Medizin-Lexikon: Einträge mit "M"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Metabolismus
    • Meta|bolismus

    • 1)
      Veränderung, Umwandlung, Metamorphose... (mehr)
    • 2)
      der Stoffwechsel, i.e... (mehr)
  • Metabolismus 1)
    Metabolismus
    • 1)

    Veränderung, Umwandlung, Metamorphose.

  • Metabolismus 2)
    Metabolismus
    • 2)

    • Englischer Begriff: metabolism

    der Stoffwechsel, i.e.S. die Stoffwechselvorgänge zwischen Anabolismus (konstruktiver M.) u. Katabolismus (destruktiver M.).

  • Metabolit
    • Meta|bo|lit

    • Englischer Begriff: metabolite

    jede im biologischen Stoffwechsel auftretende niedrigmolekulare Substanz (von den sog. Biopolymeren nur deren Vorstufen, Abbau- u. Bildungsprodukte); unterschieden auch als Ana- u. Kataboliten (d.h. als Anabolismus- u. Katabolismus-Produkt).

  • Metacarpus
    • Meta|car|pus

    • Englischer Begriff: metacarpus

    die Mittelhand (zwischen Handwurzel = Carpus u. Fingern). S.a. Ossa metacarpi.

  • Metachromasie
    • Meta|chro|ma|sie

    • Englischer Begriff: metachromasia

    als Phänomen der Lichtmikroskopie das seitens der Zell- oder Gewebsbestandteile erfolgende Annehmen eines Farbtones, der von dem der benutzten Farblösung abweicht; z.B. bei Nucleinsäuren nach Toluidinblau-Färbung Verschiebung ins Rötliche oder Grünliche (= positive bzw. negative M.).

  • Metachromatin
    • Meta|chro|ma|tin

    • Englischer Begriff: metachromatin

    ein basophiles Element im Chromatin des Zellkerns.

  • metachromatisch
    • meta|chro|matisch

    • Englischer Begriff: metachrom(at)ic

    i.S. der Metachromasie anfärbbar, die M. betreffend; z.B. m. Leukodystrophie.

  • metachromatische Körperchen
    metachromatisch
    • m. Körperchen

    • Englischer Begriff: m. granules

    Babes-Ernst-Körperchen.

  • Metagenesis
    • Meta|ge|ne|sis

    • Englischer Begriff: metagenesis

    Fortpflanzungsmodus, bei dem Generationen mit sexueller u. asexueller Fortpflanzung abwechseln.

  • Metagerie
    • Meta|gerie

    milde Verlaufsform der Progerie.

  • Metagonimiasis
    • Meta|go|ni|mia|sis

    • Englischer Begriff: metagonimiasis

    Darmbeschwerden (Durchfälle) bei starkem Befall durch den einige Millimeter langen Darmegel Metagonimus yokogawai [Trematoda; Heterophyidae], dessen 1. Zwischenwirt Schnecken u. dessen 2. Süßwasserfische sind; Infektion des Endwirts erfolgt durch Verzehr roher Fische (Präpatentperiode 10–14 Tg.).

  • metahormonal
    • meta|hormonal

    nicht durch ein Hormon selbst, sondern durch dessen Metaboliten oder Sekundärsubstanzen verursacht.

  • Metakarpalfraktur
    • Meta|karpal|fraktur

    • Englischer Begriff: metacarpal fracture

    Bruch eines oder mehrerer Knochen der Mittelhand (Ossa metacarpalia); häufig als Luxations-, Bennett-Fraktur, bei schwerer Quetschung als Serienfraktur.

  • Metakinese
    • Meta|ki|ne|se

    • Englischer Begriff: metakinesis

    • 1)
      die Anaphase der Chromatiden in der Mitose... (mehr)
    • 2)
      die gerichtete Bewegung der Chromosomen von der Prophasen- in die Metaphasenlage... (mehr)
  • Metakinese 1)
    Metakinese
    • 1)

    die Anaphase der Chromatiden in der Mitose.

  • Metakinese 2)
    Metakinese
    • 2)

    die gerichtete Bewegung der Chromosomen von der Prophasen- in die Metaphasenlage.

  • Metalbumin
    • Met|albumin

    • Englischer Begriff: metalbumin

    • Fach: Biochemie

    Pseudomuzin.

  • Metaldehyd
    • Met|aldehyd

    • Synonyme: (CH3CHO)4

    • Englischer Begriff: metaldehyde

    polymere Form des Acetaldehyds. Anw. als „Hartspiritus“ u. zur Schneckenbekämpfung (molluskizid); wirkt als Krampfgift.

  • Metalldampffieber
    • Metall|dampffieber

    • Englischer Begriff: metal fume fever

    Gießfieber.

  • Metallenzyme
    • Metall|en|zyme

    • Englischer Begriff: metalloenzymes

    Enzyme, die zur Wirkung Metalle benötigen, u. zwar als Bestandteil der prosthetischen Gruppe (z.B. Kupfer in Katalase, Cytochrom a; ferner Zn, Mn, Co) oder aber in Form freier Ionen als Aktivatoren.

  • Metallisation
    • Englischer Begriff: metallization

    • Fach: Pathologie

    Metalleinsprengung in die Haut beim elektrischen Unfall.

  • Metallklang
    • Metall|klang

    • Englischer Begriff: metallic sound; brassy resonance

    • Fach: Klinik

    über großen, luftgefüllten Hohlräumen (v.a. glattwand. Kaverne, Pneumothorax; bei Meteorismus) hörbares Schallphänomen mit Dominanz sehr hoher Obertöne (mehrere 1000 Hz) bei tiefem Grundton u. mit langsamem Abklingen der Schallschwingungen.

  • Metallosis
    • Metallosis

    örtliche Gewebsveränderungen (z.B. Entzündung, evtl. proliferativ; Nekrose) durch metallische Implantate (z.B. Gelenkprothese, Knochennagel), u. zwar unmittelbar, z.B. durch Druck, oder – nach Korrosion – mittelbar (d.h. durch chemische Umsetzung mit Körperflüssigkeit, galvanische Beeinträchtigung der Zellvitalität, Imprägnierung mit ionisierten Partikeln); ferner Wirkungen als Herd- = Fokalgeschehen. – Unter M. pulmonum wurden früher entzündliche Veränderungen der Luftröhre, Bronchien u. Lungen als Folge des Einatmens von Metallstäuben bzw. -verbindungen bezeichnet (heute Siderose bzw. Siderosilikose, Hartmetallunge, Aluminose, Stannose etc.).

  • Metallproteine
    • Metall|pro|te|ine

    • Englischer Begriff: metalloproteins

    Eiweißkörper, bestehend aus einem Proteinanteil u. Metall, z.B. in Metallenzymen.

  • Metalues
    • Meta|lues

    • Englischer Begriff: metasyphilis

    Metasyphilis.

  • metamer
    • meta|mer

    • Englischer Begriff: metameric

    mit Metamerie.

  • Metamerie
    • Meta|me|rie

    • 1)
      Isomerie bei Verbindungen gleicher Summenformel u. unterschiedlicher Struktur... (mehr)
    • 2)
      Gliederung eines Organismus in hintereinander liegende Segmente („Metamere“)... (mehr)
  • Metamerie 1)
    Metamerie
    • 1)

    • Fach: Chemie

    Isomerie bei Verbindungen gleicher Summenformel u. unterschiedlicher Struktur (z.B. Aceton u. Allylalkohol = C3H6O).

  • Metamerie 2)
    Metamerie
    • 2)

    • Englischer Begriff: metamerism

    • Fach: Biologie, Anatomie

    Gliederung eines Organismus in hintereinander liegende Segmente („Metamere“) gleicher (z.B. helminth Proglottide) oder ungleicher Bauweise (z.B. Wirbel, Spinalnerven).

  • Metamfepramon
    • Englischer Begriff: metamfepramone

    Sympathomimetikum; Psychoanaleptikum; Appetitzügler.

  • Metamizol
    • Synonyme: Noramidopyrinmethansulfonat

    • Englischer Begriff: metamizole

    Pyrazolderivat mit starker analgetischer u. antipyretischer Wirkung. Anw. v.a. bei kolikartigen Schmerzen; gefürchtete NW: Agranulozytose.

  • Metamorphopsie
    • Meta|morph|op|sie

    • Englischer Begriff: metamorphopsia

    Sehstörung, bei der das Objekt in Form (= Dysmorphopsie), Farbe u./oder Größe (Mikro-, Makropsie; evtl. Porropsie, Teleopsie) verändert oder verzerrt wahrgenommen wird; v.a. bei Störungen der lichtbrechenden Strukturen des Auges, bei Akkommodationsstörung, Choroiditis, Netzhautablösung, Makuladegeneration.

  • Metamorphose
    • Meta|mor|phose

    Umgestaltung, -formung.

    • 1)
      Gestaltwandel; z.B... (mehr)
    • 2)
      strukturelle Umgestaltung von Zellen u. Geweben als Prozess i.S... (mehr)
    • M., visköse
      der physiolog... (mehr)
    • 3)
      der Stoffwechsel, Metabolismus; als progressive (= Assimilation) oder... (mehr)
  • Metamorphose 1)
    Metamorphose
    • 1)

    • Englischer Begriff: metamorphosis

    • Fach: Zoologie

    Gestaltwandel; z.B. die M. der Larve zum „adulten“ (= voll ausgereiften) Wesen; bei Insekten als unvollständige oder vollständige (= Hemi- bzw. Holometabolie; Letztere mit Puppenstadium zwischen Larvenstadium u. Imago); gesteuert von Metamorphosehormonen (z.B. Ekdyson).

  • Metamorphose 2)
    Metamorphose
    • 2)

    • Englischer Begriff: degeneration

    • Fach: Pathologie

    strukturelle Umgestaltung von Zellen u. Geweben als Prozess i.S. der Degeneration; i.e.S. als retrograde oder katabole M. (z.B. als trübe Schwellung).

  • Metamorphose 3)
    Metamorphose
    • 3)

    • Englischer Begriff: metabolism

    der Stoffwechsel, Metabolismus; als pro|gressive (= Assimilation) oder regressive M. (= Dissimilation).

  • Metamorphose, visköse
    Metamorphose  >  Metamorphose 2)
    • M., visköse

    • Englischer Begriff: viscous d.

    der physiolog., durch die Gefäßwandproteine u. Thrombin bewirkte Gestaltwandel der Thrombozytenoberfläche (Rund-, Sternform, Pseudopodien) unter Abgabe gerinnungsaktiver Stoffe u. gegenseitiger Verklebung als Pathomechanismus weißer Abscheidungsthromben.

  • Metamyelozyt
    • Meta|mye|lo|zyt

    • Synonyme: jugendlicher Granulozyt; Jugendlicher

    • Englischer Begriff: metamyelocyte

    Abbildung

    die Übergangsform zwischen rundkernigen Myelozyten u. dem reifen stabkernigen Granulozyten als letzte (nicht mehr teilungsfähige) Stufe der Reifungsreihe der Granulozyten (Granulozytopoese) im Knochenmark.

  • Metanephrine
    • Meta|nephrine

    • Englischer Begriff: metanephrines

    Normetanephrin u. Melanephrin (= 3-Methyl-Noradrenalin bzw. -Adrenalin) als physiologische Abbauprodukte der Catecholamine Noradrenalin bzw. Adrenalin durch Catecholamin-O-Methyltransferase (COMT). Weiterer Abbau durch Monoaminooxidase (MAO) zu Vanillinmandelaldehyd u. – durch Oxidation – zu Vanillinmandelsäure. Referenzbereich: für Gesamt-Metanephrine im 24-Std.-Harn 212–1770 μg (methodenabhängig); Nachweis quantitativ durch Pisano-Probe oder (Flüssigkeitshochdruck-)Chromatographie; erhöhte Werte bei Phäochromozytom, Ganglioneurom.

  • Metanephros
    • Meta|ne|phros

    • Englischer Begriff: metanephros

    Nachniere.

  • Metaphase
    • Meta|phase

    • Englischer Begriff: metaphase

    das mittlere, auf die Prophase folgende Stadium der Mitose u. der Meiose (dort Abb.) I u. II, in dem die Chromosomen maximal spiralisiert u. in der Äquatorialplatte, in der Mitte zwischen beiden Polen des sich bildenden Spindelapparates, zu einer Sternform („Monaster“) angeordnet sind (Chromatiden bzw. Chromosomen noch nicht getrennt).

  • Metaphylaxe
    • Meta|phylaxe

    • Synonyme: -phylaxie

    • Englischer Begriff: metaphylaxis

    nachgehende Fürsorge. Maßnahmen zur Verhütung einer neuerlichen Erkrankung bei, hinsichtlich der Symptomatik, erfolgreich durchgeführter Therapie und nicht möglicher Beseitigung des Grundleidens, z.B. einer Harnsteindiathese oder eines sonst. unbeeinflussbaren Stoffwechselleidens (erfolgt in diesem Fall durch entsprechende Prophylaxe-Maßnahmen). S.a. Rehabilitation.

  • Metaphyse
    • Meta|physe

    • Synonyme: -physis

    • Englischer Begriff: metaphysis

    der spongiöse Abschnitt langer Röhrenknochen zwischen Dia- u. Epiphyse; die auch als Epiphysenfuge bezeichnete Längenwachstumszone.

  • Metaplasie
    • Meta|pla|sie

    • Englischer Begriff: metaplasia

    • Fach: Histologie

    Abbildung

    v.a. durch chronische Reize, Ernährungs- oder Funktionsmangel ausgelöste Umwandlung eines regelhaft reifen (voll ausdifferenzierten) Gewebes in ein embryologisch verwandtes; z.B. die intestinale M. (s.a. Abb.) bei chronisch-atrophischer Gastritis, die Bildung von Plattenepithel in den Bronchien, im Zervixkanal, die M. von Muskel- oder Bindegewebszellen in Knochen bildende (bei Myositis ossificans), die M. bei Narbenbildung. Erfolgt als indirekte oder regeneratorische M. mit zwischengeschalteter Entwicklung neuer Zellen aus sog. Indifferenzzonen nach Untergang der differenzierten autochthonen Zellen.

  • Metaplasie, anaplastische
    Metaplasie
    • M., ana|plastische

    • Englischer Begriff: anaplastic m.

    Anaplasie.

  • Metaplasie, myeloische
    Metaplasie
    • M., myeloische

    • Englischer Begriff: myeloid m.

    extramedulläre Blutbildung.

  • Metaplasie, regeneratorische
    Metaplasie
    • M., regeneratorische

    • Englischer Begriff: regenerative m.

    indirekte M. (beschrieben in der Allgemeindefinition).

  • Metaplasma
    • Meta|plas|ma

    • Englischer Begriff: metaplasm

    histor. Bez. für die sich während der Zelldifferenzierung entwickelnden, speziellen Funktionen dienenden Strukturen im Zytoplasma; z.B. Tono-, Myo-, Neurofibrillen, Mikrofilamente u. – daraus entstehend – Mikrotubuli.

  • metaplastisch
    • meta|plastisch

    • Englischer Begriff: metaplastic

    mit Metaplasie einhergehend.

13376