Medizin-Lexikon: Einträge mit "P"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Puppenaugenphänomen 2)
    Puppenauge(nphänomen)
    • 2)

    • Englischer Begriff: doll's eye sign; Cantelli's sign

    Zurückbleiben der Bulbi, Blickrichtung entgegen einer passiven Bewegung des Kopfes; physiologisch beim Neugeborenen (Unreife der kortikomesenzephalen Blickbewegungsbahnen); patho. bei Schädigung des suprapontinen Blickzentrums, Tumor im Vierhügel- u. Ponsbereich.

  • pure red cell aplasia
    • Etymol.: engl.

    isolierte Hypoplasie (bis Aplasie) der Erythropoese; erworben bei hämolytischer Anämie, Parvovirus-B19-Infektion, Arzneimittelunverträglichkeit, Mangelernährung, Vitaminmangel, im Zusammenhang mit Thymomen, bei Autoimmunkrankheiten; angeboren bei Diamond-Blackfan-Anämie.

  • puriform
    • puri|form

    • Etymol.: latein. pus, puris = Eiter

    • Englischer Begriff: puriform

    eitrig, eiterartig.

  • Purin
    • Purin

    • 1)   Abbildung
      (E. Fischer 1884; „purum uricum“) C5H4N4... (mehr)
    • 2)
      Klassenbez... (mehr)
  • Purin 1)
    Purin
    • 1)

    • Englischer Begriff: purine

    Abbildung

    (E. Fischer 1884; „purum uricum“) C5H4N4; heterozyklische Verbindung (Formel); farblose, wasserlösl. Kristalle, mit Säuren u. Laugen Salz bildend.

  • Purin 2)
    Purin
    • 2)

    • Synonyme: Purine; Purinkörper

    Klassenbez. für Verbindungen mit P.-Grundgerüst, v.a. die Purinbasen, ferner z.B. die Methyl-P. Coffein u. Theobromin; s.a. Purinstoffwechsel (dort Schema).

  • Purinämie
    • Purin|ämie

    • Englischer Begriff: purinemia

    vermehrter Gehalt des Blutes an Purinbasen, Hyperurikämie.

  • Purinanaloga
    • Purin|analoga

    • Synonyme: -antagonisten

    • Englischer Begriff: purine antagonists

    den Purinen strukturell ähnliche Basenanaloga, z.B. das Zytostatikum 6-Mercaptopurin.

  • purinarme Diät
    • purin|arme Diät

    • Englischer Begriff: low purine diet

    bei Hyperurikämie u. bei Harnsäuregicht angezeigte Ernährung mit fleisch- (v.a. Innereien) u. fischarmer Kost, ohne Hülsenfrüchte, Spinat u. Pilze.

  • Purinbasen
    • Purin|basen

    • Englischer Begriff: purine bases

    Sammelbez. für Adenin, Guanin, Hypoxanthin etc. als Bausteine von Nucleinsäuren u. Harnsäure (s.a. Purinstoffwechsel).

  • Purinbiosynthese
    • Purin(bio)synthese

    • Englischer Begriff: purine biosynthesis

    s.u. Purinstoffwechsel (dort Schema).

  • Purine
    • Purine

    • Synonyme: Purin|körper

    • Englischer Begriff: purines

    s.u. Purin (2).

  • Purinozeptoren
    • Purino|zeptoren

    • Synonyme: -rezeptoren

    • Englischer Begriff: purinoceptors

    auf ATP, ADP, AMP u. Adenosin als Transmitter ansprechende Rezeptoren.

  • Purinstoffwechsel
    • Purin|stoffwechsel

    • Englischer Begriff: purine metabolism

    Abbildung

    Gesamtheit von Synthese, Funktionen u. Abbau des Purins im Organismus (s. Schema). Erbl. bedingte Störungen zeigen sich z.B. im Rahmen einer Hyperurikämie oder Xanthinurie.

  • Purkinje
    • Purkinje

    • Biogr.: Johannes Evangelista P., 1787–1869, Physiologe, Breslau, Prag

  • Purkinje-Ader-Figur
    Purkinje
    • P.(-Ader)-Figur

    • Englischer Begriff: Purkinje's figures

    entoptische Wahrnehmung der Netzhautgefäße (dunkel auf gleichmäßig tieforangefarbenem Grund); provozierbar durch bewegte seitl. Beleuchtung des Auges im verdunkelten Raum.

  • Purkinje-Fäden
    Purkinje
    • P.-Fäden

    • Synonyme: P.-Fasern

    • Englischer Begriff: P.'s fibers

    die das His-Bündel bildenden u. sich subendokardial an die Arbeitsmuskulatur verteilenden spezif. Herzmuskelfasern des Reizleitungssystems.

  • Purkinje-Nachbild
    Purkinje
    • P.-Nachbild

    • Englischer Begriff: P.'s after-image

    das nach dem 1. positiven (= Hering-)Nachbild u. einer Dunkelpause auftretende 1. neg. Nachbild (mit Farben komplementär zum Primärbild).

  • Purkinje-Phänomen
    Purkinje
    • P.-Phänomen

    • Englischer Begriff: P.'s phenomenon

    die mit der Dunkeladaptation (Wechsel vom Zäpfchen- zum Stäbchen-Sehen) erfolgende „Verschiebung“ der spektralen Empfindlichkeit von der kurzwelligen zur langwelligen Seite des Spektrums (Rot wird dunkler, Blau heller).

  • Purkinje-Sanson-Bilder
    Purkinje
    • P.(-Sanson)-Bilder

    • Englischer Begriff: P.-Sanson mirror images

    die durch Reflexion an Hornhaut u. vorderer u. hinterer Linsenfläche entworfenen – verkleinerten – Spiegelbilder einer Lichtquelle.

  • Purkinje-Schicht
    Purkinje
    • P.-Schicht

    • Englischer Begriff: P.'s layer

    das Stratum gangliosum der Kleinhirnrinde.

  • Purkinje-Zellen
    Purkinje
    • P.-Zellen

    • Englischer Begriff: P.'s cells

    große, birnenförm. Nervenzellen im Stratum gangliosum der Kleinhirnrinde, mit je zwei bis drei senkrecht in die Molekularschicht aufsteigenden u. sich dort in einer Ebene verzweigenden Dendriten u. dem in das Kleinhirnmark absteigenden Neuriten.

  • Purkinjom
  • Purpura
    • Purpura

    • Englischer Begriff: purpura

    Abbildung

    spontane, kleinfleckige („petechiale“) Kapillarblutungen (i.w.S. auch Vibices, Sugillationen, Ekchymosen) in Haut (Abb.), Schleimhaut u. Subkutis bei hämorrhag. Diathese (v.a. Vaso- u. Thrombozytopathien, tox.-allerg. Gerinnungsstörungen durch Arzneimittel, Infekt) oder stauungsbedingt, meist in größerer Ausdehnung, v.a. an unteren Extremitäten u. Druckstellen (Mikrotrauma). Zunächst hell- oder dunkelrot, über braun, gelb, grün abblassend, evtl. als braunschwarze Flecken persistierend. Schwinden nicht unter Glasspateldruck (DD gegen Erythem).

  • Purpura anaphylactoides
    Purpura
    • P. ana|phylactoides

    • Synonyme: anaphylaktoide P.; P. all|ergica; P. rheumatica; hämorrhag. Mikrobid; Schoenlein-Henoch-P.

    • Englischer Begriff: Schoenlein-Henoch p.; anaphylactoid p.; allergic p.

    toxisch-allerg. P. nach Infektionen (Virus- oder Bakterienantigene) u./oder durch Arznei-, seltener Nahrungsmittel. Auftreten: bes. an unteren Extremitäten. Klinik: häufig diffuse Erytheme, Urtikaria, Quincke-Ödem (histol.: perivaskuläre Infiltrate mit polymorphkern. Leuko-, Histiozyten, Eosinophilen u. Immunkomplexen), evtl. flüchtigen Arthralgien u. Gelenkschwellungen, Hämaturie (Schoenlein-Nephritis), Darmblutungen u. Koliken (P. abdominalis). Verlauf: meist schubweise, evtl. (v.a. bei Kindern) als Purpura fulminans. Diagn.: Blutwerte meist normal, pos. Rumpel-Leede-Zeichen.

  • Purpura anularis teleangiectodes
    Purpura
    • P. anularis teleangiectodes

    Majocchi-Syndrom.

  • Purpura cerebri
    Purpura
    • P. cerebri

    • Englischer Begriff: brain p.

    petechiale Diapedeseblutung im Gehirn infolge örtl. Kapillarschädigung bei Fettembolie, Urämie, Sonnenstich, Vergiftung etc.

  • Purpura cryoglobulinaemica
    Purpura
    • P. cryoglobulinaemica

    Kältepurpura bei Kryoglobulinämie.

  • Purpura factitia
    Purpura
    • P. factitia

    Blutungen durch Manipulationen an der Haut.

  • Purpura fulminans Henoch
    Purpura
    • P. fulminans Henoch

    Abbildung

    (1887) foudroyante Verlaufsform v.a. der P. abdominalis, aber auch der P. anaphylactoides. Ätiol.: meist allerg. Vaskulitis nach Infektionskrankh. (v.a. Scharlach), seltener durch Arzneimittel (v.a. Butazolidin). Auftreten bes. im Kindesalter. Klinik: ausgedehnte Haut- u. Subkutisblutungen (Blutblasen, Nekrosen, s. Abb.), häufig von Fieber begleitet.

  • Purpura haemorrhagica
    Purpura
    • P. haemor|rhagica

    idiopathische Thrombozytopenie (Werlhof).

  • Purpura haemorrhagica nodularis
    Purpura
    • P. h. nodularis

    Fabry-Syndrom.

  • Purpura hyperglobulinaemica
    Purpura
    • P. hyper|globulin|aemica

    • Synonyme: Waldenström-Syndrom I

    (1943) schubweise P., v.a. an Beinen (evtl. Jucken u. Brennen), selten an Schleimhäuten infolge Gerinnungsstörung oder Gefäßschädigung bei Paraproteinämien.

  • Purpura jaune d'ocre
    Purpura
    • P. jaune d'ocre

    • Synonyme: Stauungsblutung

    • Etymol.: franz.

    Stauungsblutungen bei chron.-venöser Insuffizienz. Petechiale Blutungen sowie rötliche, braun gelbe oder braun violette Pigmentierungen an den unteren Extremitäten.

  • Purpura necroticans Sheldon
    Purpura
    • P. necrotica(ns) Sheldon

    • Synonyme: de-Gimard-Syndrom

    Variante der P. fulminans bei Säugling u. Kleinkind. Klinik: unter akutem Fieber binnen 24–48 Std. entstehende asymmetr., bis münzgroße Hautblutungen mit blauschwarzem Zentrum u. rötl. Rand. Nach Abstoßen bleiben tiefe Hautdefekte zurück. Diagn.: BSG stark beschleunigt; Gerinnungsstatus normal.

  • Purpura orthostatica
  • Purpura pigmentosa progressiva
    Purpura
    • P. pigmentosa progressiva

    Schamberg-Krankheit.

  • Purpura pulicosa
    Purpura
    • P. pulicosa

    heftig juckende Quaddeln mit zentraler Blutung als allerg. Reaktion auf Flohstiche.

  • Purpura rheumatica
  • Purpura senilis
    Purpura
    • P. senilis

    bräunliche Flecken nach Hämorrhagien; bevorzugt in lichtgeschädigter Haut älterer Menschen.

  • Purpura thrombasthenica
    Purpura
    • P. thromb|asthenica

    Thrombasthenie.

  • Purpura, autoerythrozytische
    Purpura
    • P., auto|erythro|zytische

    Gardner-Diamond-Syndrom.

  • Purpura, posttransfusionelle
    Purpura
    • P., post|transfusionelle

    nach Bluttransfusion auftretende P. durch irreguläre Thrombozytenantikörper.

  • Purpura, thrombotisch-thrombozytopenische
    Purpura
    • P., thrombotisch-thrombo|zyto|penische

    Moschcowitz-Syndrom.

  • Purpura, thrombozytopenische
    Purpura
    • P., thrombo|zyto|penische

    • Englischer Begriff: (idiopathic) thrombocytopenic p.

    idiopathische Thrombozytopenie (Werlhof).

  • Purpurea
    • Purpurea

    • Englischer Begriff: foxglove; purpurea

    Digitalis purpurea.

  • Purtilo-Syndrom
    • Purtilo-Syndrom

    • Englischer Begriff: X-linked lymphoproliferative syndrome

    X-gebunden-rezessiv erbliche Störung der Immunantwort gegen Epstein-Barr-Virus mit schwerem Verlauf bei infektiöser Mononukleose (z.B. mit fulminanter Hepatitis, Organinfiltration durch zytotoxische Lymphozyten).

  • Purtscher-Syndrom
    • Purtscher-Syndrom

    • Englischer Begriff: Purtscher's syndrome

    • Biogr.: Otmar P., 1852–1927, Augenarzt, Innsbruck, Klagenfurt

    nach schwerer Rumpfkompression u. Schädeltrauma auftretende Netzhautblutungen mit gelbl.-weißlichen, paravasalen Flecken.

  • purulent
    • Etymol.: latein. = purulentus

    • Englischer Begriff: purulent

    eitrig. S.a. Pus.

  • Purulenz
    • Etymol.: latein. purulentus = eitrig

    • Englischer Begriff: purulence; purulency

    Eiterung, das Eitern.

199103