Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Carbocromen
    • Englischer Begriff: carbochromene

    obsoleter Koronardilatator mit Angriffspunkt an den präkapillären Sphinkteren.

  • Carbogen
    • Carbo|gen

    Gasgemisch aus Kohlendioxid u. Sauerstoff (= CO2 bzw. O2; 5 + 95 Teile).

  • Carbolum
    • Car|bo|lum

    • Englischer Begriff: phenol

    Phenolum cristallisatum.

  • Carbomer
    • Englischer Begriff: carbomer

    Filmbildner.

  • Carbonat
    • Car|bo|nat

    • Synonyme: Karbonat

    • Englischer Begriff: carbonate

    Salz der Kohlensäure (H2CO3); Bi- oder Hydrogencarbonat (NaHCO3) oder neutrales Carbonat (Na2CO3).

  • Carbonat-dehydratase
    • Carbonat|dehydra|tase

    • Synonyme: Carboanhydrase; Kohlensäureanhydrase

    • Englischer Begriff: carbonate dehydratase; carbonic anhydrase

    zinkhaltiges Enzym, das die Reaktion CO2 + H2O ↔ H+ + HCO3 katalysiert, also die Einstellung des Gleichgewichts zwischen H2CO3 u. CO2 beschleunigt. Ist am Kohlendioxid-Transport der Erythrozyten u. an der Magensäuresekretion beteiligt. In Zellen der Nierentubuli setzt es Wasserstoffionen frei, die im Austausch gegen Natriumionen in den Harn gelangen. Medikamentöse Hemmung des Vorgangs (z.B. durch Carboanhydrasehemmer) hat vermehrte Absonderung von Na, K, HCO3 u. Wasser und verminderte Ausscheidung von Ammoniumionen im Harn zur Folge. Ein autosomal-rezessiv erblicher Carboanhydrase-II-Mangel führt zur renalen tubulären Azidose mit Osteopetrose.

  • Carbonatstein
    • Carbonat|stein

    • Englischer Begriff: carbonate stone

    weiches Harn- oder Gallenkonkrement aus kohlensaurem Kalk; als Harnblasenstein im Allg. mit Phosphaten gemischt (Carbonat-Apatit).

  • Carboneum
    • Car|bo|ne|um

    • Etymol.: latein.

    Kohlenstoff.

  • Carbonsäure
    • Carbon|säure

    • Englischer Begriff: carbonic acid

    Abbildung

    aliphatische oder aromatische organ. Säure mit einer oder mehreren Carboxylgruppen (–COOH).

  • Carbonsäure, aktivierte
    Carbonsäure
    • C., aktivierte

    • Englischer Begriff: carboxylic acid

    • Fach: Biochemie

    durch Bindung an Coenzym A (durch Transacylasen) für Reaktionen im Intermediärstoffwechsel bereitstehende C.

  • Carbonsäure, heterozyklische
    Carbonsäure
    • C., heterozyklische

    C. als heterozyklische Verbindung; z.B. pharm die 4-Chinolone, z.B. die Chinolin- u. die Benzochinolin-Carbonsäuren (Formel).

  • Carboplatin
    • Synonyme: CARBO(-PT)

    Platinderivat, Zytostatikum (gehört zu den Alkylanzien i.w.S.). NW: u.a. Knochenmarkdepression, Nausea, Nieren-, Neurotoxizität.

  • Carboxyhämoglobin
    • Carb|oxy|hämoglobin

    • Englischer Begriff: carboxyhemoglobin

    • Fach: Biochemie

    Kohlenmonoxidhämoglobin.

  • Carboxylasen
    • Carb|oxy|lasen

    • Englischer Begriff: carboxylases

    Enzyme mit Kohlendioxid (CO2) fixierender oder aktivierender Wirkung. Enthalten häufig Biotin als Coenzym. Ein autosomal-rezessiv erblicher multipler C.-Defekt führt zu episodisch auftretendem erythematösem Ekzem, Azidose, Leukopenie, T-Lymphozyten-Störung, evtl. auch ZNS-Symptomen.

  • Carboxylierung
    • Carb|oxy|lierung

    • Englischer Begriff: carboxylation

    Einführung der Carboxylgruppe (–COOH) in organische Verbindungen; Synthese von Carbonsäuren.

  • Carboxymetrie
    • Carb|oxy|metrie

    Messen der Kohlendioxid(CO2)-Spannung.

  • Carboxypenicilline
    • Carboxypenicilline

    Penicilline mit zusätzlicher Carboxylgruppe in der Seitenkette; z.B. Carbenicillin, Ticarcillin (beide außer Handel).

  • Carboxypeptidase A
    • Carb|oxy|peptidase A

    • Synonyme: Kathepsin IV

    • Englischer Begriff: carboxypeptidase A

    Enzym im Pankreassaft, das – nach Aktivierung durch Chymotrypsin – in Peptiden u. Proteinen die Carboxyl-endständige Aminosäure bei freier Carboxylgruppe abspaltet; eine Exopeptidase.

  • Carboxyphilie
    • Carboxy|philie

    Kapnophilie.

  • Carboxyterminus
    • Carb|oxy|terminus

    • Englischer Begriff: carboxyl group

    das die Carboxygruppe (–COOH) tragende Ende einer Eiweißkette.

  • Carbunculus
    • Car|bun|cu|lus

    • Englischer Begriff: carbuncle

    • Fach: Pathologie

    Karbunkel.

  • carcino...
    • car|ci|no...

    s.a. karzino...

  • carcinoembryonales Antigen
    • carcino|embryonales Antigen

    • Synonyme: karzinoembryonales Antigen; CEA (Abk.); KEA (Abk.)

    • Englischer Begriff: carcinoembryonic antigen

    einer der wichtigsten Tumormarker (tumorassoziiertes Antigen); ein Glykoprotein; klinische Bedeutung v.a. bei kolorektalen Karzinomen (Stadium, Verlaufskontrolle, Nachsorge), Mamma-, Bronchial-, Magenkarzinom, gynäkologischen Karzinomen, malignen Erkrankungen von Pankreas, Prostata. Erhöhte Werte aber auch bei zahlreichen gutartigen Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes (z.B. Leberzirrhose, Divertikulitis, Polypen, Colitis ulcerosa, Ulcus ventriculi, Pankreatitis); bei Rauchern, Alkoholikern.

  • carcinofetale Antigene
    • carcino|fetale Antigene

    • Englischer Begriff: oncofetal antigen

    z.B. das Alpha-Fetoprotein (AFP) u. das carcinoembryonale Antigen.

  • Carcinoma
    • Car|ci|no|ma

    • Synonyme: Cancer; Karzinom; Ca (Abk.)

    • Englischer Begriff: cancer; carcinoma; c. in situ; preinvasive c.; intraepithelial c.

    bösartiger, allgemein als „Krebs“ bezeichneter Tumor epithelialer Herkunft (Bez. erstmals gebraucht von Galen für das Mammakarzinom, dessen gestaute Venen Krebsfüßen ähneln). Ca. machen 80% aller malignen Tumoren aus u. entstehen z.B. im Schleimhautepithel des Magen-Darm-, Urogenital- u. Respirationstraktes, in parenchymatösen Organen wie Leber u. Nieren, in endo- u. exokrinen Drüsen u. der Haut. Einteilung: C. werden nach verschiedenen Gesichtspunkten klassifiziert. Diese Merkmale sind u.a. Wuchsformen (exophytisch, endophytisch, ulzerös, zystisch) oder das Verhältnis von Tumorparenchym zu Tumorstroma (medulläres, szirrhöses Karzinom, Ca. solidum simplex). Ferner erfolgt eine Klassifikation nach dem Phänotyp (Plattenepithel-, Übergangsepithel-, Adeno-, undifferenziertes Karzinom, Mischtypen). S.a. Krebs..., Karzino..., Neoplasma, Tumor... sowie unter den einzelnen Organtumoren. – Als Ca. in situ (CIS, Ca. praeinvasivum, präinvasives Karzinom, intraepitheliale Neoplasie, Ca. endoepidermale, Oberflächenkarzinom) eine histologisch nachweisbare Proliferation atypischer Zellen, die im Epithelverband (intraepithelial) bzw. im ursprünglichen Gewebskompartiment (in situ) liegen. Das CIS zeigt die zytologischen Merkmale der Malignität (z.B. Zellpolymorphie, verschobene Kern-Plasma-Relation, Zunahme der Kerndichte) u. gewebliche Differenzierungsstörungen. Es ist aber noch durch eine Basalmembran vom gefäßführenden Stroma abgegrenzt (u. daher nicht zur Metastasierung befähigt). Der Übergang in ein invasives Karzinom ist möglich, kann aber Jahre bis Jahrzehnte dauern. Ein CIS kommt vor z.B. an Portio (s.a. CIN, Kollumkarzinom), Kehlkopf, Glans penis, Bronchien, Mundschleimhaut. Auftreten auch als duktales bzw. lobuläres Ca. in situ der Mamma (CDIS, CLIS), als intratubuläre Neoplasie des Hodens (TIN), als vulväre intraepitheliale Neoplasie (VIN) sowie als typische Plattenepithel-Dysplasien z.B. die Bowen-Krankheit u. die Erythroplasie Queyrat. – S.a. Präkanzerosen, Neoplasie, Frühkarzinom.

  • Carcinoma acutum
    Carcinoma
    • Ca. acutum

    das schnell wachsende Ca. medullare („soft cancer“).

  • Carcinoma adenoides cysticum
    Carcinoma
    • Ca. adeno|ides cys|ticum

    • Englischer Begriff: adenoid cystic c.

    das früher als Zylindrom bezeichnete zylindromatöse Karzinom; meist in Speicheldrüsen; selten in der Mamma.

  • Carcinoma adenomatosum
    Carcinoma
    • Ca. adenoma|tosum

    Adenokarzinom.

  • Carcinoma alveolocellulare
    Carcinoma
    • Ca. alveol(o|cellul)are

    • Englischer Begriff: alveolar cell c.

    Alveolarzellenkarzinom.

  • Carcinoma asbolicum
    Carcinoma
    • Ca. as|bolicum

    Rußkrebs.

  • Carcinoma atrophicans
    Carcinoma
    • Ca. atro|phicans

    Skirrhus.

  • Carcinoma avenocellulare
    Carcinoma
    • Ca. aveno|cellulare

    • Englischer Begriff: oat cell c.

    Haferzellkarzinom; s.a. Carcinoma parvocellulare.

  • Carcinoma basocellulare
    Carcinoma
    • Ca. baso|cellulare

    • Englischer Begriff: basal cell c.

    Basaliom, Ulcus terebrans.

  • Carcinoma biliare
    Carcinoma
    • Ca. biliare

    Cholangiom (1).

  • Carcinoma cauliflore
    Carcinoma
    • Ca. cauli|flore

    Blumenkohltumor.

  • Carcinoma chronicum
    Carcinoma
    • Ca. chronicum

    der langsam wachsende Skirrhus.

  • Carcinoma clarocellulare
    Carcinoma
    • Ca. claro|cellulare

    • Englischer Begriff: clear cell c.

    Klarzelltumor, Helle-Zellen-Karzinom.

  • Carcinoma colloides
  • Carcinoma colorectalis
    Carcinoma
    • Ca. colo|rectalis

    kolorektales Karzinom (Darmkarzinom).

  • Carcinoma cribriforme
    Carcinoma
    • Ca. cri|bri|forme

    • Synonyme: Ca. cribrosum

    Adenokarzinom mit siebartig durchlöcherten Strängen. V.a. als Mamma- (intrakanalikulär) u. Prostata-Ca.

  • Carcinoma cystopapilliferum
    Carcinoma
    • Ca. cysto|papilli|ferum

    • Englischer Begriff: cystopapilliferous c.

    das „dendritische“ Mammakarzinom; mit zystisch ausgeweiteten Drüsenausführungsgängen, in die baumförmig verzweigte, mit polymorphem (kub. oder zylindr.) Epithel ausgekleidete Papillen hineinragen; klinisch als „blutende Mamma“.

  • Carcinoma ductale
    Carcinoma
    • Ca. duc|tale

    häufigster Typ des Mammakarzinoms, ausgehend vom Epithel der Milchgänge.

  • Carcinoma ductale in situ
    Carcinoma
    • Ca. ductale in situ

    CDIS.

  • Carcinoma durum
  • Carcinoma embryonale
    Carcinoma
    • Ca. embryonale

    • Englischer Begriff: embryonal c.

    von embryonalem Gewebe ausgehendes Ca., v.a. der Leber, des Hodens (Teratoblastoma malignum, Orchioblastom).

  • Carcinoma endoepidermale
    Carcinoma
    • Ca. endo|epi|dermale

    Carcinoma in situ.

  • Carcinoma endometriale
    Carcinoma
    • Ca. endo|me|tria|le

    Endometrium-Ca.; als Korpuskarzinom, Zervix- oder Kollumkarzinom.

  • Carcinoma erysipelatosum
    Carcinoma
    • Ca. erysipelatosum

    • Synonyme: Erysipelas carcinomatosum

    das Mammakarzinom (oder – seltener – ein Anal-Ca.) mit derber, geröteter, flächenhafter Infiltration der Haut durch per contiguitatem oder retrograd auf dem Lymphweg vordringende Krebszellen. S.a. cancer en cuirasse.

  • Carcinoma ex ulcere ortum
    Carcinoma
    • Ca. ex ulcere (ortum)

    Ulkuskarzinom.

  • Carcinoma fibrosum
    Carcinoma
    • Ca. fibrosum

    Skirrhus.

11066