Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Palmarkeratose
    • Palmar|keratose

    s.u. Palmoplantarkeratose.

  • Palmarkontraktur
    • Palmar|kontraktur

    • Englischer Begriff: palmar contracture

    Dupuytren-Kontraktur.

  • Palmarreflex
    • Palmar|reflex

    • Englischer Begriff: palmar reflex

    Beugung der Finger nach Bestreichen der Handinnenfläche (Fremd- oder Eigenreflex?).

  • Palmitinsäure
    • Palmitin|säure

    • Synonyme: Acidum palmitinicum; CH3–(CH2)14–COOH; Cetylsäure

    • Englischer Begriff: palmitic acid

    höhere gesättigte Fettsäure; Hauptbestandteil des Palmfettes; technischer u. pharmazeut. Grundstoff. – Salze: Palmitate. – Säurerest: Palmityl... (z.B. Palmitylalkohol = Cetylalkohol).

  • Palmomentalreflex
    • Palmo|mental|reflex

    • Synonyme: PMR (Abk.)

    • Englischer Begriff: palmomental reflex; palm-chin r.

    bei Beklopfen oder Bestreichen des Daumen- oder Kleinfingerballens gleich- oder beidseitige (mit Seitendifferenz) Kontraktion der Kinnmuskulatur (einschl. Depressor anguli oris); beim Neugeborenen physiologisch (bei ca. 4% persistierend).

  • Palmoplantarkeratose
    • Palmo|plantar|keratose

    • Englischer Begriff: palmoplantar keratosis

    Hyperkeratose der Handflächen (Palmarkeratose) u. Fußsohlen (Plantarkeratose) bei Pilzbefall, Psoriasis vulgaris sowie bei zahlreichen erbl. Erkrankungen (Keratosis palmoplantaris).

  • PALP
  • palpabel
    • palpabel

    • Synonyme: palpabilis

    • Englischer Begriff: palpable

    tast-, greifbar (Palpation).

  • Palpation
    • Palpation

    • Englischer Begriff: palpation

    Abbildung

    Tastuntersuchung (mit einem oder mehreren Fingern, auch bimanuell) der Körperoberfläche oder zugänglicher Körperhöhlen („Austastung“) zur Beurteilung von Konsistenz, Elastizität, Beweglichkeit, Schmerzempfindlichkeit etc.

  • Palpationsgeräusch
    • Palpations|geräusch

    durch Palpation des Abdomens (bes. ileozäkal) auslösbares gurrendes oder glucksendes Geräusch im Kolonbereich, v.a. bei Durchfallkrankheiten, Colon spasticum.

  • Palpebrae
    • Palpe|brae

    • Englischer Begriff: eyelids

    die Augenlider (Lid).

  • palpebralis
    • palpe|bral(is)

    • Englischer Begriff: palpebral

    das Augenlid betreffend.

  • Palpebralpunkt
    • Palpebral|punkt

    • Englischer Begriff: palpebral nerve pressure point

    Nervendruckpunkt seitl. des Oberlids.

  • Palpieren
    • Englischer Begriff: palpation

    Untersuchung durch Palpation.

  • Palpitatio cordis
    • Palpitatio cordis

    • Synonyme: Palpitation; Kardiopalmus

    • Englischer Begriff: palpitation; cardiopalmus

    subjektive (Miss-)Empfindung einer verstärkten u. beschleunigten Herzaktion („Herzklopfen“).

  • Paltauf
    • Paltauf

    • Biogr.: 1) Arnold P., 1860–1893, Gerichtsmediziner, Prag; 2) Richard P., 1858–1924, Pathologe, Wien.

  • Paltauf-Flecken
    Paltauf
    • P.-Flecken

    • Englischer Begriff: Paltauf's spots

    • Biogr.: Arnold P.

    etwa fingerkuppengroße, blassrot-verwaschene Flecken in der Erstickungslunge.

  • Paltauf-Sternberg-Krankheit
    Paltauf
    • P.(-Sternberg)-Krankheit

    • Englischer Begriff: P.-Sternberg disease

    • Biogr.: Richard P.; Carl St.

    Hodgkin-Krankheit.

  • Paludismus
    • Synonyme: Sumpffieber

    • Englischer Begriff: paludism

    Malaria.

  • Pamaquin
    • Synonyme: 6-Methoxy-8(-diäthyl-amino-isopentylamino)-chinolin-embonat; Plasmochin®

    • Englischer Begriff: pamaquine

    • Fach: Pharmazie

    erstes (1926) synthet. Malaria-Chemotherapeutikum mit spezifischer Wirkung auf Gameten; heute obsolet.

  • PAMBA
    • Synonyme: Abk. für p-Aminomethylbenzoesäure

    • Etymol.: engl. cid = Säure

    ein Antifibrinolytikum.

  • Pamidronat
  • Pamidronsäure
    • Englischer Begriff: pamidronate

    ein Bisphosphonat; Anw. bei tumorbedingter Hyperkalzämie durch osteolytische Metastasen.

  • pampiniformis
    • pampini|formis

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: pampiniform

    rankenförmig.

  • PAN
    • PAN 1)
      PAN
      • 1)

      • Englischer Begriff: nodose periarteritis

      Abk. für Periarteriitis nodosa.

    • PAN 2)
      PAN
      • 2)

      Abk. für (engl.) para-aortic nodes (Lymphknoten im Bereich der Aorta).

    • Pan-Rutishauser-Syndrom
      • (du-)Pan-Rutishauser-Syndrom

      • Synonyme: Osteochondritis laminaris

      • Englischer Begriff: laminar osteochondritis

      • Biogr.: Charles M. du P., 1878–1948, Chirurg, Genf; Erwin R., 1904–1967, Pathologe, Genf

      monoartikuläre, streifenförmige Knorpeldestruktion mit Sekundärarthrose (Versteifung) bei Schenkelkopfepiphysiolyse.

    • pan...

        Wortteil „ganz“, „alles“, s.a. holo...

      • Panagglutination
        • Pan|agglutination

        • Englischer Begriff: panagglutination

        falsch positive Agglutinationsreaktion bei serolog. Bestimmungen; v.a. bei Verwendung verdorbener Reagenzien durch das Hübener-Friedenreich-Phänomen.

      • Panagglutinine
        • Pan|agglutinine

        • Englischer Begriff: panagglutinins

        natürliche Antikörper, die – unabhängig von der Blutgruppenzugehörigkeit – Erythrozyten mit veränderter Antigenstruktur in vitro agglutinieren.

      • Panalgesie
        • Pan|algesie

        Schmerz, der sich auf den gesamten Körper ausdehnt; tritt meist in Kombination mit psychopathologischen Alterationen (Depression) auf.

      • Panangiitis
        • Pan|angi(i)tis

        • 1)
          alle Wandschichten betreffende Gefäßentzündung (Panarteriitis, Panphlebitis)... (mehr)
        • 2)
          generalisierte Endarteriitis u./oder Endophlebitis... (mehr)
      • Panangiitis 1)
        Panangi(i)tis
        • 1)

        • Englischer Begriff: panangitis

        alle Wandschichten betreffende Gefäßentzündung (Panarteriitis, Panphlebitis).

      • Panangiitis 2)
        Panangi(i)tis
        • 2)

        • Englischer Begriff: disseminated endarteritis

        generalisierte Endarteriitis u./oder Endophlebitis.

      • Panaritium
        • Panaritium

        • Englischer Begriff: panaris; felon; whitlow

        eitrige (phlegmonöse) Entzündung an Finger oder Zehe (i.e.S. volarseitig), meist nach Verletzung, aber auch metastatisch oder aus der Nachbarschaft fortschreitend. Unterschieden nach Lokalisation u. beteiligten Strukturen. Klinik: Schwellung (bes. dorsal, auf Handrücken übergreifend; nur im eigentl. Herdbereich druckempfindlich), klopfende Schmerzen, evtl. Lymphangitis, -adenitis, gestörte Funktion. Ther.: Ruhigstellung, Antibiotika, meist op. Eröffnung mit Schlauchdrainage.

      • Panaritium articulare
        Panaritium
        • P. articulare

        • Englischer Begriff: articular p.

        auf das Gelenk übergreifendes P. mit spindelförmiger, v.a. dorsalseitiger Schwellung, Zug- u. Stauchungsschmerz, Beugestellung, evtl. Fisteleiterung u. Sequesterabstoßung, Krepitation; z.B. das typ. P. des Kleinzehengrundgelenks bei diabet. Ballennekrose.

      • Panaritium cutaneum
        Panaritium
        • P. cutaneum

        • Synonyme: Bulla infecta; Eiterblase

        • Englischer Begriff: cutaneous p.

        auf die oberflächliche Hautschicht beschränktes P.

      • Panaritium ossale
        Panaritium
        • P. ossale

        • Englischer Begriff: bony p.

        in den Knochen fortgeleitetes P. mit typ. kolbiger Schwellung, gleichmäßigem zirkulärem Druckschmerz.

      • Panaritium parunguale
        Panaritium
        • P. parunguale

        • Synonyme: Paronychia acuta purulenta

        meist vom Nagelfalz ausgehende Eiterung mit einseitiger Auftreibung, Rötung u. Druckschmerzhaftigkeit des Endgliedes, evtl. Ausdehnung auf Periost u. Sehnen; als „Kürschnerkrankheit“ nach Hautläsionen.

      • Panaritium periostale
        Panaritium
        • P. periostale

        • Englischer Begriff: periosteal p.

        P. mit Beteiligung der Knochenhaut.

      • Panaritium subcutaneum
        Panaritium
        • P. subcutaneum

        • Englischer Begriff: subcutaneous p.

        P. mit Tiefenausbreitung entlang den straffen kollagenen Fasern; s.a. Kragenknopfabszess.

      • Panaritium subunguale
        Panaritium
        • P. subunguale

        • Synonyme: Paronychia subung.

        • Englischer Begriff: subungual p.

        oft durch den Nagel durchschimmernde Eiterung mit stark klopfendem Schmerz (u. sehr druckschmerzhaft). Ther.: bei distalem Sitz dreieckige Exzision, bei proximalem basale Teilresektion oder Totalentfernung des Nagels.

      • Panaritium tendinosum
        Panaritium
        • P. tendinosum

        • Synonyme: P. tendovaginosum

        P. mit Befall der Beugesehnen u. -sehnenscheiden der Hand, mit Gefahr von Sehnennekrose u. Hohlhand-, insbes. V-Phlegmone.

      • Panarteriitis
        • Pan|arteri(i)tis

        • 1)
          Arteriitis mit Beteiligung aller Wandschichten... (mehr)
        • 2)
          Periarteriitis nodosa... (mehr)
      • Panarteriitis 1)
        Panarteri(i)tis
        • 1)

        • Englischer Begriff: panarteritis

        Arteriitis mit Beteiligung aller Wandschichten.

      • Panarteriitis 2)
      • Panarthritis
        • Pan|arthritis

        • Englischer Begriff: panarthritis

        Arthritis mit Beteiligung aller Gelenkstrukturen; häufig zu völliger Ankylose führend.

      • Panax ginseng
        • Panax ginseng

        • Englischer Begriff: ginseng

        Abbildung

        die ostasiat. „Echte Ginsengpflanze“ [Araliaceae]. Ther. Anw. der Wurzel (Ginseng radix) als Universalmittel; stimulierendes u. tonisierendes Herz-Kreislauf-Mittel, Aphrodisiakum, Antidepressivum etc. Nachweisliche Wirkung bei Leistungsminderung u. Konzentrationsstörungen. Unterschieden werden „weißer Ginseng“ (gebleichte u. geschälte Wurzeln) u. „roter Ginseng“ (frisch geerntete Wurzeln mit Wasserdampf behandelt).

      • Panazee
        • Panazee

        • Englischer Begriff: panacea

        • Fach: Medizingeschichte

        Allheilmittel.

      15103