Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Pyometra
    • Pyo|metra

    • Englischer Begriff: pyometra

    durch Zervixstenose (einschl. seniler Lumenverödung) bedingte Eiteransammlung im Cavum uteri, z.B. bei Endometritis, Korpuskarzinom, nach Radiumapplikation.

  • Pyomyositis
    • Pyo|myositis

    • Englischer Begriff: pyomyositis

    Myositis purulenta.

    • P. tropica
      eine tief sitzende, eitrig-abszedierende Skelettmuskelerkrankung (mit... (mehr)
  • Pyomyositis tropica
    Pyomyositis
    • P. tropica

    eine tief sitzende, eitrig-abszedierende Skelettmuskelerkrankung (mit Allgemeinsymptomen), meist durch Staphylococcus aureus.

  • Pyonephritis
    • Pyo|nephritis

    • Englischer Begriff: pyonephritis

    Nephritis apostematosa.

  • Pyonephros
    • Pyo|nephros(e)

    • Synonyme: pyonephrosis

    Eiteransammlung im Nierenhohlsystem, mit evtl. weitgehendem Schwund des Parenchyms. Bei eitriger Pyelonephritis mit sekundärer Abflussbehinderung (Stein, Entzündung) oder durch Sekundärinfektion einer Hydronephrose. Klinik: Fieber (meist rezidivierend), palpabler Tumor, „stumme“ Niere.

  • Pyoovarium
    • Pyo|ovar(ium)

    • Englischer Begriff: pyo-ovarium

    Vereiterung des Eierstocks (Ovarialabszess, Oophoritis), oft kombiniert mit Pyosalpinx.

  • Pyoperikard
    • Pyo|peri|kard

    • Englischer Begriff: pyopericardium

    eitrige Pericarditis.

  • Pyopneumoperikard
    • Pyo|pneumo(peri)kard

    • Englischer Begriff: pyopneumopericardium

    eitr. Perikarditis mit zusätzl. Gasansammlung im Herzbeutel durch Anaerobier-Gasbildung oder nach Luftzutritt.

  • Pyopneumothorax
    • Pyo|pneumo|thorax

    • Englischer Begriff: pyopneumothorax

    infizierter, eitriger Pneumothorax; s.a. Pyohämato...

  • Pyorrhö
    • Pyor|rhö

    • Englischer Begriff: pyorrhea

    reichl. Absonderung von Eiter; i.e.S. (dent) die Alveolar-P. (eitrige Parodontitis marginalis).

  • Pyosalpinx
    • Pyo|salpinx

    • Englischer Begriff: pyosalpinx

    bei Salpingitis infolge entzündl. Verschlusses der Ostien entstandene Eiteransammlung im Eileiter, der dadurch sack- oder posthornförmig aufgetrieben wird.

  • Pyospermie
    • Pyo|spermie

    • Englischer Begriff: pyospermia

    Auftreten von Eiter im Sperma, z.B. bei Prostatatuberkulose, -karzinom oder -steinen, als geringe Blut- u. Eiterbeimengung bei akuter Prostatitis, Vesikulitis, Urethritis posterior.

  • Pyothorax
    • Pyo|thorax

    • Englischer Begriff: pyothorax

    Pleuraempyem; s.a. Pyohämopneumothorax.

  • Pyourachus
    • Py(o)|urachus

    • Englischer Begriff: pyourachus

    Eiteransammlung im persistierenden Urachus (bzw. in Urachuszyste).

  • Pyovar
    • Py|ovar

    • Englischer Begriff: pyo-ovarium

    • Fach: Gynäkologie

    Pyoovar.

  • Pyozele
    • Pyo|zele

    • Englischer Begriff: pyocele

    abgesackte Eiteransammlung in einer serösen Höhle, z.B. im Douglas-Raum bei eitr. Pelveoperitonitis, als eitrige Hydrozele.

  • Pyozephalus
    • Pyo|zephalus

    • Englischer Begriff: pyocephalus

    bakteriell-eitrige Entzündung des ges. Hirnkammersystems u. seines Ependyms, meist auch der Meningen (bes. basal); v.a. nach offenem Hirntrauma, Abszessperforation.

  • Pyozyaneus
  • Pyr

      Kurzbez. für Pyruvat.

    • pyr...
      • Englischer Begriff: pyr...

      Wortteil „Feuer“, „Fieber“.

    • pyramidalis
      • pyramidal(is)

      • Englischer Begriff: pyramidal

      zur Pyramide gehörig, die Pyramidenbahn betreffend.

    • pyramidalmotorisches System
      • pyramidal(motorisch)es System

      • Englischer Begriff: pyramidal system; upper motor neuron system

      der von der Pyramidenbahn u. ihren spinalen Fortsetzungen (Zwischenneuronen der Pars intermedia, Neuriten der motor. Vorderhornzellen) gebildete Teil des motor. Nervensystems für die Willkürmotorik; teils mono- (1. Neuron: Neuriten der Betz-Pyramidenzellen; 2. Neuron: Vorderhornzellneuriten), größtenteils aber bis- u. polysynaptisch (mit Zwischenneuronen); als „Reglersystem“ arbeitend, mit dem extrapyramidalmotorischen System eng gekoppelt (einzige streng spezif. Funktion: Präzision u. Schnelligkeit der Fingermotorik).

    • Pyramide
      • Pyramide

      • Englischer Begriff: pyramid

      Pyramis; i.e.S. die der Medulla oblongata u. die Felsenbein-P. (Pars petrosa ossis temporalis).

    • Pyramidenbahn
      • Pyramiden|bahn

      • Englischer Begriff: pyramidal tract

      Abbildung

      der von Pyramidenzellneuriten des Gyrus pr(a)ecentralis gebildete, willkürl.-motorische Tractus corticospinalis. S.a. Abb.; pyramidales System.

    • Pyramidenbahn-Syndrom
      • Pyramiden|bahn-Syndrom

      • Englischer Begriff: pyramidal tract syndrome

      Schädigung der Pyramidenbahn (bzw. des 1. motor. Neurons) mit Störung der Feinbewegungen, Schwäche der Willkürbewegungen, Massenbewegungen, spast. Tonussteigerung (nur bei zusätzl. Schädigung des Tractus reticulospinalis), Steigerung der Eigenreflexe, Abschwächung oder Verlust der Fremdreflexe, patho. Reflexen (Pyramidenzeichen). Als spinales P.-Sy. (Läsion im Rückenmarksabschnitt) gekennzeichnet durch schlaffe, später spastische Tetra-, Di-, Hemi- oder Monoplegie, patho. Reflexe u. Kontrakturen; als zentrales P.-Sy. (Läsion zwischen Kortex u. Pons) mit charakterist. Ausfällen kortikaler Bahnen; ferner das Brissaud- (Brücke), Gasperini- u. Raymond-Cestan- (Brückenhaube), Benedikt- (Hirnschenkelhaube; unt. Nucleus ruber), Avellis- (unterhalb Vaguskern), Jackson- (obere Oblongata), Tapia- (unt. Oblongata), Vernet- (umschrieb. Oblongatabereiche), Wallenberg- (laterale Oblongata), Babinski-Nageotte- (dorsolat. Oblongata), Cestan-Chenais- (um Nucl. ambiguus) u. Opalski-Syndrom (Olive). S.a. Oblongata-Gefäßsyndrom.

    • Pyramidenbahnzeichen
      • Pyramiden|bahn|zeichen

      • Englischer Begriff: pyramidal sign

      Pyramidenzeichen.

    • Pyramidenkreuzung
      • Pyramiden|kreuzung

      • Englischer Begriff: pyramidal decussation

      Decussatio pyramidum.

    • Pyramidenspitzenzellen
      • Pyramiden|spitzen|zellen

      • Englischer Begriff: petrosal cells

      pneumatisierte Hohlräume im Apex partis petrosae des Schläfenbeins. Können bei Mastoiditis als apikale Petrositis beteiligt sein, u. zwar klinisch stumm oder – nach eitr. Einschmelzung – mit Schläfen-Scheitel-Orbita-Kopfschmerz, Abduzensparese, evtl. Leptomeningitis (Gradenigo-Syndrom).

    • Pyramidenstrang
      • Pyramiden|strang

      • Englischer Begriff: pyramidal fascicle

      Tractus corticospinalis.

    • Pyramidenzeichen
      • Pyramiden|zeichen

      • Englischer Begriff: pyramid(al) signs

      bei Läsion der Pyramidenbahn auftret. Symptome (Pyramidenbahn-Syndrom), insbes. pathologische Reflexe wie Babinski-, Oppenheim-, Gordon-, Bechterew-Mendel-, Rossolimo-, Trömner-, Wartenberg-Reflex.

    • Pyramidenzellen
      • Pyramiden|zellen

      • 1)   Abbildung
        pyramidenförmige, multipolare Nervenzellen der Großhirnrinde (kleine in... (mehr)
      • 2)
        Pyramidenspitzenzellen... (mehr)
    • Pyramidenzellen 1)
      Pyramidenzellen
      • 1)

      • Englischer Begriff: pyramidal cells

      Abbildung

      pyramidenförmige, multipolare Nervenzellen der Großhirnrinde (kleine in der äußeren, große bis sehr große [Betz-Riesen-P.] in der inneren „Pyramidenschicht“, s. Abb.). Ihre Spitzendendriten steigen in die Molekularschicht auf, während sich die kürzeren (von den Basisecken) horizontal verästeln u. deren Neuriten von der Zellbasis markwärts ziehen. S.a. Pyramidenbahn.

    • Pyramidenzellen 2)
    • Pyramides
      • Pyramides

      • Englischer Begriff: pyramids

      Plur. von Pyramis.

      • P. renales   interaktive Abbildung
        die mit Sammelrohren u. Henle-Schleifen das Nierenmark bildenden „Malpighi-Pyramiden“... (mehr)
    • Pyramides renales
      Pyramides
      • P. renales

      • Englischer Begriff: renal p.; malpighian p.

      interaktive Abbildung

      die mit Sammelrohren u. Henle-Schleifen das Nierenmark bildenden „Malpighi-Pyramiden“, deren Spitzen in die Nierenkelche ragen.

    • Pyramis
      • Pyramis

      • Synonyme: Pyramide

      • Etymol.: griech.

      • Englischer Begriff: pyramid

      • Fach: Anatomie

      pyramidenförmige Formation.

    • Pyramis medullae oblongatae
      Pyramis
      • P. medullae oblongatae

      • Englischer Begriff: p. of medulla oblongata

      eine Vorwölbung der Medulla auf der Vorderfläche zwischen Pons u. C1-Wurzel, die den Tractus cerebrospinalis („Pyramidenbahn“) enthält u. sich z.T. in den Rückenmark-Vorderstrang fortsetzt.

    • Pyramis renalis
      Pyramis
      • P. renalis

      • Englischer Begriff: renal p.

      Pyramides renales der Niere.

    • Pyramis vermis
      Pyramis
      • P. vermis

      • Synonyme: Malacarne-Pyramide

      • Englischer Begriff: p. of vermis

      den re. u. li. Lobulus biventer verbindender Teil des Kleinhirnwurmes.

    • Pyramis vestibuli
      Pyramis
      • P. vestibuli

      • Englischer Begriff: vestibular p.

      im knöchernen Labyrinth der obere, verbreiterte Teil der Crista vestibuli.

    • Pyran
      • Pyran

      • Englischer Begriff: pyran

      heterozyklische 6-Ring-Verbindung mit einem Sauerstoffatom.

    • Pyranose
      • Pyranose

      • Englischer Begriff: pyranose

      Monosaccharid mit 6-Ring, gebildet durch innermolekulare Halbacetalbildung.

    • Pyranoside
      • Pyranoside

      • Englischer Begriff: pyranosides

      Glykoside mit Pyranosen.

    • Pyrantel
      • Englischer Begriff: pyrantel

      ein Anthelminthikum; Anw. gegen Askariden, Oxyuren u. Hakenwürmer.

    • Pyrazin
      • Pyrazin

      • Englischer Begriff: pyrazine

      heterozyklische Verbindung; Grundkörper für zahlreiche Therapeutika (z.B. das Antituberculoticum Pyrazin|amid).

    • Pyrazinamid
      • Synonyme: PZA (Abk.)

      • Englischer Begriff: pyrazinamide

      ein Antituberkulotikum (Derivat des Nicotinamids).

    • Pyrazol
      • Pyrazol

      • Englischer Begriff: pyrazole; 1,2-diazole

      heterozyklische Verbindung; Ausgangsstoff für Pyrazolone u. Farbstoffe.

    • Pyrazolon
      • Pyrazolon

      • Englischer Begriff: pyrazolone

      Gruppe von Pyrazolinketonen; Grundstoffe für Azofarbstoffe u. wicht. Therapeutika (z.B. Aminophenazon).

    • Pyrethroide
      • Englischer Begriff: pyrethroids

      als Insektizide verwendete synthetische Derivate der Pyrethrine (Inhaltsstoffe in Blüten von Chrysanthemen- = Pyrethrum-Arten).

    • Pyretica
      • Pyre|tica

      • Synonyme: -tika

      • Englischer Begriff: pyretics

      • Fach: Pharmazie

      Fieber erzeugende („pyretische“) Mittel; s.a. Fiebertherapie.

    1101 102 103