritt oft beidseitig auf, zumeist spontane Rückbildung innerhalb von Wochen. Ursache unbekannt.

  • APNB
    • Synonyme: Abk. für alternating positive-negative pressure breathing

    • Etymol.: engl.

    • Fach: Anästhesiologie

    Wechseldruckbeatmung.

  • Apneumatosis
    • Apneu|ma|to|sis

    • Englischer Begriff: apneumatosis; congenital atelectasis

    Atelektase. – s.a. Pneumatisation.

  • Apnoe
    • Apnoe

    • Englischer Begriff: apnea

    Atemstillstand infolge Lähmung oder Unreife des Atemzentrums, z.B. bei Verletzungsschaden des Hirnstammes, im toxischen Stadium einer Inhalationsnarkose bzw. beim Frühgeborenen (s.a. Asphyxie). Ferner bei Hypokapnie (d.h. bei CO2- u. damit Reizmangel, z.B. als apnoische Pause nach Hyperventilation) u. bei Atemmuskulaturlähmung (durch Curare; bei Poliomyelitis).

  • apnoisch
    • apno|isch

    • Englischer Begriff: apneic

    durch Apnoe bedingt; auf A. bezüglich.

  • Apo
  • apo...
    • apo...

    Präfix „ab“, „weg“, „los“, „zurück“.

  • Apochromat
    • Apo|chro|mat

    • Englischer Begriff: apochromatic objective

    • Fach: Optik

    von chromatischer Aberration (Farbfehler) weitgehend freies optisches Linsensystem; s.a. achromatisches Linsensystem.

  • Apodie
    • Apo|die

    • Englischer Begriff: apodia; apody

    angeborenes Fehlen oder rudimentäre Entwicklung der Füße (bzw. Beine = Aknemie); s.a. Hemi-, Phokomelie.

  • Apoenzym
    • Apo|enzym

    • Englischer Begriff: apoenzyme

    der Proteinanteil eines Enzyms (v. Euler; Adler 1935: Apoenzym + Coenzym = Holoenzym).

  • Apoerythein
    • Apo|ery|the|in

    Intrinsic-Faktor.

  • Apoferritin
    • Apo|ferritin

    • Englischer Begriff: apoferritin

    ein in der Leber gebildeter globulinähnlicher, eisenfreier Eiweißkörper, aus dem bei der Eisenresorption in der Darmschleimhaut Ferritin wird. – Synthesestörung, z.B. bei Lebererkrankung, hat u.a. Hämosiderose zur Folge.

  • apokalyptische Phase

      Phase der akuten Schizophrenie, die durch eine weitgehende Lockerung der Wahrnehmungszusammenhänge gekennzeichnet ist (zerfahrenes Denken, Halluzinationen, Affektdesintegration). Entspricht dem 4. Stadium in der trad. Einteilung der Wahnentwicklung bei Schizophrenie. Alle Dinge u. Vorgänge der Umgebung werden als bedeutungsvoll u. zugleich mit veränderten Bezügen erlebt.

    • apokrine Drüsen
      • apo|krine Drüsen

      • Englischer Begriff: apocrine glands

      s.u. Drüse.

    • Apolipoproteine
      • Apo|lipo|prote|ine

      • Synonyme: Apo

      • Englischer Begriff: apolipoproteins

      • Fach: Biochemie

      Eiweißkomponenten als Unterfraktionen der Lipoproteine. Die Hauptklassen werden bezeichnet als „Apo“ A–E. Bindung an spezifische Membranrezeptoren (LDL-Rezeptoren) ermöglicht Aufnahme der Lipoproteine in die Zelle u. deren Verstoffwechslung; s.a. Hypercholesterinämie. Bestimmen die Spezifität der Lipoproteine (u. sind als deren Marker nutzbar); z.B. aktiviert Apo A-I die Lecithin-Cholesterin-Acyltransferase (u. soll antiatherogen sein). Apo A-II ist ein lipophiles Strukturprotein; Apo B ist das Hauptprotein cholesterinreicher Lipoproteine; Apo C-I bis -III in allen Lipoproteinklassen vorkommend.

    • Apomorphinum hydrochloricum
      • Apomorphinum hydrochloricum

      • Englischer Begriff: apomorphine hydrochloride

      Abbildung

      salzsaures Apomorphin (Formel); Morphin-Derivat ohne schmerzlindernde u. euphorisierende Wirkung, das das Brech- u. Atemzentrum erregt. Anw. bei erektiler Dysfunktion u. als Brechmittel. NW: Gefahr des Kreislaufkollapses.

    • Aponeurosektomie
      • Aponeur(os)|ektomie

      • Englischer Begriff: aponeurectomy

      die operative Entfernung einer Aponeurose, meist der Palmaraponeurose bei Dupyutren-Krankheit.

    • Aponeurosis
      • Apo|neurosis

      • Synonyme: Aponeurose

      • Englischer Begriff: aponeurosis

      dünne, breitflächige Sehnenplatte eines oder mehrerer Muskeln (s.a. Fascia).

    • Aponeurosis epicranialis
      Aponeurosis
      • A. epicranialis

      • Englischer Begriff: epicranial a.

      Galea aponeurotica.

    • Aponeurosis musculi bicipitis
      Aponeurosis
      • A. musculi bicipitis

      • Synonyme: Lacertus fibrosus

      • Englischer Begriff: bicipital a.

      Sehnenstreifen, ausstrahlend von der Endsehne des Oberarmbizeps in die Vorderarmfaszie; liegt auf der Ellenbeugenarterie, dem Nervus medianus u. Musculus pronator teres.

    • Aponeurosis palmaris
      Aponeurosis
      • A. palmaris

      • Synonyme: Palmaraponeurose

      • Englischer Begriff: palmar a.

      A. als Produkt der Verschmelzung der Palmaris-longus-Sehne mit der Subkutanfaszie der Hohlhand; bedeckt die Hohlhandmuskeln, -gefäße, -nerven; schrumpft bei der Dupuytren-Kontraktur.

    • Aponeurositis
      • Apo|neu|ro|si|tis

      • Englischer Begriff: aponeurositis

      Entzündung einer Aponeurose; Ledderhose-Syndrom (1).

    • Apophyse
      • Apo|phy|se

      • Synonyme: Apophysis

      • Englischer Begriff: apophysis

      v.a. als Sehnenansatz dienender Knochenauswuchs als sekundäre Epiphyse, z.B. an Darmbeinkamm, Dornfortsatz, Wirbelkörper (als Randleiste), Schien-, Fersenbein; auch als Gelenkfortsatz des Wirbels. Mit eigenem Knochenkern, der im Allg. mit dem Hauptkern der Epiphyse verschmilzt, gelegentlich aber selbstständig bleibt.

    • Apophysenlösung
      • Apophysen|lösung

      • Synonyme: Apo|physeo|lyse

      • Englischer Begriff: apophysial fracture; a. separation

      • Fach: Pathologie

      die traumatische, meist durch überstarken Muskelzug bedingte Ablösung einer noch nicht knöchern fixierten („persistierenden“) Apophyse; typisch als Sportverletzung Jugendlicher.

    • Apophyseoosteonekrose
      • Apophyseo(osteo)nekrose

      • Englischer Begriff: apophysial necrosis

      • Fach: Pathologie

      aseptische Knochennekrose einer Apophyse; s.a. Epiphysennekrose (dort Abb.).

    • Apophyseose
      • Apo|phy|seo|se

      Apophysose.

    • Apophysitis
      • Apo|physitis

      • Englischer Begriff: apophysitis

      Entzündung einer Apophyse, oft i.S. der Apophyseonekrose.

    • Apophysitis calcanei
      Apophysitis
      • A. calcanei

      • Synonyme: Haglund-Syndrom (1)

      • Englischer Begriff: calcaneal a.

      die A. der Fersenbeinapophyse im Wachstumsalter; mit Druckschmerz am Fersenbeinhöcker u. statischen Beschwerden.

    • Apophysitis tibialis adolescentium
      Apophysitis
      • A. tibialis adolescentium

      • Englischer Begriff: juvenile tibial a

      Osgood-Schlatter-Syndrom.

    • Apophysose
      • Apophy|sose

      die unregelmäßige Entkalkung (Demineralisation) u. Verkalkung einer Knochenapophyse im Pubertätsalter.

    • apoplektiform
      • apo|plekti|form

      • Englischer Begriff: apoplectiform; stroke-like

      apoplexieartig.

    16090