Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Cholsäure
    • Cholsäure

    • Synonyme: Acidum chol(al)icum

    • Englischer Begriff: chol(al)ic acid

    Abbildung

    trihydroxylierte Steroidcarbonsäure als „gepaarte“ Säure der menschlichen Galle (s.u. Gallensäure). Früher Anw. als Laxans, Cholagogum, Choleretikum.

  • Cholurie
    • Chol|urie

    • Englischer Begriff: choluria

    Auftreten von Gallenfarbstoffen im Harn.

  • chondral
    • chon|dral

    • Synonyme: chon|dra|lis

    • Englischer Begriff: chondral

    den Knorpel betreffend, knorpelig; z.B. die ch. Ossifikation.

  • Chondrektomie
    • Chon|drek|tomie

    • Englischer Begriff: chondrectomy

    • Fach: Chirurgie, Orthopädie

    die operative (Gelenk-)Knorpelentfernung bzw. -teilentfernung.

  • Chondrin
    • Chon|drin

    • Englischer Begriff: chondrin

    der durch Kochen von Knorpel mit Wasser erhaltene Knorpelleim; Gemenge von Glutin u. Chondromukoid, aus dem mit verdünnter Säure Chondroitinschwefelsäure ausgefällt wird.

  • Chondriogen
    • Chondr(i)ogen

    • Englischer Begriff: chondrogen

    • Fach: Biochemie

    die Leim gebende („kollagene“) Grundsubstanz des Knochens. – s.a. chondrogen.

  • Chondritis
    • Chon|dri|tis

    • Englischer Begriff: chondritis

    • Fach: Pathologie

    die – vom gefäßhaltigen Perichondrium ausgehende – Knorpelentzündung, meist in Form einer Osteochondritis; hierbei erfolgt Umwandlung der Adventitiazellen in Chondroklasten, die einen Abbau der Knorpelgrundsubstanz herbeiführen, u. Umwandlung der frei gewordenen Knorpelzellen in Bindegewebszellen; später auch degenerative Veränderungen (z.B. Verschleimung, Verkalkung).

  • Chondritis dissecans
  • Chondritis necroticans progrediens
    Chondritis
    • Ch. necroticans progrediens

    • Englischer Begriff: necrotic progressive ch

    eine primäre (z.B. verletzungsbedingte) oder sekundär-metastatische (z.B. bei Osteomyelitis) Ch., bei der der Knorpel fortschreitend nekrotisch, trocken, von Perichondrium entblößt u. von Eiter umspült wird.

  • Chondritis typhosa
    Chondritis
    • Ch. typhosa

    • Englischer Begriff: typhous ch

    bei typhöser u. paratyphöser Arthritis bzw. Osteomyelitis vorkommende, meist geschwürige Ch., v.a. an den großen Beingelenken, Sternoklavikular- u. Sternokostalgelenken (als „Wanderchondritis“ der Rippenknorpel, insbes. bei Kindern). – Gelegentlich auch als Panchondritis (Chondromalazie, systematisierte).

  • Chondroarthritis
    • Chon|dro|arthritis

    • Englischer Begriff: chondroarthritis

    • Fach: Pathologie

    Arthritis mit Veränderungen des Gelenkknorpels.

  • Chondroblast
    • Chon|dro|blast

    • Synonyme: -plast; Chondroblastocytus

    • Englischer Begriff: chondroblast; chondroplast

    sternförmige Mesenchymzelle als Mutterzelle des Chondrozyten. Bildet die Zwischenzell- = Interzellularsubstanz des Knorpels (s.a. Chondrogenese). Im Perichondrium bleiben jedoch Chondroblasten bestehen.

  • chondroblastisches Sarkom
    • chondro|blastisches Sarkom

    • Englischer Begriff: chondroblastic sarcoma

    • Fach: Pathologie

    Chondrosarkom.

  • Chondroblastom
    • Chondro|blastom

    • Synonyme: Codman-Tumor

    • Englischer Begriff: chondroblastoma

    • Fach: Pathologie

    gutartige Geschwulst (mit unreifen u. reifen Knorpelzellen) der Knochenepiphyse.

  • Chondrocalcinosis
    • Chondro|calcinosis

    • Fach: Pathologie

    Chondrokalzinose.

  • Chondrodermatitis nodularis chronica dolorosa helicis
    • Chondro|dermatitis nodularis chronica (dolorosa) helicis

    • Synonyme: Dermatochondritis

    • Englischer Begriff: chondrodermatitis nodularis chronica helicis; Winkler's disease

    grauweiße, bes. bei Druck u. Kälte „schmerzhafte Ohrknötchen“ am oberen Helixrand; bevorzugt bei älteren Männern.

  • Chondrodynia
    • Chondro|dynia

    • Synonyme: -dynie

    • Englischer Begriff: chondrodynia

    Knorpelschmerz.

  • Chondrodynia costosternalis
    Chondrodynia
    • Ch. costosternalis

    Tietze-Syndrom.

  • Chondrodysplasia
    • Chondro|dys|plasia

    • Synonyme: -plasie

    • Englischer Begriff: chondrodysplasia

    Störung der Knorpelbildung. S.a. Chondrodystrophie, Hemichondrodystrophie.

  • Chondrodysplasia ectodermica
    Chondrodysplasia
    • Ch. ecto|dermica

    • Synonyme: Ch. triodermica

    Ellis-van-Creveld-Syndrom.

  • Chondrodysplasia metaphysaria
  • Chondrodysplasia punctata
    Chondrodysplasia
    • Ch. punctata

    Skelettdysplasie mit typischen punktförmigen Kalkeinlagerungen bzw. kalkspritzerartigen Verkalkungsherden.

  • Chondrodysplasia punctata 1): X-chromosomal-dominante Form
    Chondrodysplasia  >  Chondrodysplasia punctata
    • 1) X-chromosomal-dominante Form

    • Synonyme: Ch. (foetalis) calcarea; Chondrodystrophia calcificans congenita; Conradi-Hünermann(-Raap)-Syndrom

    • Englischer Begriff: ch. punctata (Conradi's type)

    Störung der Blutgefäßbildung des Epiphysenknorpels u. der knorpeligen Anlage der kleinen Knochen (v.a. an Fuß, Hand), kombiniert mit meta-epiphysärer Verkalkungsstörung; es resultiert eine Verkürzung der langen Röhrenknochen (v.a. des Femurs u. Humerus), evtl. auch eine Sattelnase bei rel. großem Kopf; histologisch sind kleinste, punktförm. Kalkeinlagerungen in allen knorpelig präformierten Skelettteilen, v.a. in den Gelenkepiphysen, nachweisbar; die Krankheit ist häufig kombiniert mit angeborener Katarakt u. Ichthyosis, Herzfehlern, Keilwirbel.

  • chondrodysplasia punctata 2): X-chromosomal-rezessive Form
    Chondrodysplasia  >  Chondrodysplasia punctata
    • 2) X-chromosomal-rezessive Form

    „rhizomeler Typ“. Unterschieden durch Symmetrie der Verkalkungen, Minderwuchs, Kleinheit des Humerus u. Femurs sowie meta- u. epiphysäre Ossifikationsstörungen.

  • Chondrodysplasia punctata 3)
    Chondrodysplasia  >  Chondrodysplasia punctata
    • 3)

    durch X-chromosomale Deletion.

  • Chondrodysplasia punctata 4)
    Chondrodysplasia  >  Chondrodysplasia punctata
    • 4)

    Tibia-Metacarpus-Typ.

  • Chondrodysplasia punctata 5)
    Chondrodysplasia  >  Chondrodysplasia punctata
    • 5)

    Typ Sheffield als leichtere Form mit bilateral-symmetrischen Verkalkungsherden.

  • Chondrodysplasia punctata 6)
    Chondrodysplasia  >  Chondrodysplasia punctata
    • 6)

    als Teilerscheinung bei Trisomie 18, bei verschiedenen Dermatosen, Embryopathien (s.a. Warfarin-Embryopathie).

  • Chondrodystrophia
    • Chondro|dys|trophia

    • Synonyme: -dystrophie

    • Englischer Begriff: chondrodystrophia

    die v.a. genetisch bedingten (endogenen) Störungen der enchondralen Knochenbildung (Ossifikation) u. damit des Längenwachstums des Knochens, bei ungestörtem Dickenwachstum. S.a. Achondroplasie, Dysplasie, Dysostose.

  • Chondrodystrophia calcificans congenita
    Chondrodystrophia
    • Ch. calcificans congenita

    • Synonyme: Ch. calcarea

    Chondrodysplasia punctata (X-chromosomal-dominante Form).

  • Chondrodystrophia fetalis Kaufmann
    Chondrodystrophia
    • Ch. fetalis Kaufmann

    Achondroplasie.

  • Chondroektodermaldysplasie
    • Chondro|ektodermal|dys|plasie

    • Englischer Begriff: chondroectodermal dysplasia

    Ellis-van-Creveld-Syndrom; i.w.S. auch Krankheiten mit Fehlbildungen der Abkömmlinge meso- u. ektodermaler Gewebe, z.B. Aurikulo-osteodysplasien (z.B. das otovertebrale, otopalatodigitale u. das Ullrich-Feichtiger-Syndrom) sowie das Turner-Kieser-, McKusick-, Lamy-Maroteaux-Syndrom.

  • Chondrofibrom
    • Chon|dro|fi|brom

    • Synonyme: Fibrochondrom

    • Englischer Begriff: chondrofibroma

    Chondrom mit stärkerer Beteiligung kollagenen Bindegewebes.

  • chondrogen
    • chondrogen

    • Synonyme: chondri(o)gen

    • 1)
      Knorpel bildend... (mehr)
    • 2)
      vom Knorpel ausgehend... (mehr)
  • chondrogen 1)
    chondrogen
    • 1)

    • Englischer Begriff: chondrogenic

    Knorpel bildend.

  • chondrogen 2)
    chondrogen
    • 2)

    vom Knorpel ausgehend.

  • Chondrogenese
    • Chondro|genese

    • Synonyme: -genesis; Chondroplasie

    • Englischer Begriff: chondrogenesis

    • Fach: Embryologie

    die Entstehung des Knorpels.

  • Chondrogenesis imperfecta
    Chondrogenese
    • Ch. imperfecta

    • Englischer Begriff: achondroplasia

    • Fach: Pathologie

    „Knorpelbildungsstörung“, Achondroplasie.

  • Chondrohypoplasie
    • Chondro|hypo|plasie

    • Englischer Begriff: chondrohypoplasia

    • Fach: Pathologie

    (J. A. Böök 1950) atypische, leichte („abortive“) Form der Achondroplasie.

  • chondroid
    • chondro|id

    • Englischer Begriff: chondroid

    knorpelähnlich; i.w.S. auch knorpelig.

    • ch. Sarkom
      osteoplastisches Sarkom mit Bildung „chondroider Gitterknochen“... (mehr)
  • chondroides Sarkom
    chondroid
    • ch. Sarkom

    • Synonyme: Chondroidsarkom

    osteoplastisches Sarkom mit Bildung „chondroider Gitterknochen“.

  • Chondroitinschwefelsäure
    • Chondro|itin|schwefelsäure

    • Synonyme: -sulfat

    • Englischer Begriff: chondroitin sulfate

    • Fach: Biochemie

    saure (sulfatierte) Glykosaminoglykane in Knorpel-, Knochengewebe. Ihre fadenförmigen (unverzweigten) Disaccharid-Einheiten bestehen aus acetyliertem Chondrosamin (N-Acetyl-d-galaktosamin) u. d-Glucuronsäure (Ch. A u. C). Sie binden als vielwertiges Anion reichlich Wasser (Wasserspeicherung von Bindegewebe u. Haut), werden in alkalischer Lsg. flüssig (Depolymerisation), bilden mit Eiweiß unlösliche salzart. Verbindungen. – Beim Pfaundler-Hurler-Syndrom erfolgt krankhafte Ausscheidung der Ch. im Harn (Chondroitinurie).

  • Chondroitinurie
    • Chondroitin|urie

    s.u. Chondroitinschwefelsäure.

  • Chondrokalzinose-Syndrom
    • Chon|dro|kalzinose(-Syndrom)

    • Synonyme: Pseudogicht

    • Englischer Begriff: chondrocalcinosis (syndrome)

    • Fach: Pathologie

    eine seltene, genetisch determinierte Krankheit ungeklärter Genese, die mit allgemeinen Gelenkschmerzen einhergeht oder – als mono- u. oligoartikuläre Form – mit exsudativ-arthritischen Erscheinungen nur einzelner Gelenke; es kommt hierbei zu – auch röntgenologisch sichtbaren – Verkalkungen des Gelenkknorpels (Ablagerung von Dihydrat des Calciumpyrophosphats, das in gelöster Form auch in der Gelenkflüssigkeit vorliegt). Betroffen sind v.a. Frauen zwischen 65 u. 75 J.; die akute Pseudogicht mit arthritischen Attacken betrifft beide Geschlechter gleichermaßen, die chronische Form mit starken Schmerzen u. Bewegungseinschränkungen der großen Gelenke kommt überwiegend bei Frauen vor.

  • Chondrokarzinom
    • Chon|dro|karzinom

    • Englischer Begriff: chondrocarcinoma

    • Fach: Pathologie

    Karzinom mit knorpeligen Elementen.

  • Chondroklasie
    • Chondro|klasie

    • Englischer Begriff: chondroclasis; chondroclasia

    Knorpelgewebe-Abbau durch Chondroklasten.

  • Chondroklasten
    • Chondro|klas|ten

    • Englischer Begriff: chondroclasts

    • Fach: Zytologie

    „Knorpelfresszellen“; Zellen, die im Rahmen der physiologischen Ossifikation, d.h. bei Ersatzknochenbildung, Knorpelgewebe abbauen (Abbau der im Rahmen der Chondrogenese gebildeten Interzellularsubstanz des Blasen-, Säulen-, Reihenknorpels = „Chondroklasie“).

  • Chondrokranium
    • Chondro|kra|ni|um

    • Synonyme: Knorpelschädel

    • Englischer Begriff: chondrocranium; cartilaginous skull

    • Fach: Embryologie

    der knorpelig um- bzw. vorgebildete Schädelanteil im Bereich der späteren Schädelbasis; s.a. Osteocranium.

  • Chondrolipom
    • Chondro|lipom

    • Englischer Begriff: chondrolipoma

    • Fach: Pathologie

    Mischtumor aus Knorpel- u. Fettgewebe.

  • Chondrolyse
    • Chondro|lyse

    • Englischer Begriff: chondrolysis

    die physiologische (durch Chondroklasten) oder pathologische (Chondromalazie) Auflösung von Knorpelgewebe.

13066