Medizin-Lexikon: Einträge mit "N"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Neugeborenenblennorrhö
    • Neugeborenen|blennor|rhö

    • Englischer Begriff: neonatal gonococcal conjunctivitis

    s.u. Einschlusskörperchen-Konjunktivitis, Gonoblennorrhö.

  • Neugeborenendiabetes
    • Neugeborenen|diabetes

    • Englischer Begriff: neonatal diabetes

    Säuglingshyperglykämie, transitorische.

  • Neugeborenenerythem
    • Neugeborenen|erythem

    Erythema neonatorum.

  • Neugeborenenerythroblastose
    • Neugeborenen|erythro|blastose

    • Englischer Begriff: neonatal erythroblastosis

    Morbus haemolyticus neonatorum.

  • Neugeborenenglucosurie
    • Neugeborenen|glucos|urie

    • Englischer Begriff: neonatal glucosuria

    Säuglingshyperglykämie, transitorische.

  • Neugeborenenhyperbilirubinämie
    • Neugeborenen|hyper|bilirubin|ämie

    • Englischer Begriff: neonatal hyperbilirubinemia

    s.u. Icterus neonatorum simplex.

  • Neugeborenenhypoglykämie
    • Neugeborenen|hypo|glyk|ämie

    • Englischer Begriff: neonatal hypoglycemia

    selten vorkommende kongenitale Hypoglykämie unterschiedlicher Ausprägung infolge organisch bedingter Hyperinsulinämie Neugeborener, bei denen diffuse, fokale oder adenomatöse Hyperplasien der Beta-Zellen bestehen. Ätiol.: autosomal-rezessiv vererbte Defekte des Sulfonyl-Harnstoff-Rezeptors, des K+-ATP-Kanals oder Defekte auf dem Chromosom 11. Autosomal-dominante mildere Formen der kongenitalen Hyperinsulinämie entstehen durch Mutationen des Glutamat-Dehydrogenase-Gens. Weitere Ursachen sind angeborene Störungen des Kohlenhydrat- u. Aminosäurestoffwechsels.

  • Neugeborenenikterus
    • Neugeborenen|ikterus

    • Englischer Begriff: neonatal jaundice

    Icterus neonatorum.

  • Neugeborenenindex
    • Neugeborenen|index

    • Englischer Begriff: neonatal index

    z.B. Apgar-Index.

  • Neugeborenenkrämpfe, amorphe
    • Neugeborenen|krämpfe, amorphe

    • Englischer Begriff: unspecified neonatal convulsions

    uncharakteristische epileptische Anfälle des Neugeborenen; evtl. nur passagerer Atemstillstand oder Blauwerden. Ursachen: frühkindl. Hirnstörung; metabol. Störungen.

  • Neugeborenenlisteriose
    • Neugeborenen|listeriose

    • Englischer Begriff: listeriosis in newborn

    Fetopathie (intrauterine Infektion) durch Listeria monocytogenes; häufig manifestiert als Meningitis oder Granulomatosis infantiseptica (miliare Granulome in inn. Organen oder Haut); im ersten Mekonium Erreger in Reinkultur nachweisbar.

  • Neugeborenenperiode
    • Neugeborenen|periode

    • Synonyme: Neonatalperiode

    • Englischer Begriff: neonatal period

    die Zeitspanne vom ersten Atemzug bis 28. Lebenstag; s.a. Säuglingsalter.

  • Neugeborenenreflexe
    • Neugeborenen|reflexe

    s.u. Säuglingsalter.

  • Neugeborenensepsis
    • Neugeborenen|sepsis

    • Englischer Begriff: sepsis in newborn

    septische Infektion des Neonaten (meist in 1.–2. Wo. oder später) z.B. mit Streptokokken (serol. Gruppe B oder A), E. coli, Pseudomonas, Haemophilus, Proteus oder Listeria; meist über die Nabelwunde, oft durch Venenkatheter oder Trachealtubus, auch nach Pyodermie (evtl. als Phlegmone), über die Darmschleimhaut. Klinik: Nahrungsverweigerung, Erbrechen, Ikterus, Thrombozytopenie, Blutungen, Exantheme, evtl. Fieber u. Milzschwellung; entzündl. Blutbild, Anämie. Verlauf fulminant tödlich oder mit Meningitis, Osteomyelitis, abszedierender Pneumonie, Peritonitis etc.

  • Neugeborenensterblichkeit
    • Neugeborenen|sterblichkeit

    • Englischer Begriff: neonatal mortality

    Mortalität der Lebendgeborenen in den ersten 4 Wo.; i.e.S. die „early neonatal mortality“ der 1. Wo. mit > 50% der ges. Säuglingssterblichkeit. Todesursachen: Frühgeburt, Geburtsfolgen, Fehlbildungen, mütterl. Krankheiten etc.

  • Neugeborenensyndrom
    • Neugeborenen|syndrom

  • Neugeborenensyndrom 2)
  • Neugeborenensyndrom, kardiopulmonales 1)
    Neugeborenensyndrom
    • 1) N., kardio|pulmonales

    • Englischer Begriff: congenital cardiopulmonary syndrome

    Anpassungsstörung mit Manifestation im Respirations- u. Kreislaufsystem; Zyanose, Dyspnoe, Kardio- u. Hepatomegalie, Lungenverschattungen, evtl. zerebrale Symptome.

  • Neugeborenentetanie
    • Neugeborenen|tetanie

    • Synonyme: -spasmophilie

    • Englischer Begriff: neonatal tetany

    neuromuskuläre Labilität mit Krampfbereitschaft (einschl. der Atemmuskulatur: teilw. Apnoeanfälle). Tetaniforme Krämpfe in den ersten 3 Lebenstagen infolge gutartiger transitor. Hypokalzämie; auch als Nebenschilddrüseninsuffizienz bei mütterl. Hyperparathyreoidismus bzw. bei Parathyroidea-Blutungen, -aplasie oder Schädigung der Calciumstoffwechsel-Zentren. Ferner bei Hyperphosphatämie infolge Kuhmilchfütterung (u. physiologischer Niereninsuffizienz).

  • Neugeborenenthrombozytopenie
    • Neugeborenen|thrombo|zyto|penie

    • Englischer Begriff: neonatal thrombocytopenia

    passagere (2–3 Mon.) Thrombozytopenie des Neonaten infolge pathologischen Blutplättchenabbaus durch Thrombozytenantikörper der Mutter. Fast immer Spontanheilung. DD.: schwere Neugeboreneninfektion (cave!).

  • Neugeborenes
    • Synonyme: Neonat

    • Englischer Begriff: neonate; newborn

    Kind von der vollendeten Lebendgeburt bis zum 28. Lebenstag; s.a. Säugling.

  • Neugeborenes, unreifes
    Neugeborenes
    • N., unreifes

    • Englischer Begriff: premature n.

    Frühgeborenes.

  • Neugedächtnis
    • Neu|gedächtnis

    • Synonyme: Sofortgedächtnis; Immediatgedächtnis

    • Englischer Begriff: short-term memory

    Fähigkeit zur Speicherung unmittelbar zuvor aufgenommener Sinneseindrücke oder intrapsych. Wahrnehmungen. Das N. wird klinisch geprüft durch Konzentrationstests. Ist bei hirnorgan. Schädigung u. Abbauprozessen stärker gestört als das Altgedächtnis (Langzeitgedächtnis).

  • Neuhauser-Anomalie
    • Neuhauser-Anomalie

    • Englischer Begriff: Neuhauser's anomaly

    angeborene Fehlbildung bei Fallot-Tetralogie mit rechtsseitigem Aortenbogen u. linksseitigem Ligamentum arteriosum (das zus. mit der Pulmonalis einen Ring um Trachea u. Ösophagus bildet).

  • Neumann
    • Neumann

    • Biogr.: 1) Ernst Franz Chr. N., 1834–1918, Pathologe, Königsberg; 2) Isidor N. (Edler von Heilwart), 1837–1906, Hautarzt, Wien

  • Neumann-Krankheit
    Neumann
    • N.-Krankheit

    • Biogr.: Isidor N.

    • 1)
      Pemphigus vegetans... (mehr)
    • 2)
      unter Fieber auftretende Aphthen an Mundschleimhaut u. Genitale... (mehr)
  • Neumann-Krankheit 1)
    Neumann  >  Neumann-Krankheit
    • 1)

    • Englischer Begriff: Neumann's disease

    Pemphigus vegetans.

  • Neumann-Krankheit 2)
    Neumann  >  Neumann-Krankheit
    • 2)

    • Synonyme: Aphthosis magna

    unter Fieber auftretende Aphthen an Mundschleimhaut u. Genitale.

  • Neumann-Netzmanschette
    • Neumann-Netzmanschette

    (1909) Omentum-majus-Plastik zur chirurgischen Versorgung großer Magenperforationen, wobei die Perforationsstelle über einen scheidenförmig in die Bauchhaut eingenähten Netzanteil zur Magenfistel wird. Die Ernährung erfolgt über eine in die Netzmanschette eingelegte Sonde.

  • Neumann-Syndrom
    Neumann
    • N.-Syndrom

    • Biogr.: Ernst Franz Chr. N.

    Epulis congenita.

  • Neumutation
    • Neu|mutation

    • Englischer Begriff: new mutation

    erstmaliges Auftreten einer Mutation.

  • Neunerregel Wallace
    • Neuner|regel (Wallace)

    • Englischer Begriff: rule of nine

    Abbildung

    klinische Faustregel für die prozentuale Ausdehnung einer Verbrennung beim Erwachsenen: Kopf 9%, Arme je 9%, Rumpf vorn u. hinten je 18%, Beine je 18%, Anal-Genital-Region 1% (bei Kindern Abb.).

  • neural
    • neural

    • Englischer Begriff: neural

    einen Nerv bzw. das Nervensystem oder dessen Funktion betreffend.

  • Neuralgia
    • Neur|algia

    • Synonyme: -algie

    • Englischer Begriff: neuralgia

    attackenweise auftretende „helle“ Schmerzen im Ausbreitungsgebiet eines sensiblen oder gemischten Nervs, i.e.S. ohne Sensibilitätsstörung u. ohne nachweisbare Ursache (Neuralgia sui generis); fließende Übergänge zur Neuritis. – Auch inkorrekte Bez. für organisch begründbare Schmerzen im Ausbreitungsgebiet eines Nervs infolge Hypoxämie, mechan., tox. oder infektiöser Schädigung (symptomat. N.), z.B. Ischiadikus-N. (Ischiassyndrom), Interkostal-N.

  • Neuralgia brachialis
  • Neuralgia cervicooccipitalis
    Neuralgia
    • N. (cervico)occipitalis

    Okzipitalsyndrom.

  • Neuralgia diaphragmatica
    Neuralgia
    • N. diaphragmatica

    Phrenikodynie.

  • Neuralgia geniculata
    Neuralgia
    • N. geniculata

    • Synonyme: Genikulatum-N.; Intermedius-N.; Hunt-N.; Tic douloureux des N. facialis

    • Englischer Begriff: geniculate n.; Hunt's n.

    anfallsweise oder kontinuierl. brennende Schmerzen präaurikulär, im äußeren Gehörgang, tief im Gaumendach, im Oberkiefer u. Mastoid, evtl. kombiniert mit Tränen- u. Speichelfluss u. abnormen Geschmacksempfindungen; z.B. bei Zoster oticus, Melkersson-Rosenthal-Syndrom.

  • Neuralgia glossopharyngealis
    Neuralgia
    • N. glossopharyngealis

    Sicard-Syndrom (1).

  • Neuralgia mammalis
  • Neuralgia nasociliaris
    Neuralgia
    • N. (naso)ciliaris

    Charlin-Syndrom.

  • Neuralgia spermatica
    Neuralgia
    • N. spermatica

    • Synonyme: Samenstrang-N.

    • Englischer Begriff: spermatic n.

    kolikartige, zum Damm ausstrahlende Samenstrang- u. Hodenschmerzen.

  • Neuralgia sphenopalatina
    Neuralgia
    • N. sphenopalatina

    Sluder-Syndrom.

  • Neuralgia trigeminalis
    Neuralgia
    • N. trigeminalis

    • Englischer Begriff: trigeminal n.

    Trigeminus-Neuralgie.

  • Neuralgie, atypische
    Neuralgia
    • N., atypische

    • Englischer Begriff: atypical n.

    Gesichtsschmerzen infolge Störung im autonomen Nervengeflecht (Nervus petrosus superficialis major; Ggl. petrosum), begleitet von lang anhaltenden, ein- oder beidseitigen vegetat. Reizerscheinungen wie Tränenfluss, Rötung von Haut u. Konjunktiven u.a.; s.a. Cluster, Erythroprosopalgie, Horton-, Sluder-, Charlin-Syndrom.

  • Neuralgie, periodische migräneartige
    Neuralgia
    • N., periodische migräneartige

    • Englischer Begriff: cluster headache

    Horton-Neuralgie.

  • neuralgiform
    • neur|algi|form

    • Englischer Begriff: neuralgiform

    Neuralgie-artig.

  • neuralgisch
    • neur|algisch

    • Englischer Begriff: neuralgic

    mit Nervenschmerzen verbunden, in Form einer Neuralgie.

  • Neuralgismus
    • Neur|algismus

    • Englischer Begriff: psychogenic pain

    Psychalgie.

  • Neuralleiste
    • Neural|leiste

    • Englischer Begriff: neural crest

    • Fach: Embryologie

    an der Nahtstelle zwischen Hautektoderm u. Neuralplatte (dorsal-mediane Ektodermverdickung; erste Anlage des zentralen Nervensystems) entstehende, lateral auswandernde Zellmasse, die sich später zum Neuralrohr schließt, als Vorstufe der sensiblen Ganglien der Hirn- u. Rückenmarksnerven, der sympathischen Grenzstrangganglien u. des Adrenalorgans; Ursprungsorgan der Pigmentzellen (Nävo-, Melanoblasten) u. der Lemnoblasten.

12343