Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Pollutio diurna
    Pollutio(n)
    • P. diurna

    • Synonyme: P. nimia

    Spermatorrhö.

  • Pollutio feminae
  • Pollution
    • Pollutio(n)

    • Englischer Begriff: nocturnal (seminal) emission

    Samenerguss, i.e.S. der im Schlaf – meist mit sexuellen Träumen – auftretende.

  • Polresektion
    • Pol|resektion

    • Englischer Begriff: pole resection

    • Fach: Urologie

    Nierenpolresektion.

  • Polstar
    • Pol|star

    • Synonyme: Cataracta polaris

    • Englischer Begriff: polar cataract

    • Fach: Ophthalmologie

    am vorderen oder hinteren Augenpol auftretende Cataract.

  • Polsterarterie
    • Polster|arterie

    • Englischer Begriff: polster artery

    Arterie (in Haut, Schwellkörpern, Herzmuskel) mit Intimapolstern aus Epitheloidzellen oder glatter Muskulatur.

  • Polstrahlung
    • Pol|strahlung

    • Fach: Zytologie

    Aster.

  • Poltern
    • Synonyme: Tachyphemie; Battarismus

    • Englischer Begriff: tachyphrasia; uncontrolled speech

    unbeherrschtes, überhastetes u. undeutl. Reden (Redeflussstörung), mit Missverhältnis von Gedankenfluss u. Artikulationsmöglichkeit; erbliche Eigentümlichkeit, auch als organische Störung (Weiss) oder erbliche Dysphasie (Luchsinger) angesehen.

  • Poltersyndrom
  • Polus
    • Englischer Begriff: pole

    • Fach: Anatomie

    der Pol (z.B. Augen-, Linsenpol).

  • Poly-X-Syndrom
    • Poly-X-Syndrom

    Ulrich-Turner-Syndrom.

  • poly...

      Wortteil „viel“, „mehr als normal“; s.a. multi..., pluri..., pleio..., hyper...

    • Polya-Reichel-Operation
      • Polya(-Reichel)-Operation

      • Englischer Begriff: Polya's operation

      • Biogr.: Jenö P., 1876–1944, Chirurg, Budapest

      Resektion der distalen 2/3 des Magens (Billroth-II-Modifik.) mit Blindverschluss des Duodenalstumpfes, Anastomose zwischen Magenrest (ges. Querschnitt) u. retrokolisch (als Variante: präkolisch) hochgeführter Jejunumschlinge (zuführender Schenkel klein-, abführender großkurvaturseitig).

    • Polyacrylamid
      • Poly|acryl|amid

      • Englischer Begriff: polyacrylamide

      Polymerisationsprodukt des Acrylamids; Anw. z.B. zur Disk-Elektrophorese.

    • Polyadenopathie
      • Poly|adeno|pathie

      • 1)
        multiple Lymphknotenschwellung oder -entzündung in mehreren Körperregionen... (mehr)
      • 2)
        MEN... (mehr)
    • Polyadenopathie 1)
      Polyadenopathie
      • 1)

      • Synonyme: Polyadenie; Polyadenitis

      • Englischer Begriff: polyadenitis

      multiple Lymphknotenschwellung oder -entzündung in mehreren Körperregionen.

    • Polyadenopathie 2)
      Polyadenopathie
      • 2)

      • Synonyme: Polyadenomatose; multiple endokrine Adenopathie

      • Englischer Begriff: polyadenomatosis; multiple endocrine adenomatosis

      MEN.

    • Polyagglutination
      • Poly|agglutination

      • Englischer Begriff: polyagglutination

      Agglutination von Erythrozyten durch alle Blutgruppen-Antiseren; vermutlich infolge enzymatischer Oberflächenveränderung im Verlauf von Infektionskrankheiten.

    • Polyamid
      • Poly|amid

      • Englischer Begriff: polyamide

      ein thermoplastischer Kunststoff (mit –CO–NH-Bindungen); in Faserform als chirurgisches Nahtmaterial, Textilgewebe, z.B. Nylon u. Perlon.

    • Polyaminosäuren
      • Poly|amino|säuren

      • Englischer Begriff: polyamino acids

      Eiweiße.

    • Polyarteriitis nodosa
      • Polyarteriitis nodosa

      • Englischer Begriff: polyarteritis nodosa

      Periarteriitis nodosa.

    • Polyarthritis
      • Poly|arthritis

      • Englischer Begriff: polyarthritis

      gleichzeitig oder nacheinander in mehreren Gelenken auftretende Arthritis.

    • Polyarthritis enterica
    • Polyarthritis urethrica
    • Polyarthritis, akute
    • Polyarthritis, chronische
      Polyarthritis
      • P., chronische

      • Synonyme: P. rheumatica; cP (Abk.); primär-chronische Polyarthritis; PcP (Abk.); progredient-chronische Polyarthritis

      Arthritis, rheumatoide.

    • Polyarthrosis
      • Poly|arthrosis

      gleichzeitige degenerative Erkrankung mehrerer Gelenke. Verschiedene Formen wie z.B. die Heberden-, Bouchard-Arthrose oder die primär-chron. P. Diese manifestiert sich v.a. bei ♀ mittl. Alters, ist dominant erbl. u. verläuft in Schüben. Oft seitensymmetr. Affektion zunächst der Fingerendgelenke, später auch anderer Gelenke (v.a. Daumensattelgelenk); meist mit typ. Heberden-Knoten.

    • polyartikulär
      • poly|artikulär

      • Englischer Begriff: polyarticular

      mehrere Gelenke betreffend.

    • Polyasen
      • Poly|asen

      zu den Carbohydrasen gerechnete Gruppe Oligo- u. Polysaccharid-spaltender Enzyme.

    • Polyäthylen
      • Poly|äthylen

      • Synonyme: (–CH2–CH2–)n

      • Englischer Begriff: polyethylene

      thermoplastischer Kunststoff, je nach Polymerisationsgrad ölig, wachsartig oder fest.

    • Polyäthylenglykol
      • Poly|äthylen|glykol

      • Synonyme: (–CH2–CH2–O–)n

      • Englischer Begriff: polyethylene glycol

      viskös-flüssiges bis wachsartiges Polymerisationsprodukt, dient u.a. als Gel- u. Salbengrundlage, Weichmacher u. zur biochem. Auftrennung von Plasmaproteinen.

    • polyätiologisch
      • poly|ätio|logisch

      mit mehreren (Krankheits-)Ursachen.

    • Polyatresia congenita
      • Poly|atresia congenita

      Weyers-Syndrom (3).

    • Polycephalus
      • Poly|cephalus

      • Fach: Helminthologie

    • Polycephalus echinococcosus 2)
      Polycephalus
      • 2)

      • Synonyme: P. echinococcosus

      Echinococcus granulosus.

    • Polycephalus multiceps 1)
      Polycephalus
      • 1)

      • Synonyme: P. multiceps

      s.u. Multiceps.

    • Polychemotherapie
      • Poly|chemo|therapie

      • Englischer Begriff: polychemotherapy

      Abbildung

      Behandlung mit mehreren Chemotherapeutika. I.e.S. Kombinationsbehandlung von Tumoren mit verschiedenen Zytostatika mit unterschiedlichem Wirkungsmechanismus (z.B. um die Elimination resistenter Zellen zu erreichen) u. mit unterschiedlichen Nebenwirkungen. So kann die Dosierung jedes einzelnen Zytostatikums möglichst hoch sein. S.a. Schema.

    • polychlorierte Biphenyle
      • poly|chlorierte Bi|phenyle

      • Englischer Begriff: polychlorinated biphenyls

      PCB.

    • Polychondritis chronica atrophicans
      • Poly|chondritis (chronica atrophicans)

      • Englischer Begriff: (chronic atrophic) polychondritis

      Panchondritis.

    • polychrom
      • poly|chrom(atisch)

      • Englischer Begriff: polychromatic

      vielfarbig, mehrfach färbbar bzw. färbend (Polychromasie).

    • Polychromasie
      • Poly|chromasie

      • 1)
        Anfärbbarkeit von Zellen oder Geweben mit mehreren Farbstoffen (simultan... (mehr)
      • 2)
        normales Farbensehen (im Ggs... (mehr)
    • Polychromasie 1)
      Polychromasie
      • 1)

      • Englischer Begriff: polychromasia; polychromatophilia

      • Fach: Histologie

      Anfärbbarkeit von Zellen oder Geweben mit mehreren Farbstoffen (simultan oder sukzessiv); i.e.S. die der krankhaft veränderten oder noch nicht ausgereiften („polychromat.“) Erythrozyten mit sauren u. bas. Farbstoffen (Polychromatozyt), als azurophile P. auch mit Azurfarbstoffen (infolge patho. Kernauflösung).

    • Polychromasie 2)
      Polychromasie
      • 2)

      • Fach: Ophthalmologie

      normales Farbensehen (im Ggs. zur Monochromasie).

    • polycistronisch
      • poly|cistronisch

      s.u. monocistronisch.

    • Polyclonia
      • Poly|clonia

      • Englischer Begriff: polyclonia; myoclonus multiplex

      Paramyoclonus multiplex.

    • Polycythaemia
      • Polycyt|haemia

      • Englischer Begriff: polycythemia

      Polyzythämie; s.a. Polyglobulie.

    • Polycythaemia rubra hypertonica
      Polycythaemia
      • P. (rubra) hypertonica

      Gaisböck-Syndrom.

    • Polycythaemia rubra vera
      Polycythaemia
      • P. (rubra) vera

      • Synonyme: Osler-Vaquez-Syndrom

      • Englischer Begriff: p. vera; erythremia

      Abbildung

      myeloproliferative Erkrankung mit deutl. Vermehrung der Erythrozyten im Blut, aber auch – im Gegensatz zu anderen Polyzythämien u. Polyglobulien – meist mit Vermehrung der Leuko- u. Thrombozyten. Die Erythropoietin-Konzentration ist nicht erhöht. Klinik: Abb. Kompl.: Thrombose- u./oder Blutungsneigung, zerebraler Insult, Myokardinfarkt, Gicht, Magen- u. Duodenalulzera; Ther.: Aderlässe, Radiophosphor, Zytostatika in vorsichtiger Dosierung, Allopurinol. Evtl. Übergang in Osteomyelofibrose u. akute Leukämie; s.a. myeloproliferative Syndrome.

    • Polydaktylie
      • Poly|daktylie

      • Synonyme: Hyperdaktylie

      • Englischer Begriff: polydactylism

      einfach-dominant erbliche Vermehrung der Finger- oder Zehenstrahlen (z.B. Präpollex), entweder mit Ausbildung überzähliger Glieder oder aber okkult (durch gleichzeitige Syndaktylie). Auftreten z.B. beim Elis-(van-)Creveld-Syndrom.

    • Polydimethylsiliconharz
      • Englischer Begriff: polydimethylsiloxane

      Schleifpartikel; topische Anw. als Aknetherapeutikum.

    165103