Medizin-Lexikon: Einträge mit "D"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Densimetrie 3)
    Densimetrie
    • 3)

    • Englischer Begriff: densitometry

    Densitometrie.

  • Densitometrie
    • Dens(it)o|metrie

    • Englischer Begriff: densitometry

    photoelektrische Messung u. Registrierung röntg der Schwärzung photographischen Materials (Schwärzungskurve; s.a. Autoradiographie) bzw. kardiol von Dichte- bzw. Konzentrationsänderungen stromabwärts vom Ort der Injektion eines Indikators (Indikatorverdünnungsmethode; s.a. Oxymetrie).

  • densus
    • densus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: dense

    dicht.

  • dental
    • dental

    • Englischer Begriff: dental

    die Zähne betreffend, von den Zähnen ausgehend (= dentogen).

  • Dentalfluorose
    • Dental|fluorose

    • Englischer Begriff: dental fluorosis

    Störung der Zahnbildung infolge Fluor-Vergiftung (bei Langzeitzufuhr > 2 mg/Tag) während der Zahnentwicklung. Mangelhafte Schmelzbildung, später gelb-bräunliche, fleckige Schmelzverfärbung u. Entkalkung („Denti scritti“). Die Zähne sind kariesresistent. – S.a. Spira-Syndrom.

  • Dentalgia
    • Dent|algia

    • Synonyme: -algie

    • Englischer Begriff: dentalgia; toothache

    Zahnschmerz.

  • Dentalinfektion
    • Dental|infektion

    • Englischer Begriff: dental infection

    dentogene, d.h. von einem Zahn- = „Dentalherd“ ausgehende Infektion benachbarter oder zahnferner Gewebe (Herdinfektion).

  • Dentalpunkt
    • Dental|punkt

    s.u. Nervendruckpunkte.

  • Dentatumatrophie primäre
    • Dentatum|atrophie (primäre)

    • Englischer Begriff: primary atrophy of the dentate nucleus

    erblich-degenerative „infantile Atrophie des Dentatum“ (= Corpus dentatum, Nucleus dentatus) u. der von ihm ausgehenden Bindearme, evtl. auch des Nucleus ruber, der oberen Oliven u. des Pallidums; zu Myoklonien an Kopf u. Rumpf, Dyssynergien, Intentionstremor, Ataxie, Adiadochokinese, spastischen Lähmungen, Sprachstörungen u. Intelligenzdefekt führend.

  • dentatus
    • dentatus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: dentate

    mit Zähnen versehen, gezähnt; z.B. Nucleus dentatus (Dentatus). S.a. Dentatum....

  • Dentes
    • Den|tes

  • Dentes 1)
    Dentes
    • 1)

    • Englischer Begriff: teeth

    die Zähne (Zahn, dort Abb.; s.a. Dens, Denti scritti). Normalerweise als streng symmetrisch in die Zahnfächer (Alveolen) der Kiefer eingefügte knochenähnliche Organe für die Nahrungszerkleinerung u. Lautbildung. Teile des Zahnes: Zahnkrone, -hals u. -wurzel (Corona bzw. Collum bzw. Radix dentis [Letztere mit Apex radicis dentis = „Wurzelspitze“]) u. die Zahnpulpa, Pulpa dentis. Beim Menschen treten in 2 zeitlich gestreckten Zahnungsvorgängen (Dentition) zunächst 20 Milchzähne (Milchgebiss) u. später 32 bleibende Zähne auf, u. zwar je 8 in jedem Kieferquadranten (s.a. Gebissformel).

  • Dentes 2)
    Dentes
    • 2)

    • Synonyme: D. acustici; „Gehörzähne“

    • Englischer Begriff: auditory t.

    durch parallele Furchen getrennte Leisten an der vestibularen Lippe der knöchernen Lamina spiralis des Innenohres.

  • Dentes adversi
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. adversi

    • Synonyme: D. primores

    die Frontzähne (die Schneide- u. Eckzähne).

  • Dentes caduci
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. caduci

    die Milchzähne; s.a. Dentes decidui.

  • Dentes canini
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. canini

    • Englischer Begriff: canine t.

    die Eckzähne.

  • Dentes compositi
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. com|positi

    zusammengewachsene bzw. miteinander verschmolzene Zähne; als D. con|creti mit gemeinsamem Zementmantel; die D. con|fusi mit gemeinsamem Schmelzmantel.

  • Dentes decidui
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. decidui

    • Englischer Begriff: deciduous t.

    Dentes caduci; als D. d. persistentes „bleibende Milchzähne“ infolge Nichtanlage oder Verlagerung der entsprechenden bleibenden Zähne.

  • Dentes incisivi
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. in|ci|sivi

    • Englischer Begriff: incisor t.; incisors

    die Schneidezähne, die beiden mittleren Zähne jedes Kiefers, mesial der Eckzähne.

  • Dentes molares
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. mola|res

    • Synonyme: D. multicuspidati; Molaren

    • Englischer Begriff: molar t.; molars

    die nur im bleibenden Gebiss vorhandenen, mehrhöckerigen Mahlzähne; die letzten = hinteren 3 Zähne jedes Kieferquadranten, der letzte als Dens sapientiae.

  • Dentes permanentes
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. per|ma|nen|tes

    • Englischer Begriff: permanent t.

    die bleibenden Zähne.

  • Dentes praemolares
    Dentes  >  Dentes 1)
    • D. prae|molares

    • Synonyme: D. bicuspidati

    • Englischer Begriff: premolar t.; premolars

    die beiden seitlich des Eckzahns folgenden – zweihöckerigen – Backenzähne jedes Kieferquadranten.

  • Denti scritti
    • Denti scritti

    • Englischer Begriff: mottled teeth

    s.u. Dentalfluorose.

  • Denticulus
    • Denticulus

    • Etymol.: latein. = Zähnchen

    Dentikel.

  • Dentikel
    • Dentikel

    • Englischer Begriff: denticle

    rundliches Gebilde („Dentinkörnchen“) innerhalb der Zahnpulpa. – Gelegentlich Ursache neuralgiformer Beschwerden.

    • D., echtes
      nur aus Dentin bestehendes, von versprengten Dentinbildungszellen gebildetes... (mehr)
    • D., falsches
      D. als Produkt der Pulpadegeneration; ein Dentinkern mit Kalkanlagerungen... (mehr)
  • Dentikel, echtes
    Dentikel
    • D., echtes

    • Englischer Begriff: true d.

    nur aus Dentin bestehendes, von versprengten Dentinbildungszellen gebildetes D.

  • Dentikel, falsches
    Dentikel
    • D., falsches

    • Englischer Begriff: false d.; pulp stone

    D. als Produkt der Pulpadegeneration; ein Dentinkern mit Kalkanlagerungen.

  • Dentin
    • Den|tin

    • Synonyme: Dentinum; Ebur

    • Englischer Begriff: dentin(e)

    Abbildung

    das Zahnbein; durch ihren Mineralgehalt (u.a. Hydroxylapatit, Fluor, Kalkosphärit) knochenähnliche, gelblich-weiße Substanz, die die Zahnpulpa umschließt u. im Zahnkronenbereich von Schmelz, an der Wurzel von Zement bedeckt ist; verfärbt sich bei krankhafter Freilegung bräunlich, ist bei imperfekter Dentinogenese bläulich; besteht aus lipid- u. proteinhaltiger Grundsubstanz (= Dentoidin; in Odontoblastennähe als Dentinoid) sowie aus kollagenen Dentinfibrillen u. aus einstrahlenden Zytoplasmafortsätzen der Odontoblasten, die als sog. radiäre Dentinfasern in Kanälchen liegen u. das Zahnbein ernähren, sowie aus einem Aminosäuren u. Enzyme enthaltenden Dentinliquor. Wird lebenslang von den Odontoblasten (Dentinoblasten) gebildet (von außen nach innen, unter Einengung des Pulparaumes); verkalkt kronennah nur unvollständig. S.a. Abb.

  • Dentinogenese
    • Dentino|genese

    • Synonyme: -genesis

    • Englischer Begriff: dentinogenesis

    Bildung des Dentins. S.a. Sekundärdentin.

  • Dentinogenesis imperfecta hereditaria
    Dentinogenese
    • D. imperfecta hereditaria

    • Synonyme: Capdepont-Zahndysplasie

    • Englischer Begriff: hereditary d. imperfecta

    Abbildung

    autosomal-dominant erbliche Fehlbildung des Milch- u./oder des bleibenden Gebisses (als „Glaszähne“) mit verlegter Pulpahöhle, Bildung nur vereinzelter Dentinkanäle, fehlenden Dentinoblasten, kolbenförmiger Zahnwurzel, sekundär rissigem Schmelz mit bläulicher Transparenz; Abkauung der Zahnkrone führt zu Bisssenkung. Oft besteht auch eine Zahnunterzahl. S.a. Abb.

  • Dentinoid
    • Den|ti|no|id

    • Englischer Begriff: dentinoid

    die noch unverkalkte Grundsubstanz des Dentins.

  • Dentinom
    • Den|ti|nom

    • Englischer Begriff: dentinoma

    eine aus Dentinmassen bestehende Geschwulst (evtl. mit Odontoblasten = „Dentinoblastom“). – Meist als Abart des Odontoms mit dentinähnlichen Verkalkungen.

  • Dentitio
    • Den|ti|tio

    • Synonyme: Dentition

    • Englischer Begriff: dentition; tooth eruption

    Abbildung

    das „Zahnen“. Der Durchbruch des Milchgebisses u. des bleibenden Gebisses (1. bzw. 2. D.; s. Abb.).

  • Dentitio difficilis
    Dentitio
    • D. difficilis

    Störung der D. der bleibenden Zähne, z.B. des unteren, evtl. verlagerten Weisheitszahns; führt zu lokalen entzündl. Komplikationen wie Druckschmerz, Kieferklemme, evtl. auch zu Abszedierung.

  • Dentitio praecox
    Dentitio
    • D. praecox

    • Englischer Begriff: premature d.

    D. vor dem 6. Lebensmonat; evtl. als fetale D. (Dens natalis).

  • Dentitio senilis
    Dentitio
    • D. senilis

    • Englischer Begriff: senile d.

    s.u. Dentitio tertia.

  • Dentitio tarda
    Dentitio
    • D. tarda

    • Englischer Begriff: delayed d.

    verspätete D., z.B. des oberen bleibenden Eckzahns; z.B. bei Kretinismus, Rachitis, Thymuspersistenz.

  • Dentitio tertia
    Dentitio
    • D. tertia

    • Englischer Begriff: tertiary d.

    der seltene Durchbruch eines 3. Zahnes im Alter (= D. senilis) oder eines bisher „retinierten“ (nicht durchgebrochenen) Zahnes (= D. pseudotertia).

  • Dentitionskrankheit
    • Dentitions|krankheit

    • Englischer Begriff: dentition disease

    bei Kindern während der 1. Dentition auftretender Speichelfluss sowie motorische Unruhe, evtl. auch subfebrile Temperaturen; i.w.S. auch die Symptome bei der Dentitio difficilis des Erwachsenen.

  • Dentitionszyste
    • Dentitions|zyste

    • Englischer Begriff: dentigerous cyst

    Zyste als Folge einer vorzeitigen Abhebung des Zahnsäckchens von der Krone eines noch nicht durchgebrochenen Zahnes. Kann vereitern oder zu Geschwürbildung führen (Dentitionsempyem bzw. -geschwür).

  • dento...

      Wortteil „Zahn“, „Zähne“; s.a. odonto...

    • dentofaziales Syndrom
      • dento|faziales Syndrom

      • Englischer Begriff: dentofacial dysplasia

      (Weyers, Fülling, 1963) eine Ektodermaldysplasie infolge – unbekannter – embryonaler Schädigung. Klinik: angeborene Zähne, Lückengebiss, frühzeitiger Zahnausfall, angeborener grauer u. grüner Star, Mikrophthalmus, verkürztes Philtrum, verkümmerte Nasenspitze.

    • dentogen
      • dento|gen

      • Englischer Begriff: odontogenic

      von den Zähnen ausgehend; s.a. Dentalinfektion.

    • Dentoidin
      • Dento|idin

      organische Grundsubstanz des Dentins.

    • Dentologie
      • Dento|logie

      • Englischer Begriff: odontology; dentistry

      Zahnheilkunde.

    • dentur tales doses
      • dentur tales doses

      • Synonyme: d.t.d. (Abk.)

      • Etymol.: latein.

      • Fach: Pharmazie

      Rezepturanweisung „Solche Dosen sollen gegeben werden!“; z.B. d.t.d. Nr. 10.

    • Denudation
      • De|nu|da|tion

      • Englischer Begriff: denudation

      Verlust des Schleimhautepithels als Strahlenschaden.

    • Denver-Klassifikation
      • Denver-Klassifikation

      • Englischer Begriff: Denver classification

      • Fach: Genetik

      Tabelle

      (Denver/Colo. 1960; London 1963) internationale Einteilung der menschlichen Chromosomen (Tab.).

    • Deorsumduktion
      • De|orsum|duktion

      • Etymol.: latein. deorsum = abwärts

      • Englischer Begriff: deorsumduction

      Infraduktion.

    • Deoxy...
      • De|oxy...

      • Etymol.: engl.

      • Fach: Biochemie

      Desoxy...

    11659