Medizin-Lexikon: Einträge mit "E"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Epilepsie, myoklonische
    Epilepsia
    • E., myo|klonische

    • Englischer Begriff: myoclonic e.

    E. mit Anfällen von isolierten oder in Serien auftretenden, lokalisierten oder massiv-generalisierten Myoklonien (s.a. Myoklonus, epileptischer), häufig kombiniert mit begrenzten oder allgemeinen Krämpfen; Sonderformen sind die eigentl. Myoklonusepilepsien (Typ Unverricht-Lundborg u. Muskens), die E. partialis continua u. die E. myoclonica intermittens (Rabot 1899).

  • Epilepsie, photogene
    Epilepsia
    • E., photo|gene

    • Synonyme: E. photosensible

    • Englischer Begriff: photogenic e.; photosensitive e.

    Reflexepilepsie, deren Anfälle (meist epileptische Absencen) durch Lichtreize ausgelöst werden; evtl. – bei zentrenzephalen Formen – als myoklonische Form oder als großer Anfall, z.B. beim Fernsehen (s.a. Photostimulation).

  • Epilepsie, psychogene
    Epilepsia
    • E., psycho|gene

    • Englischer Begriff: affect-induced e.

    Affektepilepsie.

  • Epilepsie, psychomotorische
    Epilepsia
    • E., psycho|motorische

    • Englischer Begriff: psychomotor e.; complex partial e.

    E. mit Anfällen, bei denen sowohl psychische Störungen als auch Bewegungsautomatismen auftreten; meist bei Entladungen im Schläfenhirn.

  • Epilepsie, salivatorische
    Epilepsia
    • E., salivatorische

    • Englischer Begriff: partial seizures with hypersalivation

    E. mit partiellen Anfällen (als Entladung in der Insel oder dem Operkulum), die mit Bewusstseinstrübung u. starker Speichelabsonderung ablaufen.

  • Epilepsie, sensorische
    Epilepsia
    • E., sensorische

    • Englischer Begriff: sensory e.

    E. partialis mit Trugwahrnehmungen.

  • Epilepsie, symptomatische
    Epilepsia
    • E., symptomatische

    • Englischer Begriff: symptomatic e.

    organische, auf einer nachweisbar anfallsauslösenden Erkrankung des Gehirns beruhende E., z.B. nach Hirnverletzung, -entzündung, Vergiftung, bei intrakraniellen Tumoren, Angiopathie, Fehlbildung.

  • Epilepsie, versive
    Epilepsia
    • E., versive

    • Englischer Begriff: versive e.

    E. mit partiellen Anfällen (Entladung in der Hinterhauptsregion) in Form von Drehbewegungen, z.B. als konjugierte Blickwendung oder als Kopfwendung, u. zwar zur Gegenseite bzw. – seltener – zur Seite der gestörten Hemisphäre (Kontra- bzw. Ipsiversivkrise).

  • Epilepsie, visuelle
    Epilepsia
    • E., visuelle

    • Englischer Begriff: e. with visual manifestations

    E. mit anfallsweisen optischen Sinnestäuschungen in Form einfacher Erscheinungen (Flimmerskotom, geometrisch strukturierte Muster wie bei Migräne) oder komplizierter Szenen (Panoramavisionen, filmhafte Abläufe, Metamorphopsie, Heteropsie, Makro- u. Mikropsie etc.).

  • Epilepsie, zentrenzephale
    Epilepsia
    • E., zentrenzephale

    • Englischer Begriff: centrencephalic e.

    generalisierte E., für deren Anfälle die klinischen u. EEG-Befunde einen Auslösemechanismus im Zwischen- oder im Mittelhirn annehmen lassen (d.h. bei fehlenden klinischen oder radiologischen Zeichen einer Hemisphärenschädigung).

  • Epilepsiechirurgie
    • Epilepsie|chirurgie

    • Englischer Begriff: epilepsy surgery

    operative Eingriffe im Gehirn zur Besserung oder Beseitigung einer Epilepsie. Ind.: Versagen medik. Ther., v.a. bei fokalen Formen. Ziel: Beseitigung der Anfälle ohne (neue) postoperative neurologische u. neuropsychologische Ausfälle sowie Besserung der neuropsychologischen Befunde u. der psychosozialen Situation des Pat. Verfahren: Lokalisationsdiagnostik mittels MRT, PET, SPECT, Videometrie, Stereo-EEG. Bei resektiven Eingriffen (temporale u. extratemporale Resektion, Hemisphärektomie) wird Gewebe mit dem Ziel entfernt, die Anfallsquelle zu beseitigen; bei den wesentlich seltener durchgeführten diskonnektiven Eingriffen (Kallosotomie, subpiale Transsektionen) werden Faserverbindungen durchtrennt, um die Anfallsausbreitung zu verhindern.

  • Epilepsiepsychose
    • Epilepsie|psychose

    • Englischer Begriff: epileptic psychosis

    akuter, meist innerhalb von Stunden oder Tagen abklingender psychotischer Zustand (evtl. mit Wahnbildung u. Sinnestäuschungen) als Folge oder Begleiterscheinung einer Epilepsie (als Anfallsäquivalent oder im anfallsfreien Zustand). Im EEG fehlen oft alle patho. Zeichen („forcierte Normalisierung“). Meist als Dämmerzustand; evtl. auch ein verkannter psychomotorischer oder Petit-Mal-Status. Ferner chronische Formen verschiedenster Art, die alle als endogen angesehen werden (wie auch das Anfallsleiden).

  • epileptiform
    • epilepti|form

    • Englischer Begriff: epileptiform

    epilepsieartig, jedoch nicht sicher epileptisch.

  • epileptisch
    • epi|leptisch

    • Englischer Begriff: epileptic

    die Epilepsie betreffend, durch E. hervorgerufen, an E. leidend.

  • epileptische Wesensänderung
    epileptisch
    • e. Wesensänderung

    • Englischer Begriff: e. personality change

    umstrittener Begriff für die typischen seelischen u. charakterlichen Veränderungen des Epileptikers (z.B. allg. Verlangsamung, Schwerfälligkeit, Umständlichkeit, Neigung zu Eigensinn, Monotonie, Pedanterie, „Klebrigkeit“, Perseveration, Brutalität, Reizbarkeit, Egozentrizität, devot-pathetische Überschwänglichkeit, frömmelnde Religiosität). Das Ausmaß u. die individuell verschiedene Symptomatik hängen weitgehend ab von der prämorbiden (vor der Krankheit bestehenden) Persönlichkeitsstruktur, der Anfallshäufigkeit, der Reaktion des Kranken auf sein Leiden, den gesellschaftlichen Folgen der Erkrankung und der medikamentösen Behandlung.

  • epileptischer Anfall
    epileptisch
    • e. Anfall

    • Englischer Begriff: e. seizure

    s.u. Epilepsie.

  • epileptoid
    • epileptoid

    • Englischer Begriff: epileptoid

    epilepsieartig, epileptischem Verhalten ähnlich; veralteter Begriff.

  • Epilieren
    • Epilieren

    • Englischer Begriff: epilate

    • Fach: Dermatologie

    Epilation.

  • Epiloia
    • Epi|loia

    • Englischer Begriff: epiloia

    tuberöse Hirnsklerose.

  • Epimer
    • Epi|mer

    • 1)
      der hintere (dorsale) Teil eines Myotoms; wird innerviert vom hinteren... (mehr)
    • 2)
      Produkt der Epimerasen(-Aktivität); s.a... (mehr)
  • Epimer 1)
    Epimer
    • 1)

    • Englischer Begriff: epimere

    • Fach: Embryologie

    der hintere (dorsale) Teil eines Myotoms; wird innerviert vom hinteren Ast des entsprechenden Spinalnervs.

  • Epimer 2)
    Epimer
    • 2)

    • Englischer Begriff: epimer

    • Fach: Chemie

    Produkt der Epimerasen(-Aktivität); s.a. Epimerie.

  • Epimerasen
    • Epi|merasen

    • Englischer Begriff: epimerases

    Enzyme der Gruppe Isomerasen, die – umkehrbar – Substrate in die entsprechenden epimeren Verbindungen (Epimere) umwandeln, d.h. die räumliche Anordnung an einem Kohlenstoffatom verändern; z.B. führt die Reaktion Glucose ↔ Galaktose durch die UDP-Glucose-4-Epimerase zu Epimerisation am Kohlenstoffatom 4 (s.a. die Formeln Glucose u. Galaktose).

  • Epimerie
    • Epi|merie

    • Englischer Begriff: epimerism

    Form der Isomerie, s.u. Epimerasen.

  • Epimysium
    • Epi|mysium

    • Englischer Begriff: epimysium

    • Fach: Anatomie

    Perimysium.

  • Epinephrektomie
    • Epi|nephr|ek|tomie

    Adrenalektomie.

  • Epinephrin
    • Epinephrin

    • Englischer Begriff: epinephrine

    Adrenalin.

  • Epinephritis
    • Epi|nephritis

    • Englischer Begriff: epinephritis

    • 1)
      akute oder chronische Entzündung der bindegwebigen Nierenkapsel... (mehr)
    • E. purulenta
      epinephritischer Abszess... (mehr)
    • 2)
      Adrenalitis... (mehr)
  • Epinephritis 1)
    Epinephritis
    • 1)

    akute oder chronische Entzündung der bindegwebigen Nierenkapsel. S.a. Paranephritis.

  • Epinephritis 2)
  • Epinephritis purulenta
    Epinephritis  >  Epinephritis 1)
    • E. purulenta

    epinephritischer Abszess.

  • Epinephrom
    • Epi|nephrom

    • Englischer Begriff: epinephroma

    Hypernephrom.

  • Epinephros
    • Epi|nephros

    Nebenniere, Glandula suprarenalis.

  • Epineurium
    • Epi|neu|rium

    • Englischer Begriff: epineurium

    die bindegewebige Hülle des peripheren Nervs, die die – jeweils vom Perineurium umschlossenen – Nervenfaserbündel umkleidet u. zum „Nervenstamm“ zusammenfasst.

  • Epiorchium
    • Epi|or|chium

    das dem Hoden verhaftete Blatt (Lamina visceralis) der Tunica vaginalis testis.

  • Epiphänomen
    • Epi|phänomen

    • Englischer Begriff: epiphenomenon

    Begleiterscheinung.

  • Epipharyngitis
    • Epi|pharyngitis

    • Englischer Begriff: epipharyngitis

    Angina retronasalis.

  • Epipharyngoskopie
    • Epi|pharyngo|skopie

    Rhinoscopia posterior.

  • Epipharynx
    • Epi|pharynx

    • Englischer Begriff: nasopharynx

    der Nasenrachen (Pars nasalis pharyngis).

  • Epiphora
    • Epi|pho|ra

    • Englischer Begriff: illacrimation; epiphora

    das „Tränenträufeln“; infolge gesteigerter Bildung von Tränenflüssigkeit (z.B. bei Bindehaut-, Hornhaut-, Trigeminusreizung, Erkrankung des anderen Auges, Nasen[nebenhöhlen]erkrankung, Sicca-Syndrom) oder bei Abflussstörung durch Verschluss der Tränenwege (insbes. der Canaliculi; klin. als „Tumor lacrimalis“), bei Ek- oder Entropium.

  • epiphrenal
    • epi|phre|nal

    • Synonyme: epiphrenisch

    • Englischer Begriff: epiphrenic

    oberhalb des Zwerchfells.

  • epiphrenische Ampulle
  • epiphysär
    • epi|phy|sär

    • Synonyme: epiphyseal(is)

    • Englischer Begriff: epiphyseal; epiphysial

    die Epiphyse (allgemein eine Knochenepiphyse) betreffend.

  • Epiphysareahüfte
    • Epiphysarea|hüfte

    • Fach: Orthopädie

    Coxa epiphysaria.

  • Epiphyse
    • Epi|physe

    • Fach: Anatomie

  • Epiphyse 1)
    Epiphyse
    • 1)

    • Englischer Begriff: pineal gland

    Hirnepiphyse = Epiphysis cerebri: das Corpus pineale.

  • Epiphyse 2)
    Epiphyse
    • 2)

    • Englischer Begriff: epiphysis

    Epiphysis (die Knochenepiphyse); s.a. Epiphyseo..., Epiphysio...

  • Epiphyse, akzessorische
    Epiphyse  >  Epiphyse 2)
    • E., akzessorische

    Pseudoepiphyse.

  • Epiphyse, persistierende
    Epiphyse  >  Epiphyse 2)
    • E., persistierende

    s.u. Epiphysenfuge.

  • Epiphyse, sekundäre
    Epiphyse  >  Epiphyse 2)
    • E., sekundäre

    Apophyse.

14065