Medizin-Lexikon: Einträge mit "F"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Fernwirkung
    • Fern|wirkung

    • Englischer Begriff: distant effect

    • 1)
      Begriff der Strahlenbiologie für die indirekte, allgemeine oder ein unbestrahltes... (mehr)
    • 2)
      Herdfernwirkung (s.u... (mehr)
  • Fernwirkung 1)
    Fernwirkung
    • 1)

    • Fach: Radiologie

    Begriff der Strahlenbiologie für die indirekte, allgemeine oder ein unbestrahltes Organ betreffende Wirkung einer lokalen Strahlentherapie.

  • Fernwirkung 2)
    Fernwirkung
    • 2)

    • Fach: Pathologie

    Herdfernwirkung (s.u. Herd).

  • Ferri...
    • Fer|ri...

    Wortteil „Eisen(III)“; s.a. Ferrum...

  • Ferrihämchlorid
    • Ferri|häm|chlorid

    • Englischer Begriff: ferriheme chloride

    Hämin.

  • Ferrihämhydroxid
    • Ferri|häm|hy|dro|xid

    • Englischer Begriff: ferriheme hydroxide

    Hämatin.

  • Ferrihämoglobin
    • Ferrihämoglobin

    • Englischer Begriff: ferrihemoglobin

    Hämiglobin; s.a. Methämoglobin...

  • ferripriv
    • ferri|priv

    auf Eisenmangel beruhend; s.a. sideropenisch.

  • Ferritin
    • Ferritin

    • Englischer Begriff: ferritin

    ein dem Hämosiderin verwandtes Eisenspeicherprotein (ein Eisenproteid), das aus einer Apoferritinschale u. aus zentralen Eisenhydroxid-Oxid-Mizellen besteht. Liegt vor v.a. in Milz, Leber, Darmschleimhaut, Knochenmark u. RES; in geringem Maße im Blutserum (♀ 30–120 ng/ml; ♂ 30–260 ng/ml. Erniedrigt bei Eisenmangel, erhöht z.B. bei Hämochromatose, alkoholischen Lebererkrankungen, Tumoren u. Entzündungen).

  • Ferro...
    • Ferro...

    • Englischer Begriff: ferro...

    • Fach: Chemie

    Wortteil „Eisen“, i.e.S. das zweiwertige Eisen = „Eisen(II)“.

  • Ferrochelatase
    • Ferro|chelatase

    • Synonyme: Goldberg-Enzym

    • Englischer Begriff: ferrochelatase

    wichtiges Enzym der Hämsynthese, das unter Bildung eines Chelatkomplexes zweiwertiges Eisen in Protoporphyrin einbaut. Bei erythropoetischer Protoporphyrie ist die F.-Aktivität vermindert.

  • Ferrocytochrom
    • Ferro|cyto|chrom

    • Englischer Begriff: ferrocytochrome

    s.u. Cytochrom-c-Peroxidase.

  • Ferrokinetik
    • Ferro|kinetik

    • Englischer Begriff: ferrokinetics

    Lehre von den „Bewegungen“ des Eisens (dort Stoffwechselschema) im gesunden u. kranken Organismus; Untersuchungen erfolgen meist mit Eisen-59 (z.B. Eisenclearance, Eisenutilisationsrate, Erythrokinetik).

  • Ferroporphyrin
    • Ferro|porphyrin

    • Englischer Begriff: ferroporphyrin; heme

    • Fach: Biochemie

    Verbindung aus Porphyrin u. zweiwertigem Eisen, z.B. das Häm.

  • Ferrozyt
    • Ferrozyt

    • Englischer Begriff: siderocyte

    Siderozyt.

  • ferrugineus
    • ferru|gineus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: ferruginous

    rostbraun.

  • Ferrum
    • Fer|rum

    • Synonyme: Fe (Abk.)

    • Etymol.: latein.

    Eisen. S.a. Ferri..., Ferro...

    • 1)
      Eisenverbindungen, Eisenpräparate; z.B... (mehr)
    • 2)
      Glüheisen (Thermokauter)... (mehr)
  • Ferrum 1)
    Ferrum
    • 1)

    • Englischer Begriff: ferrum (Fe); iron (salts)

    • Fach: Chemie, Pharmazie

    Eisenverbindungen, Eisenpräparate; z.B. F. sulfuricum oxydatum = Eisen(II)-Sulfat (s.u. Eisentherapie).

  • Ferrum 2)
    Ferrum
    • 2)

    • Englischer Begriff: actual cautery

    • Fach: Chirurgie

    Glüheisen (Thermokauter).

  • Ferse
    • Synonyme: Calx

    • Englischer Begriff: heel

    der vom Fersenbein geformte hintere Fußteil. S.a. Fersen...

  • Fersenbein
    • Fersen|bein

    • Englischer Begriff: heel bone; calcaneus

    der Calcaneus; s.a. Kalkaneus..., Fersen..., Hacken...

  • Fersendekubitus
    • Fersen|dekubitus

    häufiges Druckgeschwür beim bettlägerigen Patienten, v.a. im Stadium II der arteriellen Verschlusskrankheit (AVK); lässt sich durch sorgfältige Pflege u. Dekubitusprophylaxe vermeiden (s.a. Dekubitus).

  • Fersenphänomen
    • Fersen|phänomen

    • Englischer Begriff: ankle jerk

    • Fach: Neurologie

    Achillessehnenreflex.

  • Fersenschmerz
    • Fersen|schmerz

    • Englischer Begriff: heelpain

    Achillodynie, Kalkaneodynie; oft mit Fersensporn (Kalkaneussporn); entzündlich bes. bei Spondylitis ankylosans, Reiter-Syndrom u.a.; degenerativ bes. bei Spondylosis hyperostotica.

  • Fersensitz
    • Fersen|sitz

    • Englischer Begriff: squatting on the heels

    die Hockstellung mit Aufsetzen des Körpers auf die Fersen als kreislaufentlastende Ruhestellung, v.a. bei Fallot-Tetralogie („squatting baby“).

  • Fersensporn
    • Fersen|sporn

    • Englischer Begriff: calcaneal spur

    Kalkaneussporn, s.a. Fersenschmerz.

  • Fertigarzneimittel

      pflanzliches Arzneimittel in gebrauchsfertiger Zubereitung, z.B. in Form von Extrakt, Dragees, als Mono-Droge oder in fixer Kombination von Heilpflanzen.

    • fertil
      • fer|til

      • Synonyme: fertilis

      • Englischer Begriff: fertile

      fruchtbar (Fertilität).

    • Fertilisation
        • 1)
          Befruchtung; s.a... (mehr)
        • 2)
          die konservative oder op... (mehr)
        • F., assistierte
          auch Mikroinsemination; Zusatzmaßnahmen zur In-vitro-Fertilisation (Embryotransfer)... (mehr)
      • Fertilisation 1)
        Fertilisation
        • 1)

        • Englischer Begriff: fertilization

        • Fach: Biologie

        Befruchtung; s.a. Insemination; ferner als „In-vitro-F.“ (s.u. Embryotransfer).

      • Fertilisation 2)
        Fertilisation
        • 2)

        • Fach: Gynäkologie

        die konservative oder op. (Wieder-)Herstellung der Fruchtbarkeit (Fertilität); s.a. Refertilisierung.

        • F., assistierte
          auch Mikroinsemination; Zusatzmaßnahmen zur In-vitro-Fertilisation (Embryotransfer)... (mehr)
      • Fertilisation, assistierte
        Fertilisation  >  Fertilisation 2)
        • F., assistierte

        auch Mikroinsemination; Zusatzmaßnahmen zur In-vitro-Fertilisation (Embryotransfer), die z.B. darin bestehen, die Zona pellucida der Eizelle anzubohren (sog. Zonadrilling) oder teilweise artifiziell zu spalten, um ein Eindringen des Spermiums zu erleichtern, oder die Spermien direkt in das Oolemma der Eizelle zu injizieren (sog. intracytoplasmatische Spermieninjektion, ICSI).

      • Fertilität
        • Fer|ti|li|tät

        • Englischer Begriff: fertility

        Fruchtbarkeit, geschlechtliche Vermehrungsfähigkeit. Besteht beim Mann („Zeugungsfähigkeit“ = Potentia generandi) von der Pubertät bis ins hohe Alter, bei der Frau (als Potentia concipiendi) von der Menarche bis zur Menopause (u. ist voll ausgebildet mit Ende des 2. Ljz.); Ggs. Sterilität; s.a. Potentia, Fertilitäts...

      • Fertilitätsdiagnostik
        • Fertilitäts|dia|gnostik

        • Englischer Begriff: fertility testing

        s.u. Fertilitätsstörungen.

      • Fertilitätsstörungen
        • Fertilitäts|störungen

        • Englischer Begriff: fertility disorders

        Störungen der Fruchtbarkeit (Fertilität); nur z.T. begründet durch Störungen der Geschlechtsorgane, insbesondere der Gonaden, so als Hypoplasie, Aplasie, Agenesie, fehlende Ovulation (anovulatorische Zyklen), Amenorrhözustände bzw. Aspermie, Azoo-, Oligozoospermie. Ihrer Erkennung (= Fertilitätsdiagnostik) dienen u.a. Sexualanamnese, Untersuchung des inneren u. äußeren Genitales (einschließlich radiologischer Methoden u. Biopsie), Bestimmungen des Geschlechtschromatins, Hormonanalyse, Untersuchung des Ejakulats (Spermatogramm, Postkoital-Test) bzw. zytologische u. andere spezielle Scheidenuntersuchungen (s.a. zytohormonale Funktionsdiagnostik) sowie die Messung der Basaltemperatur.

      • Ferucarbotran
        • Englischer Begriff: ferucarbotran

        kolloide, wässrige Suspension superparamagnetischer Eisenoxid-Partikel, die von Carboxydextran umhüllt sind; Kontrastmittel für die Kernspintomographie; Anw. zur Darstellung fokaler Leberläsionen.

      • Ferumoxsil
        • Englischer Begriff: ferumoxsil

        silikonisiertes paramagnetischee Eisenoxid; Kontrastmittel für die Kernspintomographie; Anw. zur Markierung des Verdauungstraktes.

      • Fesselungsoperation
        • Fesselung(soperation)

        • Englischer Begriff: ...desis

        • Fach: Chirurgie, Orthopädie

        die bei habitueller Luxation, Bänderriss oder Lähmungen erfolgende operative Wiederherstellung der Gelenkfunktion (evtl. aber auch nur kosmet. Korrektur) durch eine aktive oder passive mechan. „Fesselung“ des Gelenks bzw. des entsprechenden Knochens mit Hilfe von Muskeln bzw. Faszienstreifen, Seide, Draht etc.

      • Festbeträge

          für Arzneimittel festgelegte Grenzpreise, bis zu denen Krankenkassen die Kosten übernehmen.

        • Festphasen-Immunoassay
          • Fest|phasen-Immuno|assay

          • Synonyme: FIA (Abk.)

          • Englischer Begriff: solid phase immunoassay

          Immunoassay, bei dem entweder Antigen oder Antikörper an eine feste Phase (z.B. Polystyrol-Partikel) gebunden sind.

        • Fet
          • Englischer Begriff: fetus

          Fetus.

        • fetal
          • fetal

          • Synonyme: fetalis

          • Englischer Begriff: fetal

          den Fetus bzw. die Fetalperiode betreffend; z.B. fe. (= intrauterine) Bluttransfusion, fe. Entwicklung (Fetogenese), fe. Hämoglobin, fe. Erythroblastose, fe. Krankheit (Fetopathie), fe. Sulfoglykoprotein (s.u. Tumorantigene). S.a. Embryonal...

        • fetal distress
          • Etymol.: engl.

          Azidose infolge akuter oder chronischer plazentarer Mangelversorgung. Früher „intrauterine Asphyxie“.

        • Fetalblutanalyse
          • Fetal|blut|analyse

          • Synonyme: FBA (Abk.)

          • Englischer Begriff: fetal blood gas analysis

          • Fach: Geburtshilfe

          Abbildung

          unter der Geburt ausgeführte fortlaufende Mikroanalysen des aus der Haut des vorangehenden Teils gewonnenen Blutes als Möglichkeit zur Erkennung drohender intrauteriner Asphyxie; Abb.

        • Fetalhaarkleid
          • Fetal|haar|kleid

          • Englischer Begriff: lanugo (hair)

          die mit der 16. Schwangerschaftswoche einsetzende, ab 24. Wo. universelle (außer Fußsohlen u. Handteller) Lanugobehaarung; das Haar fällt vor der Geburt z.T. wieder aus; der Haarverlust im Gesicht und am Unterleib gilt als Reifezeichen.

        • Fetalismus
          • Englischer Begriff: fetalism

          • Fach: Pathologie

          das Verharren von Organen oder Organgruppen auf fetalen (i.w.S. auch auf frühkindlichen) Entwicklungsstufen, z.B. die Embryokardie.

        • Fetalkreislauf
          • Fetal|kreis|lauf

          • Englischer Begriff: fetal circulation

          Kreislauf, fetaler.

        • Fetalperiode
          • Fetal|periode

          • Englischer Begriff: fetal period

          der Zeitabschnitt der Fetogenese.

        • Fetaltod
          • Fetal|tod

          • Englischer Begriff: fetal death

          s.u. Fehlgeburt, Totgeburt.

        • Fetischismus
          • Fetischismus

          • Englischer Begriff: fetishism

          • Fach: Psychologie

          Sexualverhalten, bei dem die geschlechtl. Erregung nur bei Anblick oder Berührung von Gegenständen (z.B. Wäschestück, Haarlocke) einer geliebten oder auch unbekannten Person erfolgt.

        11344