Medizin-Lexikon: Einträge mit "H"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Heubner-Schilder-Syndrom
    Heubner
    • H.-Schilder-Syndrom

    entzündliche Form der diffusen Hirnsklerose (= subchronische Leukoenzephalitis = zentrolobuläre symmetrische Sklerose).

  • Heuschnupfen
    • Synonyme: Pollinosis; Rhinoconjunctivitis allergica saisonalis; Pollenschnupfen; Heufieber

    • Englischer Begriff: hay fever; pollinosis

    die während der Pollensaison bei Allergie durch Kontakt (meist Inhalation) mit dem Pollenallergen ausgelösten Krankheitserscheinungen in zeitlicher Abhängigkeit von der Blütezeit der Pflanzen. Auslöser zumeist Baum-, Gräser- oder Kräuterpollen. Klinik: i.e.S. die Rhinoconjunctivitis allergica saisonalis, i.w.S. auch Auslösung von Asthma bronchiale, Hauterscheinungen (Urtikaria, atopisches Ekzem, Quincke-Ödem). Ther.: Hyposensibilisierung, Antihistaminika, Cromoglicinsäure, Corticosteroide.

  • Heuser-Membran
    • Heuser-Membran

    • Englischer Begriff: Heuser's membrane; exocelomic m.

    einschichtige Lage abgeplatteter Mesenchymzellen um den primären Dottersack.

  • Heusner-Kappe
    • Heusner-Kappe

    gepolsterte Kopfkappe als Abwandlung der Glisson-Schlinge.

  • HEV
    • HEV 1)
      HEV
      • 1)

      • Synonyme: Hepatitis-E-Virus

      s.u. Hepatitisviren.

    • HEV 2)
      HEV
      • 2)

      • Etymol.: engl.

      Abk. für h(a)emagglutinating encephalomyelitis virus.

    • HEXA

        Abk. für Hexamethylmelamin (Altretamin).

      • hexa...
        • hexa...

        Wortteil „sechs“.

      • Hexacalciumhexanatriumheptacitrathexahydrat-Komplex
        • Hexa|calcium|hexa|natrium|hepta|citrat|hexa|hydrat-Komplex

        Calcium-Natrium-Hydrogencitrat im Verhältnis 6:6:3:7; Anw. zur Ther. metabolischer Azidosen.

      • Hexachlorbenzol
        • Hexa|chlor|benzol

        • Synonyme: C6Cl6; Perchlorbenzol

        • Englischer Begriff: hexachlorobenzene

        ein Fungizid. Verzehr mit H. gebeizten Getreides führt zu Störungen des Porphyrinstoffwechsels.

      • Hexachlorcyclohexan
        • Hexa|chlor|cyclo|hexan

        • Synonyme: C6H6Cl6; HCH (Abk.)

        • Englischer Begriff: hexachlorocyclohexane; lindane

        Abbildung

        in 4 verschiedenen Isomeren auftretende Verbindung; das γ-1,2,3,4,5,6-H. (Lindan) ist insektizid wirksam u. wird äußerlich bei Hautparasiten (Läuse, Krätze) angewandt. Vergiftungserscheinungen ähnlich wie bei DDT (Chlorophenothan).

      • Hexachlorophen
        • Synonyme: 3,3',4,4',6,6'-Hexachlor-2,2'-methylendiphenol

        bakterizide Substanz mit (geringer) toxischer u. hautreizender Wirkung; Anw. als lokales Antiseptikum bei Akne.

      • hexachromatisch
        • hexa|chrom(atisch)

        • Englischer Begriff: hexachromatic

        mit Farbenfehlsichtigkeit, bei der statt der 7 Spektralfarben nur 6 wahrgenommen werden (keine Unterscheidung von Violett u. Indigoblau).

      • Hexadaktylie
        • Hexa|daktylie

        • Englischer Begriff: hexadactylism

        Polydaktylie mit Ausbildung von 6 Fingern bzw. Zehen.

      • Hexafluroniumbromid
        • Hexafluroniumbromid

        • Synonyme: Hexamethylen-1,6-bis-(dimethylfluoren-9-yl-ammoniumbromid)

        • Englischer Begriff: hexafluorenium bromide

        ein obsoletes Muskelrelaxans.

      • Hexaharnstoffaluminiumchlorat
        • Hexa|harnstoff|aluminium|chlorat

        ein Adstringens; Antiseptikum; Anw. als Mund- u. Rachentherapeutikum.

      • Hexamethoniumbromid
        • Hexamethoniumbromid

        • Synonyme: Hexamethylenbis-trimethyl-ammoniumbromid

        • Englischer Begriff: hexamethonium bromide

        ein obsoleter Ganglienblocker (bis-quartäre Ammonium-Verbindung).

      • Hexamethylenimin
        • Hexa|methylen|imin

        • Synonyme: Azacycloheptan; Perhydroazepin

        • Englischer Begriff: hexamethylenimine; perhydroazepine

        eine heterozyklische Verbindung; Grundgerüst verschiedener Schmerzmittel, z.B. der Analgetika Etho-, Met-, Metetho- u. Proheptazin.

      • Hexamethylentetramin
        • Hexamethylentetramin

        • Synonyme: Hexamin

        • Englischer Begriff: hexamethylenetetramine; hexamine

        Methenamin.

      • Hexamethylmelamin
      • Hexamidin
        • Englischer Begriff: hexamidine

        Lokalantiseptikum zur Anw. an Haut u. Mundschleimhaut.

      • hexaploid
        • hexa|ploid

        • Englischer Begriff: hexaploid

        mit einem Chromosomenbestand aus 6 haploiden Sätzen.

      • Hexapoda
        • Hexa|poda

        • Etymol.: griech. hexapodos = sechsfüßig

        Insekten.

      • Hexenmilch
        • Hexen|milch

        • Englischer Begriff: witch's milk

        dem Kolostrum ähnliche Sekretion der anschwellenden („Hexenbrust“) Brustdrüse des Neugeborenen durch nachwirkende mütterliche Hormone, kann mehrere Wochen bestehen bleiben.

      • Hexenschuss
        • Hexen|schuss

        Lumbago.

      • Hexetidin
        • Hexetidin

        • Englischer Begriff: hexetidine

        ein lokales Antiseptikum; Anw. v.a. im Mund-, Rachenraum.

      • Hexite
        • Hexite

        • Synonyme: Hexitole

        • Englischer Begriff: hexitols

        6-wertige, süß schmeckende, optisch aktive Alkohole, gewonnen durch Reduktion von Hexosen; z.B. d-Dulcit, d-Mannit, d-Sorbit, Inosit.

      • Hexobarbital
        • Hexobarbital

        • Synonyme: Hexobarbitonum

        • Englischer Begriff: hexobarbital

        ein obsoletes Barbiturat; früher Anw. als Kurznarkotikum.

      • Hexokinase
        • Hexo|kinase

        • Synonyme: HK (Abk.)

        • Englischer Begriff: hexokinase

        • Fach: Enzymologie

        eine Phosphotransferase (Kinase) des Glucosestoffwechsels, die – ATP-abhängig – Glucose u. andere Hexosen (z.B. Mannose, Fructose) zu entsprechenden 6-Phosphaten umsetzt (phosphoryliert). In tierischen Geweben kommen 4 Isoenzyme vor (I, II, III u. IV [= Glucokinase]). labor Anw. als Hilfsenzym für Bestimmung von ATP, Creatinphosphat u. zur enzymatischen Blutzucker-Bestimmung.

      • Hexonbasen
        • Hexon|basen

        • Englischer Begriff: hexone bases

        basisch reagierende Aminosäuren aus 6 Kohlenstoffatomen; Arginin, Lysin, Histidin.

      • Hexonsäuren
        • Hexon|säuren

        • Englischer Begriff: hexonic acids

        Säuren als Oxidationsprodukte von Hexosen, z.B. Gluconsäure.

      • Hexoprenalin
        • Hexoprenalin

        • Synonyme: 1,12-Bis-(3,4-dihydroxy-phenyl)-3,10-diazadodecan-1,12-diol

        • Englischer Begriff: hexoprenaline

        obsoletes β-Sympathomimetikum; früher Anw. als Broncholytikum u. Tokolytikum (zur Hemmung vorzeitiger Wehentätigkeit).

      • Hexosamin
        • Hexos|amin

        • Englischer Begriff: hexosamine

        Bez. für von einer Hexose abgeleitete Aminozucker; z.B. Glucosamin.

      • Hexosaminidasen
        • Hexos|aminidasen

        • Englischer Begriff: hexosaminidases

        Enzyme, die endständige Hexosamine von Gangliosiden abspalten; Mangel führt zu typischen Gangliosidosen.

      • Hexosane
        • Hexo|sane

        • Englischer Begriff: hexosans

        aus Hexosen aufgebaute Polysaccharide; z.B. Galaktane, Glucane, Mannane.

      • Hexose
        • Hexose

        • Englischer Begriff: hexose

        Monosaccharid mit 6 Kohlenstoffatomen, C6H12O6. Nach der funktionellen Gruppe werden diese Zucker unterschieden als Aldohexose (z.B. Glucose, Galaktose, Mannose) u. als Ketohexose (= Hexulose; z.B. Fructose, Sorbose), nach der Art des Ringschlusses im Molekül (Halbacetalform) als Pyranose u. Furanose.

      • Hexosediphosphatase
        • Hexose|di|phosphatase

        • Englischer Begriff: hexose-diphosphatase

        ein allosteres Enzym der Zuckerbildung (Gluconeogenese), das – Mangan- bzw. Magnesium-abhängig – Fructose-1,6-diphosphat zu Fructose-6-phosphat u. anorganischem Phosphat hydrolysiert.

      • Hexosemonophosphat
        • Hexose|mono|phosphat

        • Synonyme: HMP (Abk.)

        • Englischer Begriff: hexose-monophosphate

        s.u. Hexosephosphorsäure; s.a. Pentosephosphatzyklus (= Hexosemonophosphatweg, -Shunt).

      • Hexosephosphat
        • Hexose|phosphat

        • Englischer Begriff: hexosephosphate

        s.u. Hexosephosphorsäure.

      • Hexosephosphorsäure
        • Hexose|phosphor|säure

        die Monophosphorsäureester von Hexosen; als Stoffwechselzwischenprodukte u.a. Glucose-1- u. -6-phosphat, Fructose-1- u. -6-phosphat, Galaktose-1-phosphat.

      • Hexoseuridylyltransferase
        • Hexose|uridyl(yl)transferase

        • Synonyme: Galaktotransferase

        • Englischer Begriff: hexose-uridylyltransferase

        • Fach: Enzymologie

        eine Transferase des Galaktosestoffwechsels für die Bildung von α-d-Glucose-1-phosphat u. UDP-Galaktose. Bei genetisch bedingtem Fehlen besteht Galaktoseintoleranz.

      • Hexuronsäure
        • Hex|uron|säure

        • Englischer Begriff: hexuronic acid

        Oxidationsprodukte von Hexosen, die am 1-Kohlenstoffatom (C1) eine Aldehyd- oder Ketogruppe, an C6 eine –COOH-Gruppe besitzen; z.B. Glucuron-, Galakturonsäure.

      • Hexyl...
        • Englischer Begriff: hexyl...

        das Radikal „C6H13-“.

      • Hey
        • Hey

        • Fach: Chirurgie

      • Hey-Hernie
        Hey
        • H.-Hernie

        • Englischer Begriff: Hey's hernia

        Hernia encystica.

      • Hey-Operation
        Hey
        • H.-Operation

        suprapubische, transvesikale Prostatektomie mit teilweiser Entfernung des Blasendreiecks u. primärem Blasenverschluss.

      • Heyerdale-Test
        • Heyerdale-Test

        McCallig-Test bei Beinvarizen.

      • Heywalt-May-Bougie
        • Heywalt-May-Bougie

        gerade metall. Bougie zur Harnröhrendehnung; mit zentraler Lichtung für Ureterkatheter als Leitsonde.

      • Hf
        • Fach: Chemie

        Symbol für Hafnium.

      14380