Medizin-Lexikon: Einträge mit "B"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Belichtungsautomat
    • Belichtungs|automat

    • Englischer Begriff: exposure timer

    • Fach: Radiologie

    Automat an Röntgenaufnahmegeräten, der durch elektronische Steuerung eine objektgerechte Filmbelichtung sicherstellt (mit Hilfe einer direkten oder indirekten Dosismessung).

  • Belichtungsstrom
    • Belichtungs|strom

    • Fach: Physiologie

    der durch Verstärkung des Bestandpotentials bei Belichtung bedingte „Aktionsstrom des Auges“.

  • Bell
    • Bell

    • Englischer Begriff: Bell's palsy

    • Biogr.: Sir Charles B., 1774–1842, Chirurg, London

    • B.-Lähmung
      einseitige periphere Fazialislähmung auf entzündlicher Grundlage (wahrscheinlich... (mehr)
    • B.-Phänomen
      die bei B.-Lähmung durch einen Lidschlussversuch ausgelöste Schließstellung... (mehr)
    • B.-Spasmus
      Hemispasmus facialis... (mehr)
  • Bell-Dally-Dislokation
    • Bell-Dally-Dislokation

    • Fach: Pathologie

    spontane (nicht unfallbedingte) Atlasluxation; s.a. Hadley-Dislokation, Grisel-Syndrom.

  • Bell-Lähmung
    Bell
    • B.-Lähmung

    • Englischer Begriff: Bell's palsy

    einseitige periphere Fazialislähmung auf entzündlicher Grundlage (wahrscheinlich infolge Spasmus der Vasa nutritiva mit nachfolgendem Ödem u. Kompression des Nervs im Fazialiskanal). – I.w.S. jede periphere Fazialisparese.

  • Bell-Phänomen
    Bell
    • B.-Phänomen

    • Englischer Begriff: B.'s phenomenon

    die bei B.-Lähmung durch einen Lidschlussversuch ausgelöste Schließstellung der Augäpfel (Drehung nach oben zur Schläfe hin), die – durch Verknüpfung der Hirnnervenkerngebiete IV u. VII – an den Lidschluss gekoppelt ist u. auch bei dessen peripher bedingter Unausführbarkeit eintritt.

  • Bell-Spasmus
    Bell
    • B.-Spasmus

    • Englischer Begriff: B.'s spasm

    Hemispasmus facialis.

  • Belladonna
    • Bella|donna

    • Fach: Botanik

    Atropa Belladonna.

  • Bellhusten
    • Bell|husten

    • Englischer Begriff: barking cough

    trockener, unproduktiver (d.h. ohne Abhusten von Bronchialschleim ablaufender) Husten; oft mit inspiratorischem Stridor; bei Erkrankung der oberen Luftwege.

  • Bellocq-Tamponade
    • Belloc(q)-Tamponade

    • Englischer Begriff: tamponade of posterior nares (Bellocq)

    • Biogr.: Jean Jacques B., 1730–1807, Chirurg, Paris

    Abbildung

    die „hintere“ Nasentamponade bei Blutung aus hinteren oberen Nasenbereichen, Choanen u. Epipharynx. Ein mit einem Faden versehener, in die Mundhöhle eingeführter Tampon wird mit Hilfe eines B.-Röhrchens (Tamponführer mit flexibler Öhrsonde) an dem durch die Nase herausgezogenen Faden in die hinteren Nasenpartien gezogen u. dort fixiert (Abb.).

  • Belly-tendon-Ableitung
    • Belly-Tendon-Ableitung

    elektroneurographische Technik der Oberflächen-Registrierung von einem Muskel zur Bestimmung der motorischen Nervenleitgeschwindigkeit. Dabei wird die differente Elektrode über der Endplattenregion, die indifferente über dem Sehnenansatz angebracht; s.a. Elektroneurographie.

  • Belsey-Operation
    • Belsey-Operation

    • Englischer Begriff: Belsey Mark IV operation

    Operation zur Behebung von Krankheitsbildern, die mit einer verstärkten Magensaftregurgitation einhergehen (Refluxösophagitis u. Refluxgastritis). Dabei wird durch eine Art Ventilbildung am Mageneingang die gastroösophageale Sphinkterfunktion wiederhergestellt.

  • Bemetizid

      ein Benzothiadiazin-Derivat (Diuretikum).

    • Benazepril
      • Englischer Begriff: benazepril

      ein ACE-Inhibitor.

    • Bence-Jones-Eiweißkörper
      • Bence-Jones-Eiweißkörper

      • Englischer Begriff: Bence-Jones protein (cylinders)

      • Biogr.: Henry B.-J., 1813–1873, Arzt, London

      ein bei multiplen Myelomen (= B.-J.-Krankheit) im Urin in Zylinderform vorkommendes Paraprotein, das aus Leichtketten (κ- oder λ-Typ) der Immunglobuline besteht; s.a. L-Ketten-Krankheit. Nachweisbar durch die B.-J.-Reaktion (Präzipitation beim Erhitzen des Urins auf 45–60 °C u. erneute Auflösung bei weiterem Erhitzen).

    • Bencyclan
      • Englischer Begriff: bencyclan

      ein Vasodilatator; Anw. als durchblutungsförderndes Mittel, Nootropikum.

    • Bendamustin
      • Englischer Begriff: bendamustine

      ein Alkylans; Zytostatikum.

    • Bendroflumethiazid
      • Englischer Begriff: bendroflumethiazide

      ein Saluretikum (Benzothiadiazin-Derivat).

    • bends
      • Etymol.: engl.

      • Fach: Arbeitsmedizin

      heftige, stechende Glieder- u. Gelenkschmerzen bei Druckfallkrankheit als Folge der Gasbläschenbildung v.a. in den Lipoiden der Gelenke u. Nervenscheiden.

    • Benedict-Glucoseprobe
      • Benedict-Glucose|probe

      • Englischer Begriff: Benedict's test (for glucose)

      • Biogr.: Stanley R. B., 1884–1936, Biochemiker, New York

      Nachweis reduzierender Zucker im Harn durch B.-Zuckerreagens (Kupfersulfat, Natriumcitrat u. -carbonat; für die quantitative Bestg. ferner Kaliumrhodanid u. -ferrocyanid, die konzentrationsabhängig entfärben).

    • Benedict-Kalorimeter
      • Benedict-Kalori|meter

      • Synonyme: B.-Roth-Respirator

      • Englischer Begriff: Benedict(-Roth) calorimeter

      • Biogr.: Francis G. B., 1870–1957, Physiologe, Boston

      • Fach: Physiologie

      ein Respirationskalorimeter mit Luftantrieb durch Ventilator anstelle eines Ventils.

    • Benedikt-Syndrom
      • Benedikt-Syndrom

      • Englischer Begriff: Benedikt's syndrome

      • Biogr.: Moritz B., 1835–1920, Neurologe, Wien

      das sog. Hirnschenkelhauben- oder untere Ruber-Syndrom nach isolierter Schädigung des im Mittelhirn gelegenen Nucleus ruber: gleichseitige Lähmung des Nervus oculomotorius (III), kombiniert mit Hemiparese, -rigor, -ataxie, -choreoathetose, Tremor u. Myorhythmien der Gegenseite.

    • Benediktenkraut
    • Benfotiamin
      • Englischer Begriff: benfotiamine

      ein Vitamin-B1-Derivat (s.u. Vitamin B1).

    • Bengalrosa
      • Bengal|rosa

      • Englischer Begriff: rose bengal

      Natrium- oder Kalium-Salz des Tetrajoddichlorfluoresceins; ein tiefrosa färbender, bakteriologisch-mikroskopischer Farbstoff.

    • benigne
      • be|ni|gne

      • Englischer Begriff: benign

      gutartig, z.B. benigne Prostatahyperplasie (BPH).

    • Benignität
      • Beni|gni|tät

      • Englischer Begriff: benignity

      • Fach: Pathologie

      die Gutartigkeit einer Krankheit oder eines Krankheitsverlaufes bei Neoplasmen; ist gekennzeichnet durch Gewebe relativer Zellreife, vorwiegend expansives Wachstum ohne Metastasierung.

    • Béniqué
      • Englischer Begriff: Béniqué

      • Biogr.: Pierre Jules B., 1806–1851, Arzt, Paris

      • Fach: Urologie

      Maßeinheit für Katheterkaliber (u. Béniqué-Sonden). 1 B entspricht einem äußeren Durchmesser von 1/6 mm (= 1/2 Charrière).

    • Béniqué-Sonde
      • Béniqué-Sonde

      • Englischer Begriff: Béniqué's sound

      • Fach: Urologie

      eine entsprechend der natürlichen Krümmung des prostatischen Teils der männl. Harnröhre gebogene (B.-Krümmung) Metallsonde mit Gewinde für eine aufschraubbare filiforme Bougie zur Dehnung von Harnröhrenstrikturen.

    • Benjamin-Syndrom
      • Benjamin-Syndrom

      • Englischer Begriff: Benjamin's (anemia) syndrome

      • Biogr.: Erich B., 1880–1943, Pädiater, München, Baltimore

      konstitutionelle, frühkindliche, hochgradige, hypochrome Anämie (kongenitale Erythroblastophthise) mit starker Poikilozytose u. geringer Polychromasie; ferner blasse, schlaffe Haut, Minderwuchs, graziler Knochenbau, Muskel- u. Genitalhypoplasie, hydrozephale Schädelbildung, Oligophrenie.

    • Bennett
      • Bennett

      • Biogr.: Edward Hallaran B., 1837–1907, Chirurg, Dublin

      • B.-Fraktur   Abbildung
        instabile Luxationsfraktur des 1... (mehr)
      • B.-Operation
        bei Varikozele Resektion des Plexus pampiniformis mit nachfolgender Vereinigung... (mehr)
    • Bennett-Fraktur
      Bennett
      • B.-Fraktur

      • Englischer Begriff: Bennett's fracture

      Abbildung

      instabile Luxationsfraktur des 1. Mittelhandknochens nach Sturz auf den adduzierten u. opponierten (gebeugten) Daumen (Adduktions- u. Oppositionsfraktur) mit Aussprengung eines dreieckigen ulnarseitigen Fragmentes u. radial-dorsaler Daumenluxation (Abb.).

    • Bennett-Operation
      Bennett
      • B.-Operation

      bei Varikozele Resektion des Plexus pampiniformis mit nachfolgender Vereinigung der Stumpfenden.

    • Bennett-Respirator
      • Bennett-Re|spirator

      • Englischer Begriff: Bennett's ventilator

      • Fach: Anästhesiologie

      Beatmungsgerät für assistierte Atmung; mit einem speziellen Ventil an der luftdicht schließenden Maske, das sich bei Erreichen eines einstellbaren inspiratorischen Druckniveaus für die passive exspirator. Phase öffnet.

    • Bennhold
      • Bennhold

      • Biogr.: Hans Herm. B., 1893–1976, Internist, Hamburg, Tübingen; Untersuchungen über die Transportfunktion der Plasmaproteine

      • B.-Färbung
        Amyloid-Darstellung (gelb- bis orangerot) mit Kongorot u. nachfolgend... (mehr)
      • B.-Probe
        intravenöse Kongorot-Gabe zur Amyloidose-Diagnostik anhand des beschleunigten... (mehr)
    • Bennhold-Färbung
      Bennhold
      • B.-Färbung

      • Englischer Begriff: Bennhold's Congo red stain

      • Fach: Histologie

      Amyloid-Darstellung (gelb- bis orangerot) mit Kongorot u. nachfolgend mit Lithiumcarbonat-Lsg.

    • Bennhold-Probe
      Bennhold
      • B.-Probe

      • Englischer Begriff: B.'s test

      intravenöse Kongorot-Gabe zur Amyloidose-Diagnostik anhand des beschleunigten Farbstoffschwunds im Serum.

    • Benninghoff
      • Benninghoff

      • Biogr.: Alfred B., 1890–1953, Anatom, Marburg

      • B.-Bügel
        bogenförmiges Bindegewebsfasernsystem im Gelenkknorpel, das den belastungsbedingten... (mehr)
      • B.-Spannmuskeln
        verzweigte glatte Muskelzellen in der mittl... (mehr)
    • Benninghoff-Bügel
      Benninghoff
      • B.-Bügel

      bogenförmiges Bindegewebsfasernsystem im Gelenkknorpel, das den belastungsbedingten Ausweichbewegungen entgegenwirkt.

    • Benninghoff-Spannmuskeln
      Benninghoff
      • B.-Spann|muskeln

      • Englischer Begriff: aortic tensors (Benninghoff)

      verzweigte glatte Muskelzellen in der mittl. Wandschicht der Aorta, die die elastischen Lamellen der Gefäßwand spannen u. entspannen u. so den elast. Widerstand der Aorta ändern.

    • Benommenheit
      • Englischer Begriff: giddiness; dizziness

      Bewusstseinstrübung leichtesten Grades; charakterisiert durch Wortbildungsstörungen, Herabsetzung der Wahrnehmung, Merkfähigkeit u. geist. Leistungsfähigkeit, des Orientierungs-, Urteils- u. Reaktionsvermögens; außer bei Krankheitsprozessen auch unter Affekteinfluss vorkommend. Evtl. mit retrograder Amnesie. – s.a. Somnolenz, Sopor, Coma.

    • Benperidol
      • Benperidol

      • Englischer Begriff: ben(z)peridol

      ein stark wirksames Neuroleptikum der Fluorbutyrophenon-Gruppe.

    • Benproperin
      • Englischer Begriff: benproperine

      ein nicht opioides Antitussivum.

    • Bensaude
      • Bensaude

      • Biogr.: Raoul B., 1866–1938, franz. Arzt

    • Bensaude-Launois-Syndrom
      Bensaude
      • B.-Launois-Syndrom

      Madelung-Fetthals.

    • Bensaude-Methode
      Bensaude
      • B.-Methode

      • Englischer Begriff: hemorrhoidal sclerotherapy (Bensaude)

      • Fach: Chirurgie

      Verödung von Hämorrhoiden durch zahlreiche, mehrzeitige Injektionen kleinster Dosen (mit zartesten Kanülen).

    • Benserazid
      • Englischer Begriff: benserazide

      ein DOPA-Decarboxylase-Hemmer; Antiparkinsonikum.

    • Benz[a]pyren
      • Benz[a]pyren

      1,2-Benzpyren.

    • Benzaldehyd
      • Benz|aldehyd

      • Synonyme: C6H5CHO

      • Englischer Begriff: benzaldehyde

      einfachster aromatischer Aldehyd; mit Bittermandelgeruch u. an der Luft allmählich zu Benzoesäure oxidierend. Kommt im Intermediärstoffwechsel als Produkt des Abbaus aromatischer Verbindungen (insbes. via Hippursäure) vor. Als Chemikalie toxisch, bewirkt beim Menschen psychische Depression u. Atmungshemmung.

    • Benzalkoniumchlorid
      • Englischer Begriff: benzalkonium chloride

      eine quartäre Ammoniumbase; Antiseptikum u. Desinfektionsmittel.

    11761