Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • PCP 3)
    PCP
    • 3)

    Abk. für Pentachlorphenol.

  • PCP 4)
    PCP
    • 4)

    • Synonyme: Abk. für Phenylcyclohexylpiperidin

    Phencyclidin.

  • PCP 5)
    PCP
    • 5)

    • Synonyme: P-I-CP (Abk.)

    Abk. für Prokollagen-I-carboxyterminales Propeptid.

  • PCR
    • Englischer Begriff: polymerase chain raection

    Abk. für Polymerase-Kettenreaktion.

  • PCT

      Abk. für Procalcitonin.

    • PCV
      • Synonyme: Abk. für packed cell volume

      • Etymol.: engl.

      Hämatokrit.

    • PCWP
    • PCZ

        Abk. für Procarbazin.

      • PD
        • Pd
          • Englischer Begriff: Pd

          • Fach: Chemie

          Symbol für Palladium.

        • PD 1)
          PD
          • 1)

          Abk. für Privatdozent.

        • PD 2)
          PD
          • 2)

          Abk. für Pulsdifferenz.

        • PD 3)
          PD
          • 3)

          Abk. für (engl.) progressive disease = fortschreitende Erkrankung; Kriterium zur Beurteilung des (Miss-)Erfolges einer Tumortherapie.

        • PDA
          • PDA 1)
            PDA
            • 1)

            • Synonyme: Abk. für patent ductus arteriosus

            • Etymol.: engl.

            Ductus arteriosus apertus.

          • PDA 2)
          • PDD
          • PDGF
            • Synonyme: Abk. für platelet-derived growth factor; Plättchenwachstumsfaktor

            • Etymol.: engl.

            von Thrombozyten gebildeter Wachstumsfaktor.

          • PDL
          • pdpt
            • Englischer Begriff: p. d.

            • Fach: Optik

            Abk. für Prismendioptrie.

          • PDT

              Abk. für photodynamische Therapie, s. u. Lasertherapie.

            • PE

                Abk. für Probeexzision.

              • peak
                • Etymol.: engl.

                Maximum, Gipfel.

              • peak acid output
                • Etymol.: engl.

                PAO.

              • peak bone mass

                  maximale Knochenmasse, die normalerweise um das 25.–30. Lj. erreicht wird. Etwa ab dem 40. Lj. verringert sich die Knochenmineraldichte im Rahmen des physiologischen Knochenabbaus um ca. 1% pro Jahr; s.a. Knochendichtemessung, Osteoporose.

                • peak clipping
                  • Synonyme: PC (Abk.)

                  • Etymol.: engl.

                  Begrenzung der Schalldruckverstärkung durch „Abschneiden“ der zu lauten Töne beim Hörgerät.

                • Peak-Flowmeter
                  • Etymol.: engl.

                  Abbildung

                  Gerät zur Bestimmung der maximalen Ausatmungsstärke (Pneumometer) mit Höchstwertanzeige des Ausatmungsstroms (l/Sek.).

                • Péan
                  • Péan-Klemme

                  • Englischer Begriff: Péan's forceps

                  • Biogr.: Jules P., 1830–1898, Chirurg, Paris

                  stumpfe Klemme, stufenweise sperrbar, mit kurzem, quer oder schräg gerieftem Maulteil, Schraub- oder Steckschluss. Außer diesem „Péan“ auch „lang fassende“ Modelle als Hysterektomie-, Nabelschnur- u. Nierenstielklemme. Modifikationen z.B. nach Kocher u. als Rochester-Modell.

                • Pearl-Index
                  • Pearl-Index

                  • Biogr.: Raymond P., 1879–1940, Biologe, Genetiker, Baltimore

                  • Fach: Gynäkologie

                  Abbildung

                  (1932) die Versagerrate einer kontrazeptiven Methode pro 100 Frauenjahre; d.h. die theoret. Möglichkeit, 12-mal pro Jahr schwanger zu werden (s. Formel). Beträgt bei oralen hormonalen Kontrazeptiva 0–0,8, Intrauterinpessaren 2–8, Kondomen 8–15, Diaphragmapessaren 12–29, Rhythmusmethoden 14–32, lokalen chem. Kontrazeptiva 9–39.

                • Pearson-Syndrom
                  • Pearson-Syndrom

                  • Englischer Begriff: Pearson's bone marrow-pancreas syndrome

                  variables Krankheitsbild (hyporegenerative Anämie mit vakuolisierten Erythroblasten, Pankreasinsuffizienz, Hepatomegalie, Enzephalomyopathie) infolge Mutation mitochondrialer DNS.

                • Peau
                  • Etymol.: franz.

                  • Englischer Begriff: skin

                  Haut.

                • peau d'Orange
                  Peau
                  • P. d'Orange

                  • Englischer Begriff: orange peel skin

                  Apfelsinen-, Orangenhaut.

                • Peau lisse
                  Peau
                  • P. lisse

                  • Englischer Begriff: liodermia

                  Glanzhaut.

                • PEB-Schema

                    Abk. für Cisplatin-Etoposid-Bleomycin-Schema; chemotherapeutische Kombinationsbehandlung des Hodenkarzinoms im Stadium II C.

                  • PEBOI-Regime

                      Abk. für Polychemotherapie mit den Zytostatika Cis-Platin, Etoposid, Bleomycin, Vincristin (O steht für ein Vincristin-Präparat) u. Ifosfamid.

                    • Pechhaut
                      • Pech|haut

                      • Englischer Begriff: acne picealis

                      charakterist. Dermatosen durch Einwirkung von Pechdämpfen oder -staub (bzw. darin enthaltener zykl. Teerbestandteile).

                    • Pechstuhl
                      • Pech|stuhl

                      Melaena.

                    • Pect...

                        s.a. Pekt...

                      • Pecten
                        • Pecten

                        • Etymol.: latein. = Kamm

                        • Englischer Begriff: pecten

                        kammartige Weichteilfalte, Knochenkamm.

                        • P. ossis pubis
                          Knochenkamm auf der kranialen Fläche des oberen Schambeinastes in Verlängerung... (mehr)
                      • Pecten ossis pubis
                        Pecten
                        • P. ossis pubis

                        • Englischer Begriff: pectineal line

                        Knochenkamm auf der kranialen Fläche des oberen Schambeinastes in Verlängerung der Linea arcuata ossis ilii bis zum Tuberculum pubicum.

                      • pectinatus
                        • pectinatus

                        • Etymol.: latein.

                        • Englischer Begriff: pectinate

                        kammförmig.

                      • pectineus
                        • pectineus

                        • Synonyme: pectinealis

                        • Etymol.: latein.

                        • Englischer Begriff: pectineal

                        den Pecten ossis pubis betreffend, z.B. Musculus p. („Pektineus“).

                      • pectoralis
                        • pectoralis

                        zur Brust (latein. = pectus, pectoris) gehörend; z.B. Musculus p. (s.a. „Pektoralis...“).

                      • Pectus
                        • Pectus

                        • Etymol.: latein.

                        • Englischer Begriff: pectus; breast; chest

                        Brust (2), Thorax (i.w.S. Brustbein).

                      • Pectus carinatum
                        Pectus
                        • P. carinatum

                        • Synonyme: P. gallinaceum

                        Kiel- oder Hühnerbrust.

                      • Pectus excavatum
                        Pectus
                        • P. excavatum

                        • Synonyme: P. infundibulum

                        Trichterbrust.

                      • pedal...
                        • ped(al)...

                        Wortteil „Fuß“, „Füße“; s.a. Podo...

                      • pedicle
                        • Etymol.: engl.

                        chirurgisch präparierter gefäßführender Gewebsstiel („Gefäßstiel“).

                      • pediculatus
                        • pediculatus

                        • Etymol.: latein.

                        • Englischer Begriff: pediculate

                        gestielt.

                      • Pediculidae
                        • Pediculidae

                        • Englischer Begriff: pediculate

                        • Fach: Entomologie

                        die Familie „Menschenläuse“, mit den Gattungen Pediculus u. Phthirus.

                      122103