Medizin-Lexikon: Einträge mit "E"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Elephantiasis nostras
    Elephantiasis
    • E. nostras

    alle einheimischen Formen der E. im Unterschied zur E. tropica.

  • Elephantiasis tropica
    Elephantiasis
    • E. tropica

    • Englischer Begriff: filarial e.

    E. der Beine u. des Hodensacks, seltener der Arme, der weibl. Scham, des männl. Gliedes oder der Brüste durch Befall mit den Fadenwürmern Wuchereria bancrofti oder W. malayi (Letztere fast ausschließlich Beine befallend).

  • Eletriptan
    • Englischer Begriff: eletriptan

    ein 5-HT1-Agonist; Anw. zur Attackenbehandlung bei Migräne.

  • Eleutherococcus senticosus
    • Synonyme: Taigawurzel; Teufelsbusch

    Abbildung

    Heilpflanze mit nachweislicher Wirkung bei Müdigkeit, Schwächegefühl, Leistungs- u. Konzentrationsschwäche. Kontraind.: Hypertonie.

  • Elevatio
    • Ele|va|tio

    • Synonyme: Elevation

    • Englischer Begriff: elevation

    Anhebung, z.B. 1) das Heben des Armes im Schultergelenk über die Horizontale, 2) die Aufwärtsbewegung des Augapfels (Supraduktion), 3) aufwärts = kopfwärts erfolgende Verdrängung eines Organs. – Ferner 4) auch Anhebung eines Kurvenabschnittes (z.B. der ST-Strecke des EKG).

  • Elevationsschmerz
    • Elevations|schmerz

    Bauchschmerz, ausgelöst durch Anheben der Portio der Gebärmutter („Portio-Lüftungsschmerz“), z.B. bei Parametropathia spastica oder bei organischen Erkrankungen des inneren Genitales.

  • Elevatorium
    • Elevatorium

    • Englischer Begriff: elevator

    flaches, stumpfrandiges Hebelinstrument zum Anheben von Knochenfragmenten, Sehnen u.a.

  • ELF
  • ELF-Schema

      Abk. für Polychemotherapie mit den Zytostatika Etoposid, Leucovorin® (Folinsäure), 5-Fluorouracil.

    • Elfenbeinepiphyse
      • Elfenbein|epiphyse

      • Englischer Begriff: eburnated bony epiphysis

      diffus verdichtete (sklerosierte, „eburnisierte“) Knochenepiphyse, z.B. beim Cockayne-Syndrom.

    • Elfenbeinwirbel
      • Elfenbein|wirbel

      • Synonyme: Marmorwirbel

      • Englischer Begriff: eburnated or ivory vertebra

      diffus verdichteter (sklerosierter, „eburnisierter“) Wirbel, z.B. bei Marmorknochenkrankheit; selten auch als angeborene Anomalie (meist solitär).

    • Elias-Zeichen
      • Elias-Zeichen

      • Englischer Begriff: Elias' sign

      Klopfschalldämpfung bds. der Dornfortsätze Th1–3 bei Ausweitung des Aortenbogens.

    • Elimination
      • Elimination

      • Synonyme: Ausscheidung; Beseitigung; Ausschaltung

      • Englischer Begriff: elimination

      Summe aller Vorgänge, die zur Konzentrationsabnahme eines Pharmakons im Körper führen. Umfasst die Ausscheidung des unveränderten Stoffs (renale u. extrarenale Exkretion) u./oder seine chemische Veränderung (Biotransformation = Verstoffwechslung eines Arzneimittels). Bei pathologischer Veränderungen der Nieren- u./oder Leberfunktion sowie bei einer Vergrößerung des Verteilungsvolumens kann die E. erheblich verzögert sein. Das Ausmaß der Verlängerung wird durch die Biotransformations- u. renalen Exkretionsraten determiniert. Gastroenterologie der unmittelbar nach Beendigung der Therapie einer Helicobacter-pylori-Infektion geführte Nachweis des Verschwindens des Keimes.

      • E., mitotische
        Nichteinschluss anomaler Chromosomen in die Tochterkerne bei der Mitose... (mehr)
      • E., zelluläre
        Verschwinden genetisch unbalancierter Zellen aus einer Zellpopulation... (mehr)
    • Elimination, mitotische
      Elimination
      • E., mitotische

      • Englischer Begriff: mitotic elimination

      • Fach: Genetik

      Nichteinschluss anomaler Chromosomen in die Tochterkerne bei der Mitose.

    • Elimination, zelluläre
      Elimination
      • E., zelluläre

      Verschwinden genetisch unbalancierter Zellen aus einer Zellpopulation.

    • Eliminationsdiät
      • Eliminations|diät

      • Englischer Begriff: elimination diet

      diagnostische oder therapeutische Diät mit Elimination aller möglichen Nahrungsmittelallergene und Erreichen von Symptomfreiheit; sollte nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden.

    • ELISA
      • Synonyme: Abk. für enzyme-linked immunosorbent assay

      • Etymol.: engl.

      ein Enzym-Immunoassay, bei dem der spezifische Antikörper (AK) gegen das Antigen (AG) als zu messende Substanz an die Wand des Probengefäßes (oder an Polymerkügelchen) chemisch fest gebunden wird. Daran lagert sich das AG der Probenlösung (z.B. einer Serumprobe) an, und der Probenrest wird abgewaschen. An voll wirksames Enzym gekoppelte Antikörper werden zugesetzt u. binden sich an jedes im Erstschritt fixierte AG-Molekül; der Rest wird weggewaschen. Die Enzymaktivität des über AK-AG-AK (Sandwich-Technik) mit der Röhrchenwand (bzw. dem Polymer) verbundenen Enzyms wird nach Zugabe des entsprechenden Substrates photometrisch gemessen.

    • Elixier
      • Eli|xier

      • Synonyme: Elix. (Abk.)

      • Etymol.: arabisch = Stein der Weisen

      • Englischer Begriff: elixir

      alkoholischer Pflanzenauszug mit Zusätzen (heute meist als Mixtura oder Tinctura composita bezeichnet).

    • Elkind-Phänomen
      • Elkind-Phänomen

      vorübergehender Anstieg der Strahlenempfindlichkeit von Zellen einige Stunden nach Bestrahlung. Hinweis auf eine strahlensensible Stoffwechselphase während der Erholung. S.a. Recovery.

    • Elle
      • Englischer Begriff: ulna

      • Fach: Anatomie

      Ulna.

    • Elle, federnde
      Elle
      • E., federnde

      • Synonyme: schnellende E.

      v.a. bei Frauen vorkommende, meist atraumatische Subluxation des Ellenköpfchens mit federnder Volarverschieblichkeit u. örtlichem, in die Finger ausstrahlendem Schmerz. Eintretend bei Volarbeugung u. Supination der Hand. Bei konstitutioneller Bänderschwäche, bei Entwicklungsstörung i.S. einer Abortivform der Madelung-Deformität oder als Hultén-Plusvariante, ferner auch nach einem Speichen-Kompressionsbruch.

    • Ellenbogen
      • Ell(en)bogen

      • Englischer Begriff: elbow

      • Fach: Anatomie

      Cubitus (mit Regio cubitalis ant. u. post., Fossa cubitalis, dort Abb.).

    • Ellenbogenfraktur
    • Ellenbogengelenk
      • Ellenbogen|gelenk

      • Englischer Begriff: cubital joint; elbow joint

      Articulatio cubiti.

    • Ellenbogenhöcker
      • Ellenbogen|höcker

      Olecranon.

    • Ellenbogenluxation
      • Ellenbogen|luxation

      • Englischer Begriff: elbow dislocation

      die Verrenkung (Luxation) im Ellenbogengelenk, meist nach Sturz auf den vorgestreckten Arm, aber auch angeboren.

    • Ellenbogenmanschette
      • Ellenbogen|manschette

      • Synonyme: Ellenbogenhülse

      Armstulpe (starre Kunststoffröhre) zur Einschränkung der Beweglichkeit im Ellenbogengelenk des Säuglings oder Kleinkindes bei juckenden Hauterkrankungen.

    • Elliot
      • Elliot

      • Biogr.: Robert H. E., 1864–1936, engl. Augenarzt

    • Elliot-Skotom
      Elliot
      • E.-Skotom

      • Englischer Begriff: Elliot's sign

      unregelmäßige Vergrößerung des blinden Flecks bei Glaukom.

    • Elliot-Trepanation
      Elliot
      • E.-Trepanation

      • Englischer Begriff: E.'s trephinisation

      als druckentlastende Op. bei Glaukom die Bildung einer Abflussöffnung für das Kammerwasser; nach Abpräparieren eines Bindehautlappens Trepanieren der Sklera (1-mm-Trepan), kombiniert mit einer peripheren Iridektomie. Das ausfließende Kammerwasser bildet ein Sickerkissen unter der Bindehaut. Inzwischen zugunsten von Weiterentwicklungen (Goniotomie) verlassen.

    • Ellipsis
      • El|lip|sis

      • Englischer Begriff: ellipsis

      das „unbewusste“ Weglassen für die Satzkonstruktion notwendiger Wörter.

    • Ellipsoidgelenk
      • Ellipso|id|gelenk

      Articulatio ellipsoidea.

    • Elliptozyt
      • Ellipto|zyt

      • Synonyme: Ovalozyt

      • Englischer Begriff: elliptocyte

      ovaler Erythrozyt (die Differenz beider Durchmesser beträgt mind. 2 μm).

    • Elliptozytose
      • Ellipto|zytose

      • Synonyme: Dresbach-Syndrom

      • Englischer Begriff: elliptocytosis

      das dominant erbliche Auftreten von Elliptozyten im Blut; meist als belanglose Formabweichung (bis 10% gelten als Normalbefund), bei Vollträgern (ab 30% solcher Zellen) besteht Disposition zu hämolytischer Anämie.

    • Ellis
      • Ellis

      • Biogr.: 1) Calvin E., 1826–1883, Arzt, Boston; 2) Frank E., Strahlentherapeut, Oxford; 3) Richard W. B. E., 1902–1966, Kinderarzt, London

      • Ellis(-van)-Creveld-Syndrom   Abbildung
        seltener, autosomal-rezessiv erblicher Komplex von Fehlbildungen an Organen... (mehr)
      • E.-Formel
        Grundformel zur Bestimmung von Toleranzdosen in der Strahlentherapie... (mehr)
      • E.-Zeichen
        extrem kranialkonvexe Umformung der oberen Begrenzung der (Klopfschall-)Dämpfung... (mehr)
    • Ellis-Creveld-Syndrom
      Ellis
      • Ellis(-van)-Creveld-Syndrom

      • Synonyme: Chondroektodermaldysplasie

      • Englischer Begriff: Ellis-van Creveld syndrome

      • Biogr.: Richard W. B. E.; S. van C., 1894–1971, holländ. Kinderarzt

      Abbildung

      seltener, autosomal-rezessiv erblicher Komplex von Fehlbildungen an Organen meso-ektodermalen Ursprungs. Einhergehend mit metaphysär-subperiostaler Knorpelbildungsstörung (ähnlich der Chondrodystrophie). Klinik: „Sitzriese“ mit Mikromelie (Verkürzung v.a. der rumpffernen Gliedmaßenteile), Hexadaktylie, angeborene Herzfehler, Herzbuckel, Lippenunterentwicklung (Mikrocheilie) als „Pseudohasenscharte“, Fehlbildung der Nägel (evtl. auch Alopezie). S.a. Abb.

    • Ellis-Formel
      Ellis
      • E.-Formel

      • Biogr.: Frank E.

      Grundformel zur Bestimmung von Toleranzdosen in der Strahlentherapie. D = (NSD) N0,24T0,11.

    • Ellis-Zeichen
      Ellis
      • E.-Zeichen

      • Englischer Begriff: E.' sign

      • Biogr.: Calvin E.

      extrem kranialkonvexe Umformung der oberen Begrenzung der (Klopfschall-)Dämpfung (Damoiseau-Ellis-Linie) bei der Resorption eines Pleuraergusses.

    • Ellison-Zollinger-Syndrom
      • Ellison-Zollinger-Syndrom

      s.u. Zollinger.

    • Ellsworth-Howard-Test
      • Ellsworth-Howard-Test

      • Synonyme: Phosphaturietest

      • Englischer Begriff: Ellsworth-Howard test

      • Biogr.: Read E., John E. H., Biochemiker, Baltimore

      quantitative Bestimmung der Phosphatausscheidung im Harn 3-stdl. vor u. nach Gabe von Parathormon bei starker Flüssigkeitszufuhr. Normal ist eine 5- bis 6fache Steigerung der Phosphaturie in 3–5 Std.; bei Unterfunktion der Epithelkörperchen (Hypoparathyreoidismus) Steigerung um das 10- bis 50fache, bei Pseudohypoparathyreoidismus höchstens um das 2fache.

    • Elongatio
      • E|lon|ga|tio

      • Synonyme: Elongation

      • 1)
        Verlängerung; z.B... (mehr)
      • E. cervicis
        abnorme Verlängerung des Gebärmutterhalsteils (bis zu 12 cm) durch eine... (mehr)
      • 2)
        s.u... (mehr)
      • 3)
        Teilchenverschiebung durch die Schwingung im Schallfeld... (mehr)
    • Elongatio 1)
      Elongatio
      • 1)

      • Fach: Pathologie

      Verlängerung; z.B. die eines (Hohl-)Organs bei entsprechender chron. Überlastung; bei aganglionärem Segment als „Megadolichoveränderung“.

      • E. cervicis
        abnorme Verlängerung des Gebärmutterhalsteils (bis zu 12 cm) durch eine... (mehr)
    • Elongatio 2)
      Elongatio
      • 2)

      • Fach: Genetik

      s.u. Eiweißbiosynthese.

    • Elongatio 3)
      Elongatio
      • 3)

      • Synonyme: Abk.: ξ

      • Englischer Begriff: elongation

      Teilchenverschiebung durch die Schwingung im Schallfeld.

    • Elongatio cervicis
      Elongatio  >  Elongatio 1)
      • E. cervicis

      • Synonyme: E. colli; E. portionis

      • Fach: Gynäkologie

      abnorme Verlängerung des Gebärmutterhalsteils (bis zu 12 cm) durch eine vorwiegend bindegewebige Massenzunahme (Hypertrophie) bei körperlich überlasteten u. in schneller Folge gebärenden Frauen mit Entwicklung eines Uterusdeszensus (insbes. mit Prolaps). Klinik: Druckgefühl „nach unten“, Ausfluss (Fluor).

    • Elongationsfaktoren, Elongationsphase
      • Elongationsfaktoren

      • Fach: Biochemie

      s.u. Eiweißbiosynthese. Analog: Elongationsphase.

    • Elsberg
      • Elsberg

      • Biogr.: Charles A. E., 1871–1948, Chirurg, New York

    • Elsberg-Krankheit
      Elsberg
      • E.-Krankheit

      • Englischer Begriff: cauda equina radiculitis

      Radikulitis des Cauda-equina-Bereichs infolge Spondylarthrose.

    • Elsberg-Methode
      Elsberg
      • E.-Methode

      • Englischer Begriff: Elsberg's method of laminectomy

      Standardtechnik der beidseitigen, u.U. subtotalen („erweiterten“) Laminektomie: Entfernung der Dornfortsätze unter Durchtrennung des Ligamentum interspinale, Ablösung des Ligamentum flavum, schrittweise Entfernung der Wirbelbögen.

    • Elschnig
      • Elschnig

      • Biogr.: Anton E., 1863–1939, Augenarzt, Graz, Prag

    11965