Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Phlebopathie
    • Phlebo|pathie

    • Englischer Begriff: venous disease

    Venopathie.

  • Phleborrhexis
    • Phlebor|rhexis

    • Synonyme: Venenruptur

    • Englischer Begriff: phleborrhexis; rupture of a vein

    Einriss bis Zerreißung der Venenwand.

  • Phlebosklerose
    • Phlebo|sklerose

    • Englischer Begriff: phlebosclerosis

    bindegewebige Sklerosierung der Venenwand (meist mit Phlebektasie). Als künstliche (therapeutische) Ph. die nach Varizenverödung.

  • Phleboskopie
    • Phlebo|skopie

    • 1)
      Phlebographie unter Durchleuchtungskontrolle... (mehr)
    • 2)
      Venoskopie... (mehr)
  • Phleboskopie 1)
    Phleboskopie
    • 1)

    • Fach: Röntgenologie

    Phlebographie unter Durchleuchtungskontrolle.

  • Phleboskopie 2)
    Phleboskopie
    • 2)

    • Englischer Begriff: phleboscopy

    • Fach: Angiologie

    Venoskopie.

  • Phlebothrombektomie
    • Phlebo|thromb|ektomie

    • Englischer Begriff: phlebothrombectomy

    op. Thrombenentfernung aus tiefen Venen nach Phlebotomie, als direkte Ph. am Ort der Thrombose, als indirekte am Ort der Wahl (z.B. Inguinalregion) mit Ringstripper oder Ballonkatheter. Bei wandadhärenten u. in Organisation begriffenen Thromben als Endothrombektomie (einschl. Gefäßintima).

  • Phlebothrombose
    • Phlebo|thrombose

    • Englischer Begriff: phlebothrombosis

    Thrombosierung der Venenlichtung ohne wesentl. entzündliche Wandveränderung; oft als „tiefe Ph.“ bei Beinvenen (im Ggs. zur oberflächl. Thrombophlebitis); s.a. Phlebitis.

  • Phlebotomie
    • Phlebo|tomie

    • Englischer Begriff: phlebotomy

    Venae sectio.

  • Phlebotomus
    • Phlebo|tomus

    (sub)trop. Kleinmücken-Gattung [Psychodidae]; Larven in feuchten Böden mit organ. Material; ♀ nachts Blut saugend, tagsüber an schattigen Plätzen, auch in Häusern; Überträger von Pappataci-Fieber („Ph.-Fieber“), Bartonellosis, Leishmaniasen.

  • Phlegma
    • Phlegma

    • Englischer Begriff: phlegm

    • Fach: Psychologie

    langsames, aber zähes Temperament. – histor „Schleim“ als einer der vier klassischen Körpersäfte.

  • Phlegmasia
    • Phleg|masia

    • Englischer Begriff: phlegmasia

    (Hippokrates) Entzündung, Fieber.

  • Phlegmasia alba dolens
    Phlegmasia
    • Ph. alba dolens

    • Synonyme: Leukophlegmasie

    • Englischer Begriff: milk leg

    Iliofemoralvenenthrombose im Wochenbett als Ph. puerperalis („Metastasis lactis“), seltener nach Infektionskrankheiten; mit Lymphangitis u. später Thrombosierung (Schwellung u. wachsart. Blässe des Beines, schmerzhafte Bewegungshemmung, subfebrile Temp.).

  • Phlegmasia caerulea dolens
    Phlegmasia
    • Ph. caerulea dolens

    • Synonyme: Ph. coerulea dolens

    vorw. im 3.–5. Ljz. auftretende „akute massive Venenokklusion“ (d.h. Massenthrombose aller Venen) eines Beines, mit dramat. Beginn (reißende Schmerzen, dunkelzyanot. Verfärbung). Später erhebl. Ödembildung u. hypovoläm. („Tourniquet“-)Schock, häufig feuchte Gangrän (arterieller Teilverschluss durch Kompression von außen, Puls meist nachweisbar). Tritt z.B. bei einem paraneoplastischen Syndrom auf.

  • Phlegmone
    • Phleg|mone

    • Englischer Begriff: phlegmon

    diffuse Entzündung des interstitiellen Bindegewebes durch Staphylo-, v.a. aber Streptokokken, anfangs oft serös, später eitrig-nekrotisierend (= phlegmonöse Entzündung i.e.S.); Ausbreitung v.a. subkutan, -faszial, intramuskulär. Eintrittspforte kann eine kleine Verletzung, ein Ulkus oder auch ein Dekubitus sein.

  • phlogisticus
    • phlogisticus

    • Synonyme: phlogistisch

    • Englischer Begriff: inflammatory

    entzündlich.

  • Phlogistika
    • Phlogistika

    • Synonyme: Phlogistica

    • Englischer Begriff: phlogistics

    • Fach: Toxikologie

    entzündungserregende („phlogogene“) Stoffe, Noxen, Toxine etc.

  • Phlorizin
    • Phlorizin

    • Englischer Begriff: phlorizin; phlorhizin; phloridzin

    Glucosid in der Rinde von Obstbäumen.

  • Phlorizindiabetes
    • Phlorizin|diabetes

    • Englischer Begriff: phlorizin diabetes

    tierexperimentell durch Phlorizin erzeugter Diabetes durch Hemmung des Phosphorylierungsprozesses bei der tubulären Glucoserückresorption (Glucosurie bei normalen Blutzuckerwerten).

  • Phloroglucin
    • Phloro|glucin

    • Englischer Begriff: phloroglucinol

    1,3,5-Trihydroxybenzol; aromat. Phenol in zahlreichen Pflanzeninhaltsstoffen; Reagens auf freie Salzsäure im Magensaft (Günzburg-Probe), Pentosen im Harn (Bial- u. Tollens-Probe), Lignin u.a.m.

  • Phlyktäne
    • Phlyktäne

    • Englischer Begriff: phlyctenula

    • Fach: Ophthalmologie

    kleines rundliches Infiltrat in der Konjunktiva, meist nahe dem Hornhautrand, evtl. in die Sklera einwandernd („Wander-Ph.“ = Keratitis fascicularis); v.a. bei Conjunctivitis scrofulosa u. Keratoconjunctivitis phlyctaenularis.

  • Phobie
    • Phobie

    • Synonyme: phobische Störung

    • Englischer Begriff: phobia

    ausgeprägte, sich entgegen besserer Einsicht zwanghaft aufdrängende Angst, wobei der Betroffene versucht, die gefürchtete Situation u. Ähnliches zu meiden. Neben den übersteigerten alltägl. Ängsten vor Einsamkeit, Krankheit, Tod etc. i.e.S. die spez. Phobien wie Klaustro-, Karzinophobie etc.

  • Phobophobie
    • Phobo|phobie

    • Englischer Begriff: phobophobia

    „Angsterwartung“, Angst vor dem Eintreten eines Angstanfalls (Phobie).

  • Phokomelie
    • Phoko|melie

    • Englischer Begriff: phocomelia

    „Robbengliedrigkeit“, durch rudimentäre Entwicklung der langen Röhrenknochen bedingte Defektfehlbildung der Extremitäten mit rel. normal ausgebildeten Händen bzw. Füßen; z.B. bei Thalidomid-Embryopathie, SC-Syndrom.

  • Pholedrin
    • Englischer Begriff: pholedrine

    ein Sympathomimetikum; Vasokonstriktor; Anw. als Antihypotonikum.

  • Phon
    • Englischer Begriff: phon

    dimensionslose Einheit der Lautstärke. International ersetzt durch den A-Schalldruckpegel in Dezibel; Einheit subjektiver Lautstärkeempfindung.

  • phon...
  • Phonasthenie
    • Phon|asthenie

    • Synonyme: Amblyophonie

    • Englischer Begriff: phonasthenia; functional vocal fatigue

    „Stimmschwäche“ als Oberbegriff für hypo- u. hyperkinet. Dysphonie nach Überbelastung (v.a. bei Sprechberufen), bei nicht ausgeheilter Kehlkopferkr., Neurasthenie etc.

  • Phonation
    • Englischer Begriff: phonation

    Bildung des Primärtones im Kehlkopf (durch Respirationsluft u. Phonationsbewegung der Stimmbänder); i.w.S. der Gesamtvorgang, der zur Stimme, zum Sprechen und zur Sprache führt.

  • Phonationsstörung
    • Phonations|störung

    Dysphonie.

  • Phonem
    • Phonem

    • 1)
      „Sprachlaut“ als kleinste bedeutungsdifferenzierende phonolog... (mehr)
    • 2)
      Stimmenhören... (mehr)
  • Phonem 1)
    Phonem
    • 1)

    • Englischer Begriff: phoneme

    „Sprachlaut“ als kleinste bedeutungsdifferenzierende phonolog. Einheit.

  • Phonem 2)
    Phonem
    • 2)

    • Englischer Begriff: auditory hallucination

    • Fach: Psychologie

    Stimmenhören.

  • Phonendoskop
    • Phon|endo|skop

    • 1)
      spezieller Hörschlauch zur Auskultation der Lautbildung... (mehr)
    • 2)
      Membranstethoskop mit veränderl... (mehr)
  • Phonendoskop 1)
    Phonendoskop
    • 1)

    spezieller Hörschlauch zur Auskultation der Lautbildung.

  • Phonendoskop 2)
    Phonendoskop
    • 2)

    • Englischer Begriff: phonendoscope

    Membranstethoskop mit veränderl. Resonanzraum.

  • Phonentallaxis
    • Phon|ent|allaxis

    Vertauschen von Vokalen u. Diphthongen als Sprachstörung.

  • Phonetik
    • Phonetik

    • Englischer Begriff: phonetics

    Lehre von der Laut- u. Stimmbildung.

  • Phonetogramm
  • Phoniatrie
    • Phonia|trie

    • Synonyme: Stimm-, Sprech- u. Sprachheilkunde

    • Englischer Begriff: phoniatrics

    Fachrichtung der Medizin, die sich mit Erkrankungen u. Störungen der Stimme, Sprache u. des Sprechens befasst. Wird mit der Pädaudiologie (kindliche Hörstörungen) zu einem medizinischen Fachgebiet zusammengefasst. Berücksichtigt werden anatomische, physiologische, diagnostische u. therapeutische Grundlagen der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde u. der Neurologie, Psychiatrie u. Psychotherapie, Kinderheilkunde u. Stomatologie sowie Erkenntnisse aus Linguistik, Phonetik, Psychologie, Verhaltenswissenschaft, Pädagogik, Akustik u. Kommunikationswissenschaften. Die Weiterbildungszeit bis zum Facharzt für Ph. u. Pädaudiologie beträgt 5 Jahre. S.a. Logopädie, Sprachübungsbehandlung.

  • Phonieren

      Phonation; i.e.S. die in hoher Tonlage während der Spiegeluntersuchung des Kehlkopfes.

    • phonisch
      • phonisch

      • Englischer Begriff: phonic

      die Stimme betreffend.

    • phonische Lähmung
      phonisch
      • ph. Lähmung

      • Englischer Begriff: ph. paralysis

      Stimmbandlähmung nur bei Sprechen u. Singen.

    • phonischer Stimmritzenkrampf
      phonisch
      • ph. Stimmritzenkrampf

      • Englischer Begriff: ph. laryngospasm

      spastische Dysphonie.

    • Phonismus
      • Englischer Begriff: phonism

      gleichzeitige (synästhetische) Wahrnehmung verschiedener Sinnesreize (Licht, Tasteindruck, Geruch) als Gesamteindruck des Gehörs, z.B. in Form einer Auditio colorata.

    • phono...

        Wortteil „Schall“, „Stimme“; s.a. phon...

      • Phonoangiographie
        • Phono|angio|graphie

        • Englischer Begriff: phonoangiography

        elektroakust. Schallregistrierung über – großen – Blutgefäßen.

      • Phonogramm
        • Phono|gramm

        • Englischer Begriff: phonogram

        „Schallbild“ über großem Blutgefäß (Phonoangiogramm), Varizen, a.v. Fistel, stark durchblutetem Organ, Herz (s.a. Phonokardiographie).

      • Phonokardiogramm
        • Phono|kardio|gramm

        • Synonyme: PKG (Abk.); PCG (Abk.)

        • Englischer Begriff: phonocardiogram

        Aufzeichnung des Herzschalls bei der Phonokardiographie; v.a. bei Herzklappenfehlern u. Myokardiopathien.

      • Phonokardiographie
        • Phono|kardio|graphie

        • Englischer Begriff: phonocardiography

        Abbildung

        Aufzeichnung des von einem Mikrophon in elektr. Spannungsänderungen transformierten Herzschalles; als lineare (amplitudengetreue Darstg. aller Frequenzen), stethoskopische (nur zum Ohr geleitete Frequenzen), logarithmische (gehörähnl. Darstellung durch Verstärken hoher u. Abschwächen tiefer Frequenzen) oder selektive Ph. (beliebige Frequenzbegrenzung durch variable Filter). S. a. Abb.

      143103