Medizin-Lexikon: Einträge mit "E"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Essigsäure-Probe 1)
  • Essigsäure-Probe 2)
    Essigsäure-Probe
    • 2)

    • Fach: Gynäkologie

    s.u. Kolposkopie.

  • Essigsäure-Probe 3)
    Essigsäure-Probe
    • 3)

    Essigsäure-Kochprobe.

  • Essigsäure, aktivierte
    Essigsäure
    • E., aktivierte

    • Englischer Begriff: activated a. a.

    s.u. Acetyl-Coenzym A.

  • Esslöffel
    • Ess|löffel

    • Englischer Begriff: table spoon

    übliches Dosiermaß für flüssige Arzneien; ca. 15 ml (Wasser).

  • Essstörungen
    • Ess|störungen

    • Englischer Begriff: eating disorders

    Oberbegriff für psychosomatische Störungen in Verbindung mit der Nahrungsaufnahme; dazugerechnet werden Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Adipositas u. Essattacken bzw. Erbrechen bei anderen psychischen Störungen.

  • Ester
    • Englischer Begriff: ester

    chemische Verbindung, entstanden – unter Wasserabspaltung – durch „Veresterung“ (Kondensationsreaktion vergleichbar der anorgan. Salzbildung) einer organ. oder anorgan. Säure (oder deren Derivate) mit Alkoholen; z.B. die organischen E. der allg. Formel R-COOR' (R,R' = CH3, C2H5 usw.). Aus mehrwertigen Säuren entstehen saure oder neutrale E., aus Glycerin u. Fettsäuren die Neutralfette (Glyceride), aus langkettigen Carbonsäuren u. Alkoholen die Wachse.

  • Esterasehemmer
  • Esterasen
    • Esterasen

    • Englischer Begriff: esterases

    Enzyme (Hydrolasen), die Esterbindungen (Ester) hydrolytisch aufspalten (Esterhydrolasen), z.B. (Acetyl-)Cholinesterase.

  • Esterbilirubin
    • Ester|bilirubin

    das direkte Bilirubin.

  • Esterfettsäuren
    • Ester|fett|säuren

    • Englischer Begriff: esterized fatty acids

    veresterte Fettsäuren.

  • Esterhydrolasen
    • Ester|hydrolasen

    Esterasen.

  • Esthesioneuroblastom
    • Esthesio|neuroblastom

    • Synonyme: Olfaktoriusneuroblastom

    • Englischer Begriff: esthesioneuroblastoma

    langsam wachsender, aber maligner, seltener intrakranieller Tumor im Bereich der Rinne des Nervus olfactorius; meist im mittleren Lebensalter. Klinik: u.a. Ausfall des Riechvermögens, Irritation der Frontalhirnbasis, Meningitis. Diagn.: Computer-, Kernspintomographie.

  • Esthiomène
    • Englischer Begriff: esthiomene

    genito(ano)rektale Elephantiasis.

  • Estlander-Létiévant-Operation
    • Estlander-Létiévant-Operation

    extrapleurale Thorakoplastik durch subperiostale Rippenresektion; Anw. bei Empyemresthöhle.

  • Estradiol

      internationaler Freiname für Östradiol.

    • Estramustin
      • Englischer Begriff: estramustine

      ein Zytostatikum (Alkylanzien); zusätzlich östrogen wirkendes Kombinationsmolekül aus Östradiol u. Stickstofflost. Anw. v.a. bei Prostatakarzinom.

    • Estriol

        internationaler Freiname für Östriol.

      • Estrogene
        • Englischer Begriff: estrogens

        internationaler Freiname für Östrogene.

      • ESV
        • Synonyme: Abk. für endsystolisches Ventrikelvolumen

        Restblut.

      • ESWL

          Abk. für extrakorporale Stoßwellenlithotripsie.

        • ET
          • ET

        • ET 1)
          ET
          • 1)

          Abk. für Embryotransfer.

        • ET 2)
          ET
          • 2)

          Abk. für Endotheline.

        • Eta-Zellen

            Schwangerschaftszellen des Hypophysenvorderlappens.

          • Etacrynsäure
            • Synonyme: Ethacrinsäure; 2,3-Dichlor-4-(2-ethylacryloyl)phenoxyessigsäure

            • Englischer Begriff: ethacrynic acid

            Abbildung

            Diuretikum mit saluretischen Eigenschaften (s. Abb.).

          • Etagenaortographie
            • Etagen|aorto|graphie

            • Englischer Begriff: layer aortography

            • Fach: Röntgenologie

            Aortographie zur „selektiven“ Darstellung eines Bauchaortenabschnitts einschließlich seiner Organäste (z.B. Nierenarterien) durch Einbringen des Kontrastmittels über einen in entsprechende Aortenbereiche vorgeschobenen Gefäßkatheter mit weiter Lichtung u. nur seitlichen Öffnungen.

          • Etagennaht
            • Etagen|naht

            • Englischer Begriff: layer suture

            schichtweise, z.T. versenkte Naht tiefer Wunden unter Wiedervereinigung der einzelnen Schichten („schichtweiser Wundverschluss“) in anatomischer Reihenfolge (z.B. Peritoneum, Faszie, Unterhautgewebe, Haut) u. unter Vermeidung „toter“ Räume.

          • Etagentuberkulose
            • Etagen|tuberkulose

            von einem kolliquativen Tuberkuloseherd des Halsbereichs „per continuitatem“ zum Gesicht aufsteigende Hauttuberkulose (Lupus vulgaris).

          • Etamivan
            • Englischer Begriff: etamivan

            ein Analeptikum.

          • Etanercept
            • Englischer Begriff: etanercept

            selektives Immunsuppressivum; Tumor-Nekrose-Faktor-α-Antikörper; Wirkung: Es bindet TNF-α u. verhindert so sein Andocken an der Zelloberfläche; Anw. als langfristig wirksames Antirheumatikum.

          • État
            • Etymol.: franz.

            • Englischer Begriff: état; condition; state

            Zustand, Status.

          • État craquelé
            État
            • É. craquelé

            • Englischer Begriff: eczema craquelé

            stark ausgetrocknete, spröde Haut mit netzförmig einreißenden Schuppenauflagerungen u. Juckreiz; v.a. nach Gebrauch von Fettlösern, synthetischen Detergenzien u. nach ständig erfolgtem längerem Waschen.

          • État criblé
            État
            • É. criblé

            siebartige Lückenbildungen in der Gehirnsubstanz, z.B. bei Hirnsklerose.

          • État de fromage
            État
            • É. de fromage

            Porenzephalie.

          • État mamelonné
            État
            • É. mamelonné

            flache warzenförm. Höckerung der Areae gastricae (früher als atrophisch-hyperplastische Gastritis gedeutet, heute als Normalbefund angesehen).

          • État vermoulu
            État
            • É. vermoulu

            wurmstichiges Aussehen der Großhirnrinde im Alter infolge Gewebszerfalls um sklerosierte Arteriolen.

          • ETEC
            • ETEC

            • Synonyme: Abk. für enterotoxische Escherichia coli

            ein darmpathogener Escherichia-coli-Stamm (Escherichia coli, enterohämorrhagische).

          • ETF
            • Synonyme: Abk. für electron-transferring flavoprotein

            • Etymol.: engl.

            Elektronen übertragendes Flavoprotein.

          • Eth...
            • Fach: Pharmazie

            internationale Schreibweise für Äth...

          • Ethacridin
            • Ethacridin

            • Englischer Begriff: ethacridine

            ein lokales Antiseptikum (Acridinderivat).

          • Ethacrinsäure
          • Ethambutol
            • Ethambutol

            • Synonyme: 2,2'-(Ethylendiamino)dibutanol

            • Englischer Begriff: ethambutol

            Antituberculoticum, gegen das sich nur langsam Resistenz u. keine Kreuzresistenz gegenüber anderen Antituberculotica entwickelt. NW: wirkt bei längerer Anw. neurotoxisch (Sehnervschädigung).

          • Ethenzamid
            • Englischer Begriff: ethenzamide

            ein Analgetikum.

          • EThG
          • Ethik-Kommissionen
            • Englischer Begriff: ethics commissions

            aus Ärzten (verschiedener Fachrichtungen), Juristen, Theologen u. anderen Wissenschaftlern sowie Laien zusammengesetzte Gremien z.B. an medizinischen Fakultäten, Ärztekammern u. in der freien Wirtschaft, die neutrale Stellungnahmen zu Versuchen u. Eingriffen an Menschen (aber auch Tieren) erarbeiten. Das Ziel ist die Einhaltung ethischer Normen, die z.T. gesetzlich fixiert (z.B. Arzneimittel-, Datenschutz-, Tierschutz-, Grundgesetz) oder veröffentlicht wurden (z.B. Deklaration von Helsinki bzw. Tokio [World Medical Association], Bekanntmachungen der Bundesärztekammer, in den USA Regeln des Department of Health and Human Services u. der Food and Drug Administration) oder aber aus der interdisziplinären Diskussion formuliert werden.

          • Ethinylestradiol
            • Ethinylestradiol

            • Synonyme: Äthinylöstradiol

            • Englischer Begriff: ethinylestradiol

            ein oral wirksames synthetisches Östrogen; biologisch weit aktiver als natürliches Östradiol. Anw. v.a. in kontrazeptiven Kombinationspräparaten.

          • Ethinylnortestosteron
            • Ethinylnortestosteron

            Norethisteron.

          • Ethisteron
            • Ethisteron

            • Synonyme: 17-Ethinyl-testosteron

            ein oral wirksames, synthetisches Gestagen (Testosteron-Derivat), obsolet.

          • Ethmoid
            • Eth|moid

            • Englischer Begriff: ethmoid (bone)

            • Fach: Anatomie

            Os ethmoidale.

          15565