Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Plexus venosus
    Plexus
    • P. venosus

    „Venengeflecht“, z.B. P. v. areolaris („Circulus venosus“ Haller in der Areola mammae), P. v. canalis hypoglossi (den Nerv im Kanal umstrickend u. in den Bulbus venae jugularis sup. mündend), P. v. caroticus internus (die A. carotis int. umstrickend), P. v. foraminis ovalis (den Sinus cavernosus mit dem P. pterygoideus verbindend), P. v. prostaticus (um die Prostata), P. v. rectalis (um den Mastdarm), P. v. sacralis (auf der pelvinen Kreuzbeinfläche), P. v. suboccipitalis (zwischen Hinterhauptsbein u. Atlas), P. v. uterinus (im Parametrium bds. des Uterus; ferner als P. v. cervicalis uteri ein in der Gravidität entstehendes Geflecht in der Zervixwand), P. v. vaginalis (v.a. seitl. um die Scheide, mit den anderen Plexus des kleinen Beckens, v.a. P. uterinus, in Verbindung), Pll. venosi vertebrales (die Wirbelsäule außerhalb = Pll. v. v. externi bzw. innerhalb des Wirbelkanals = Pll. v. v. interni begleitend), P. v. vesicalis (an der unt. Harnblase, mit den Pll. prostaticus u. rectalis zusammenhängend).

  • Plexus vertebralis
    Plexus
    • P. vertebralis

    • Englischer Begriff: vertebral p.

    autonomes „Wirbelgeflecht“ aus Ästchen des Ggl. cervicothoracicum (bis in die Schädelhöhle).

  • Plexus vesicalis
    Plexus
    • P. vesicalis

    • Englischer Begriff: vesical p.

    sympath.-parasympath. Geflecht an den seitl. Flächen der Harnblase.

  • Plexusanästhesie
    • Plexus|anästhesie

    • Englischer Begriff: plexus anesthesia

    Leitungsanästhesie am Nervenplexus; z.B. die supraklavikuläre („proximale“) Plexus-brachialis-Anästhesie (Skalenuslücke, z.B. nach Kulenkampff).

  • Plexuskarzinom
    • Plexus|karzinom

    • Englischer Begriff: choroid plexus carcinoma

    seltene maligne Form (zylindrozelluläres, noch seltener Plattenepithel-Ca.) des Chorioidepithelioms mit infiltrierend-destruierendem Wachstum.

  • Plexuslähmung
    • Plexus|lähmung

    • Englischer Begriff: plexus paralysis

    Funktionsausfall eines Nervenplexus, i.e.S. der des Plexus brachialis (Armplexuslähmung).

  • Plexusneuralgie
    • Plexus|neur|algie

    • Englischer Begriff: plexus neuralgia

    vom – meist mechan. irritierten – Plexus ausgehende Nervenschmerzen (ohne motor. oder sensible Ausfälle), v.a. im Schulter-Arm-Bereich bei Skalenus-, Zervikalsyndrom, nach Trauma.

  • Plexuspapillom
    • Plexus|papillom

    • Englischer Begriff: choroid plexus papilloma

    Chorioidepitheliom.

  • Plexuszyste
    • Plexus|zyste

    • Englischer Begriff: ependymal cyst

    Ependymzyste.

  • Plica
    • Plica

    • Synonyme: Plicae (Plur.); Pll. (Abk., Plur.)

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: fold

    Falte.

  • Plica aryepiglottica
    Plica
    • P. ary|epi|glottica

    • Englischer Begriff: aryepiglottic f.

    den Musculus aryepiglotticus vom Stellknorpel bis zum Kehldeckel überziehende Schleimhautfalte, seitl. Begrenzung des Kehlkopfeingangs.

  • Plica duodenalis inferior
    Plica
    • P. duodenalis inferior u. superior

    den Recessus duodenalis inferior bzw. superior begrenzende Bauchfellfalte zwischen Pars ascendens duodeni bzw. Flexura duodenojejunalis u. Mesocolon transversum.

  • Plica interureterica
    Plica
    • P. inter|ureterica

    beide Harnleitermündungen quer verbindende Schleimhautfalte.

  • Plica lacrimalis
    Plica
    • P. lacrimalis

    • Englischer Begriff: lacrimal f.

    die Mündung des Tränen-Nasen-Gangs abdeckende Schleimhautfalte im unteren Nasengang.

  • Plica lata uteri
    Plica
    • P. lata uteri

    Ligamentum latum.

  • Plica palpebronasalis
    Plica
    • P. palpebro|nasalis

    • Englischer Begriff: palpebronasal f.

    die kranialkonvexe „Nasen-Lid-Falte“, die den inneren Augenwinkel u. die Caruncula lacrimalis verdeckt.

  • Plica recto-uterina
    Plica
    • P. rectouterina

    • Englischer Begriff: rectouterine f.

    vom Rektumpfeiler gebildete Bauchfellfalte bds. des Mastdarms zur Gebärmutter, den Douglas-Raum seitlich begrenzend.

  • Plica salpingopharyngea
    Plica
    • P. salpingo|pharyngea

    • Englischer Begriff: salpingopharyngeal f.

    vom gleichnamigen Muskel aufgeworfene Schleimhautfalte von der hinteren Lippe des Tubenwulstes zum Schlund; s.a. Seitenstrang.

  • Plica sublingualis
    Plica
    • P. sub|lingualis

    • Englischer Begriff: sublingual f.

    bds. am Mundboden vom Zungenbändchen nach seitl. hinten verlaufender Schleimhautwulst.

  • Plica urogenitalis
    Plica
    • P. uro|genitalis

    • Fach: Embryologie

    Zölomepithelfalte an der Bauchwand der unteren Lenden-/oberen Kreuzgegend, in der sich medial die Keimdrüse u. lateral die Urniere entwickeln.

  • Plica venae cavae sinistrae
    Plica
    • P. venae cavae sinistrae

    • Synonyme: Marshall-Falte

    kleine bindegewebige Perikardfalte an der li. Vorhofseite.

  • Plica ventricularis
    Plica
    • P. ventricularis

    • Synonyme: P. vestibularis

    die paarige, vom Schild- zum Stellknorpel ziehende „Taschenfalte“, die bds. das Vestibulum laryngis vom Ventriculus abgrenzt u. außer Muskulatur u. Drüsen das Lig. vestibulare enthält.

  • Plica vocalis
    Plica
    • P. vocalis

    • Englischer Begriff: (true) vocal f.

    die paarige, vom Schild- zum Stellknorpel ziehende, das Lig. vocale u. den M. vocalis umhüllende „Stimmlippe“.

  • Plicae caecales
    Plica
    • Pll. c(a)ecales

    • Englischer Begriff: cecal f.s

    Bauchfellfalten zwischen Blinddarm u. seitl. Bauchwand.

  • Plicae ciliares
    Plica
    • Pll. ciliares

    • Englischer Begriff: ciliary f.s

    kleine Falten in der Tiefe zwischen den Ziliarfortsätzen.

  • Plicae circulares
    Plica
    • Pll. circulares

    Kerckring-Falten.

  • Plicae gastricae
    Plica
    • Pll. gastricae

    • Englischer Begriff: gastric f.s

    die die Magenstraße bildenden Schleimhautfalten längs der kleinen Kurvatur.

  • Plicae interdigitales
    Plica
    • Pll. inter|digitales

    • Englischer Begriff: interdigital f.s

    die nach distal gezogene Haut der Handfläche (Palma manus) zwischen den Fingern II–V, sog. Schwimmhäute.

  • Plicae malleares
    Plica
    • Pll. malleares

    die „vordere“ u. „hintere Hammerfalte“ an der oberen Innenfläche des Trommelfells, von der Basis des Hammergriffs bis zur Spina tympanica major bzw. minor.

  • Plicae palatinae transversae
    Plica
    • Pll. palatinae trans|versae

    zwei bis acht quere Schleimhautleisten bds. der Raphe im vorderen Teil des harten Gaumens in Höhe der Prämolaren.

  • Plicae palmatae
    Plica
    • Pll. palmatae

    von einer vorderen u. hinteren Längsleiste der Zervixschleimhaut wie Palmblätter abgehende Schleimhautfältchen: „Lyra uterina“.

  • Plicae semilunares coli
    Plica
    • Pll. semi|lunares coli

    interaktive Abbildung

    die quer in das Lumen vorspringenden Kontraktionsfalten der Dickdarmwand.

  • Plicae semilunares conjunctivae
    Plica
    • Pll. semi|lunares conjunctivae

    die Verbindungsfalten zwischen oberem u. unt. Fornix der Augenbindehaut im inneren Augenwinkel: Palpebra tertia, „Nickhaut“.

  • Plicae transversales recti
    Plica
    • Pll. trans|versales recti

    meist drei nicht verstreichbare, quere Schleimhautfalten im Mastdarm, eine mittlere größte (= Kohlrausch-Falte) 6–6,5 cm oberhalb des Afters, im Allg. von re., die beiden kleineren von li. kommend.

  • Plicae tubariae
    Plica
    • Pll. tubariae

    die stark verzweigten Schleimhautfalten im Eileiter.

  • Plicae umbilicales
    Plica
    • Pll. umbilicales

    • Englischer Begriff: umbilical f.s

    5 Bauchfellfalten im Unterbauch in Richtung Nabel; darunter beidseits die A. epigastrica inf. u. – verschlossen – die embryonale A. umbilicalis, median der Urachus-Rest.

  • Plicamycin
    • Synonyme: Mithramycin; MTH (Abk.); MTM (Abk.)

    ein zytostatisch wirksames Antibiotikum (obsolet). NW: u.a. Nausea, Erbrechen, Diarrhö, Neuro-, Nierentoxizität.

  • Plicatio
    • Plicatio

    • Synonyme: Plikation

    • Englischer Begriff: plication

    • Fach: Chirurgie

    Umscheidung durch Fältelung, Fundo-, Gastroplicatio.

  • Plikatur
    • Englischer Begriff: plicature

    natürliche oder artifizielle Faltenbildung.

  • Plikaturmagen
    • Plikatur|magen

  • Plikaturmagen 1)
    Plikaturmagen
    • 1)

    • Fach: Pathologie

    Magenplikatur.

  • Plikaturmagen 2)
    Plikaturmagen
    • 2)

    • Fach: Chirurgie

    Gastroplicatio.

  • PLN
    • Synonyme: Abk. für pelvic lymph nodes

    • Etymol.: engl.

    Lymphknoten im Beckenbereich.

  • Ploidiemutation
    • Ploidie|mutation

    • Fach: Genetik

    Genommutation.

  • Plombe
    • Synonyme: Plombierung

    • Englischer Begriff: filling; plombage

    ther. Füllung eines Hohlraums mit indifferentem, nicht oder schwer resorbierbarem Material (z.B. Paraffin, Fett, Knochen), z.B. Oleothorax. Auch Bez. für ein inkorporiertes Arzneimitteldepot, z.B. als Periduralplombe.

  • PLP
    • Fach: Biochemie

    Abk. für Pyridoxalphosphat.

  • PLT-Gruppe
    • Englischer Begriff: PLT group

    Abk. für die „Psittakose-Lymphogranuloma-Trachoma-Gruppe“ (Chlamydia).

  • Plugs
    • plug(s)

    • Etymol.: engl. = Stöpsel

    „Brocken“ aus Schleim, abgeschilferten Zellen u. Pilzmyzel als Ursache der Obturation kleinerer Bronchien bei Lungen-Aspergillose.

  • Plumbi-
    • Fach: Chemie

    Kennsilbe für Pb(IV)-Verbindungen.

  • Plumbo-
    • Fach: Chemie

    Kennsilbe für Pb(II)-Verbindungen.

160103