Medizin-Lexikon: Einträge mit "I"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Impulszytometrie
    • Impuls|zyto|metrie

    Durchflusszytometrie.

  • Imputabilität

      unterschiedlich interpretierter Begriff.

      • 1)
        Zurechnungsfähigkeit, geistige Gesundheit... (mehr)
      • 2)
        Unzurechnungsfähigkeit... (mehr)
    • Imputabilität 1)
      Imputabilität
      • 1)

      • Etymol.: latein. imputare = zurechnen

      • Englischer Begriff: imputability

      Zurechnungsfähigkeit, geistige Gesundheit.

    • Imputabilität 2)
      Imputabilität
      • 2)

      • Etymol.: latein. im... = verneinende Vorsilbe; putare = bedenken

      • Englischer Begriff: incompetence

      Unzurechnungsfähigkeit.

    • imus
      • imus

      • Etymol.: latein.

      der, die, das Unterste, z.B. Arteria thyroidea ima.

    • IMV
      • Synonyme: Abk. für intermittent mandatory ventilation

      • Etymol.: engl.

      assistierte Beatmung, die nach mehreren spontanen Atemzügen des Patienten immer wieder unterstützend einsetzt.

    • IMViC
      • Englischer Begriff: IMViC

      • Fach: Bakteriologie

      Testkombination zur Differenzierung von Enterobacteriaceae: Indolprobe, Methylrotreaktion, Voges-Proskauer-Probe u. Nachweis der Citrat-Verwertung als einziger Kohlenstoffquelle („Citrattest“); i = aus phonetischen Gründen eingesetzt.

    • in
      • Synonyme: in-

      Präposition bzw. Präfix „in“, „an“, „auf“ (s.a. In-situ-). Als Präfix auch mit negierendem („privativem“) Sinn, z.B. inadäquat (nicht adäquat).

    • In
      • Fach: Chemie

      Symbol für Indium.

    • in situ
      • in situ

      • Etymol.: latein.

      am Ort, in natürl. Lage (innerhalb des Körpers); z.B. In-situ-Bypass (unter Verw. eines benachbarten Gefäßes). S.a. Carcinoma in situ.

    • in tabula
      • in tabula

      auf dem Sektions- oder Operationstisch, z.B. Exitus (Tod) in tabula.

    • in toto
      • Etymol.: latein.

      im Ganzen, vollständig.

    • in vitro
      • Etymol.: latein.

      im (Reagenz-)Glas, d.h. außerhalb des Organismus.

    • in vivo
      • Etymol.: latein.

      im Leben, im lebenden Organismus. S.a. Vital..., Intravital...

    • in-transit metastasis
      • Etymol.: engl.

      Metastase (z.B. eines Melanoms) zwischen Primärtumor u. regionären Lymphknoten.

    • In-vitro-Fertilisation
    • In-vitro-Histaminfreisetzungs-Test
      • Englischer Begriff: histamine-release test

      labortechnisches Testverfahren, bei dem periphere Leukozyten der Patienten gewaschen und in vitro mit unterschiedlichen Konzentrationen des suspekten Allergens inkubiert werden. Bei entsprechender Sensibilisierung kommt es zu einer Histaminfreisetzung aus basophilen Granulozyten; dient zum Nachweis einer allergischen Soforttyp-Reaktion, insbesondere zur Messung der „releasability“ (Freisetzfreudigkeit der Zelle).

    • Inaba-Typ
      • Englischer Begriff: Inaba type

      • Fach: Bakteriologie

      Variante (Serovar) des Vibrio comma mit dem Typantigen A.

    • inadäquat
      • in|adäquat

      • Englischer Begriff: inadequate

      unangemessen, nicht passend.

    • inaktiv
      • in|aktiv

      untätig;

    • inaktiv 1)
      inaktiv
      • 1)

      • Fach: Pathologie

      ruhend, zzt. nicht krank machend (z.B. die inakt. Tuberkulose); s.a. Inaktivitäts...

    • inaktiv 2)
      inaktiv
      • 2)

      • Englischer Begriff: inactive

      • Fach: Chemie

      ohne optische Aktivität.

    • inaktiviert
      • in|aktiviert

      • Englischer Begriff: inactivated

      unwirksam gemacht; z.B. i. Serum (Normal- oder Immunserum, in dem die Komplementaktivität – thermisch – zerstört wurde).

    • Inaktivierung
      • In|aktivierung

      • Englischer Begriff: inactivation

      Unwirksammachen (auch i.S. der Desinfektion u. Sterilisation), Ruhigstellung (s.a. Inaktivitäts...).

    • Inaktivität
      • In|aktivität

    • Inaktivität 1)
    • Inaktivität 2)
      Inaktivität
      • 2)

      • Englischer Begriff: inactivity; hypopraxia

      • Fach: Pathologie

      Untätigkeit, z.B. einer Gliedmaße bei Lähmung, Schmerzen, therapeutischer Ruhigstellung.

    • Inaktivitätsatrophie
      • In|aktivitäts|atrophie

      • Englischer Begriff: atrophy secondary to inactivity

      Atrophie als Folge mangelnder oder fehlender funktioneller Inanspruchnahme; betrifft v.a. ruhig gestellte oder geschonte Muskeln (bei Lähmung, Fraktur, Kontraktur, Schonhaltung), unbelastete Knochen, Drüsen mit behinderter Sekretion; wird begünstigt durch die inaktivitätsbedingte Minderdurchblutung. Prophylaxe bei Frakturen oder prothetischem Gelenkersatz ist eine frühzeitige Mobilisierung.

    • Inanition
      • In|anition

      • Englischer Begriff: inanition

      Hungerzustand, Entkräftung (auch bei fehlerhafter Ernährung, Flüssigkeitsmangel, konsumierender Erkr.); s.a. Hunger..., Durst...

    • Inanition, seelische
      Inanition
      • I., seelische

      die Verkümmerung eines Kindes infolge mangelnder Zuwendung.

    • inapparent
      • in|apparent

      • Englischer Begriff: inapparent

      nicht in Erscheinung tretend, med symptomlos.

    • Inappetenz
      • In|appetenz

      • Englischer Begriff: inappetence

      fehlendes Verlangen nach Nahrung, Appetitlosigkeit; psych Fehlen der sexuellen Appetenz (Libido).

    • inäqual
      • in|äqual

      • Englischer Begriff: inequal

      ungleich, zu ungleichen Teilen.

    • inartikulierte Sprache
      • in|artikulierte Sprache

      • Englischer Begriff: slurred speech

      unartikulierte Sprache, Dysarthrie.

    • Inazidität
      • In|azidität

      • Englischer Begriff: inacidity

      Anazidität.

    • inborn error of metabolism
      • Etymol.: engl. = angeborener Stoffwechselfehler

      Enzymopathie.

    • Inc...
    • Incarceratio
      • In|carceratio

      • Synonyme: In|karzeration

      • Englischer Begriff: incarceration

      jedwede Einklemmung (2). I.e.S. die Brucheinklemmung (I. herniae): Einklemmung der im Bruchsack befindlichen Eingeweideteile mit resultierender Störung der Durchblutung u. Passage sowie, als Komplikation, mit Nekrose, Schock, Ileus. S.a. Hernia incarcerata.

    • Incarceratio elastica
      Incarceratio
      • I. elastica

      I. durch Umschnürung der unter dem Druck der Bauchpresse (z.B. beim Husten, Pressen) durch die enge, vorübergehend aufgedehnte Bruchpforte ausgetretenen Eingeweide.

    • Incarceratio herniae
      Incarceratio
      • I. herniae

      die eingeklemmte Hernie.

    • Incarceratio placentae
      Incarceratio
      • I. placentae

      • Fach: Gynäkologie

      s.u. Plazentaretention.

    • Incarceratio stercoralis
    • Incarceratio uteri retroflecti gravidi
      Incarceratio
      • I. uteri retro|flecti gravidi

      Einklemmung der spontan nicht aufrichtungsfähigen Gebärmutter im kleinen Becken bei Schwangerschaft. Klinik: erschwerte Defäkation u. Miktion (evtl. komplette Harnverhaltung oder Ischuria paradoxa u. Blasengangrän).

    • Incarceration, paradoxe
      Incarceratio
      • I., paradoxe

      s.u. I., retrograde.

    • incarceratus
      • in|carceratus

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: incarcerated; strangulated

      eingeklemmt, inkarzeriert. S.u. Incarceratio.

    • Incarnatio
      • Incarnatio

      • Englischer Begriff: incarnatio; ingrowth

      das Umwachsenwerden durch Granulationsgewebe („Einwachsen ins Fleisch“).

    • Incarnatio unguis
    • incarnatus
      • incarnatus

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: ingrown

      eingewachsen, Incarnatio.

    • Inch
      • Synonyme: in. (Abk.)

      engl. Längenmaß; 1 Inch = 25,4 mm.

    • incipiens
      • in|cipiens

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: incipient; beginning

      beginnend, z.B. Abortus incipiens.

    11241