Medizin-Lexikon: Einträge mit "E"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • E
    • EM

    Symbol für Membranpotential.

  • e

      Zeichen für Basis des natürlichen Logarithmus u. der Exponentialfunktion (= 2,7182818284...), physik, nuklearmed elektrische Elementarladung, Elektron (e) bzw. Positron (e+), serol Antigen e (s.a. Rhesus-System).

    • e
      • e...

      • Synonyme: ex...

      • Etymol.: latein.

      Vorsilbe „aus“, „heraus“, „von...an“, „wegen“. S.a. ex..., ek...

    • E

        Zeichen biochem, pharm für Einheit, Glutaminsäure (im Ein-Buchstaben-Code), physik Elastizitätsmodul, elektrische Potentialdifferenz, Energie, Extinktion, Redoxpotential, Beleuchtungsstärke (Lux), elektromotorische Kraft, zytol APUD-Zellen des Urogenitaltraktes, serol Antigen E (s.a. Rhesus-System), bakt Escherichia (E.; s.a. E-Ruhr), kard ejection click, ophth Emmetropie, toxik Ecstasy. – Ferner Symbol im Nahrungsmittel-Zutatenverzeichnis der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft. S.a. „ε“.

      • E 605
        • E 605®

        • Fach: Toxikologie

        Parathion.

      • E-4-P

          Abk. für Erythrose-4-phosphat.

        • e-Antigen
          • Englischer Begriff: e antigen

          ein aus dem Hepatitis-B-Virus-c-Antigen entstandenes Antigen.

        • E-Chromosomen
          • E-Chromosomen

          • Fach: Genetik

          • 1)
            Bruchstücke der B-Chromosomen... (mehr)
          • 2)
            Chromosomengruppe der Denver-Klassifikation... (mehr)
        • E-Chromosomen 1)

          E-Chromosomen

          • 1)

          Bruchstücke der B-Chromosomen.

        • E-Chromosomen 2)
          E-Chromosomen
          • 2)

          Chromosomengruppe der Denver-Klassifikation.

        • E-Faktor
          • Synonyme: e-

          • Englischer Begriff: Rhesus factor E, e.

          • Fach: Serologie

          das Antigen E oder e des Rhesus-Systems.

        • E-Formen
          • E-Formen

          • Englischer Begriff: extraerythrocytic stages

          Abk. für exoerythrozytäre Formen (der Malaria-Plasmodien).

        • E-Haken
          • E-Haken

          • Fach: Ophthalmologie

          Snellen-Haken, als Sehzeichen.

        • E-Hepatitis
        • E-Plasmodien
          • E-Plasmodien

          • Fach: Protozoologie

          die extraerythrozytären Formen der Malaria-Plasmodien.

        • E-Ruhr
          • Englischer Begriff: E-dysentery

          die Bakterienruhr durch Shigella sonnei (= „E-Ruhrbakterien“).

        • E-Stadien
          • Englischer Begriff: E-stages

          die exoerythrozytären Formen der Malariaplasmodien.

        • E-Wasser
          • Englischer Begriff: demineralized water

          entmineralisiertes Wasser“.

        • E-Zellen
            • 1)
              die „atypischen azidophilen“ oder „orangeophilen Zellen“ des Hypophysenvorderlappens... (mehr)
            • 2)
              Abk... (mehr)
          • E-Zellen 1)
            E-Zellen
            • 1)

            • Synonyme: Epsilon-Zellen

            • Fach: Histologie

            die „atypischen azidophilen“ oder „orangeophilen Zellen“ des Hypophysenvorderlappens, deren zytoplasmatische Granula sich mit Orange G anfärben.

          • E-Zellen 2)
            E-Zellen
            • 2)

            • Englischer Begriff: L.E. cells

            • Fach: Pathologie

            Abk. für Erythematodes-Zellen (s.u. Lupus erythematodes).

          • E. coli
            • E. coli

            • Fach: Bakteriologie

            Abk. für Escherichia coli.

          • E.-Faktor
            • Synonyme: Abk. für Erythematodes-Faktor

            • Fach: Dermatologie

            s.u. Lupus erythematodes. S.a. EF.

          • E.M.O.-Syndrom

              ein Symptomenkomplex mit Exophthalmus, umschriebenem prätibialem Myxödem u. Osteoarthropathia hypertrophicans bei Immunthyreopathien (s.u. Hyperthyreose).

            • E.W.
              • E.W. 1)
                E.W.
                • 1)

                Abk. für Eingetragenes Warenzeichen.

              • E.W. 2)
                E.W.
                • 2)

                Abk. für Eiweiß.

              • E1-7
                • E1–7

                Symbol für Reifestadien roter Blutkörperchen (Erythrozyten); Erythropoese (dort Schema).

              • E1-Trisomie
                • Englischer Begriff: Edwards' syndrome

                Trisomie 18.

              • EA
                • EA

                Abk./Zeichen für kard Extremitätenableitung, chir Enteroanastomose, serol Erythrozytenantikörper, Beginn der Komplementaktivierung („E“ für Erythrozyt, „A“ für Ambozeptor [Antikörper]), biol, päd Entwicklungsalter.

              • EA-Rosette
                • EA-Rosette

                • Englischer Begriff: EA-rosette

                • Fach: Immunologie

                s.u. Rosettentest.

              • EAC-Rosette
                • EAC-Rosette

                • Englischer Begriff: EAC rosette

                s.u. Rosettentest.

              • EACS
                • EACS

                • Synonyme: Abk. für Epsilon-Aminocapronsäure

                • Englischer Begriff: EACA

                • Fach: Pharmazie

                ε-Aminocapronsäure.

              • Eagle-Lösung
                • Eagle-Lösung

                • Englischer Begriff: Eagle's solution; E.'s medium

                • Biogr.: Harry E., geb. 1905, Immunologe, Baltimore

                • Fach: Labormedizin

                organ. Nährstoffe, Mineralien, Vitamine, Phenolrot (als Indikator) u. Konservierungsmittel in isotoner Kochsalzlösung als „Medium“ für Gewebekulturen.

              • Eagleton-Zeichen
                • Eagleton-Zeichen

                • Biogr.: Wells Ph. E., 1865–1946, Neurologe, Newark/N.J.

                Nystagmus als neurologischer Lokalisationshinweis.

              • Eales-Krankheit
                • Eales-Krankheit

                • Synonyme: Angiopathia retinae juvenilis (Axenfeld); Periphlebitis retinae

                • Englischer Begriff: Eales' disease

                • Biogr.: Henry E., 1852–1913, Augenarzt, Birmingham

                massive proliferative Retinopathie mit Netzhaut- u. Glaskörperblutungen, im fortgeschrittenen Zustand auch Traktionsamotio, Rubeosis iridis u. Neovaskularisationsglaukom. Ursache unbekannt; vorwiegend betroffen sind männliche, sonst gesunde Patienten im 2.–3. Ljz.

              • EAR
                • EAR

                • Synonyme: EaR

                • Englischer Begriff: RD

                • Fach: Physiologie

                Abk. für Entartungsreaktion.

              • Earle-Lösung
                • Earle-Lösung

                • Englischer Begriff: Earle's solution

                • Biogr.: W. R. Earle, amerikan. Onkologe

                • Fach: Labormedizin

                isotone Salzlösung mit Glucose u. Phenolrot (als Indikator) für Gewebekultur.

              • early cancer
                • early cancer

                • Etymol.: engl.

                Frühkarzinom.

              • early diastolic dip
                • early diastolic dip

                • Etymol.: engl.

                rascher (früh-) protodiastolischer Abfall des Ventrikeldrucks mit Wiederanstieg als Übergang in ein erhöhtes Plateau (engl.: square root curve). Infolge Einstrombehinderung in der Diastole bei Myo-, Endokardfibrose, Pericarditis constrictiva etc.

              • EAST
                • Synonyme: Abk. für Enzym-Allergo-Sorbent-Test

                Test zum Nachweis spezifischer IgE-Antikörper durch Enzym-immunologische Markierungsverfahren.

              • Eastern-Equine-Encephalomyelitis-Virus
                • Eastern-Equine-Encephal(omyel)itis-Virus

                • Synonyme: EEE-Virus (Abk.)

                in den USA, in Mittel- u. Südamerika sowie Südostasien vorkommendes ARBO-Virus A (der Familie Togaviridae). Pathogen für Pferde (Encephalomyelitis equina), Vögel, gelegentlich aber auch Erreger von Erkrankungen des Menschen. Überträger: Zecken u. Stechmücken.

              • EAT
                • EAT

                Abk. für Ehrlich-Aszites-Tumor.

              • Eaton
                • Eaton

                • Biogr.: 1) G. O. E., amerikan. Humangenetiker; 2) Monroe D. E., amerikan. Bakteriologe

              • Eaton-Agent
                Eaton
                • E.-Agent

                • Synonyme: Mycoplasma pneumoniae

                • Biogr.: Monroe D. E.

                s.u. Mykoplasmen.

              • Eaton-McKusick-Syndrom
                Eaton
                • E.-McKusick-Syndrom

                • Englischer Begriff: Eaton-McKusick syndrome

                • Biogr.: G. O. E.; Victor Almon McK., geb. 1921, amerikan. Humangenetiker

                autosomal-dominant erbliche Kombination von Schienbeindefekt (Hypo- oder Aplasie), Großzehenverdopplung, dreigliedrigem, z.T. verdoppeltem Daumen.

              • Eau de Javelle
                • Eau de Javel(le)

                s.u. Chlorgasdesinfektion.

              • Eau-de-Cologne-Dermatitis
                • Eau-de-Cologne-Dermatitis

                • Englischer Begriff: berloque dermatitis

                „Kölnisch-Wasser-Dermatitis“ als Berloque-Dermatitis.

              • EB
              • EBAD
                • EBAD

                • Etymol.: engl.

                Abk. für exfoliative bronchoalveolar disease.

              1 2 365