Medizin-Lexikon: Einträge mit "S"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Schaft
    • Englischer Begriff: shaft

    • Fach: Anatomie

    die Diaphyse langer Röhrenknochen; s.a. Scapus.

  • Schälblasenausschlag
    • Schäl|blasen(ausschlag)

    • Synonyme: Schälblattern

    Pemphigoid der Neugeborenen.

  • Schälen
    • Englischer Begriff: peeling

    • Fach: Dermatologie

    Ablösung der Hornschicht der Haut; therapeutisch als Peeling.

  • Schalenpessar
    • Schalen|pessar

    • Englischer Begriff: disk pessary (perforated)

    ein Scheidenpessar in Form einer flachen runden Schale mit zentraler Öffnung; Anw. bei Scheiden- u. Gebärmutterprolaps.

  • Schalentemperatur
    • Schalen|temperatur

    • Fach: Physiologie

    die Temperatur der Körperschale, i.e.S. die Hauttemperatur. Im Gegensatz zur Kerntemperatur nicht der Wärmeregulation unterliegend.

  • Schall
    • Englischer Begriff: sound; resonance

    mechanische Schwingungen im Frequenzbereich des menschlichen Hörens (ca. 16–20 000 Hz), die sich in gasförmigen („Luftschall“) sowie flüssigen u. elastisch festen Medien („Körperschall“) als Längswellen ausbreiten (in Luft bei 0 °C mit einer Geschwindigkeit von 332 m/s). – Körperschall kann akustische Empfindungen auch über Knochenleitung hervorrufen u. als Haut- oder Organreiz empfunden werden. S.a. Perkussion, Schall... . S.a. Ultraschall.

  • Schalldruck
    • Schall|druck

    • Englischer Begriff: sound pressure

    der „Schallwechseldruck“ im Schallausbreitungsmedium als Folge der Teilchenschwingungen. Wird als Luft-Schalldruck durch die Schallleitungskette des Schallleitungsapparates auf das etwa 22fache verstärkt (v.a. durch die Differenz der wirksamen Flächen von Trommelfell u. Steigbügelplatte); gleichzeitig erfolgt Anpassung der Schallimpedanz der Luft an die der Perilymphe, wodurch die sonst fast vollständige Reflexion der Schallenergie am ovalen Fenster wesentlich vermindert wird. Auslösung einer Hörempfindung erfordert Mindesthöhe des Schallwechseldrucks („P“; Dimension 1 N/m2 = 1 Pa), z.B. beträgt P0 bei 1 Hz 2 × 10–4 μbar. S.a. Schallpegel.

  • Schallempfindungsapparat
    • Schall|empfindungs|apparat

    • Englischer Begriff: sound-perceiving apparatus

    die Sinneszellen des Corti-Organs (Hörzellen), der Hörnerv u. als schallperzipierender Apparat der akustische Kortex (nebst Assoziationsbahnen) als Ort der Perzeption u. Apperzeption.

  • Schallempfindungsschwerhörigkeit
    • Schall|empfindungs|schwerhörigkeit

    • Synonyme: Perzeptionsschwerhörigkeit

    • Englischer Begriff: perceptive deafness

    Innenohrschwerhörigkeit; s.a. Schwerhörigkeit (dort Tab.).

  • Schallgeschwindigkeit
    • Schall|geschwindigkeit

    • Englischer Begriff: sound velocity

    die Fortpflanzungsgeschwindigkeit des Schalls (d.h. der entstandenen Störung der Anordnung der Teilchen des schallleitenden Mediums).

  • Schallkopf
    • Schall|kopf

    • Englischer Begriff: transducer

    der Impulsgeber des Ultraschall-Geräts (bei Diagnostikgeräten meist mit Empfängerteil kombiniert).

  • Schallleitungsapparat
    • Schall|leitungs|apparat

    • Englischer Begriff: sound conduction apparatus

    • Fach: Anatomie

    die der Luftschall-Zuleitung an das Innenohr dienenden Strukturen: Ohrmuschel, äußerer Gehörgang, Schallleitungskette (Trommelfell u. Gehörknöchelchen nebst Muskeln), ovales u. rundes Fenster, Peri- u. Endolymphe. Bei Funktionsstörung im Mittelohrbereich („Schallleitungsblock“), z.B. bei Oto-, Tympanosklerose, u. Adhäsivprozess sowie bei Gehörgangsatresie erfolgt die Schallzufuhr zum Innenohr nur noch über Knochenleitung. Operative Korrekturmöglichkeiten („Schallleitungsplastik“) sind jedoch bei noch ausreichender Innenohrleistung möglich, z.B. als Stapedolyse, Krurotomie, Platinektomie, Stapedektomie, Tympanoplastik, Fensterungs-Operation.

  • Schallleitungsschwerhörigkeit
    • Schall|leitungs|schwerhörigkeit

    • Englischer Begriff: conductive deafness

    Abbildung

    Schwerhörigkeit bei gesundem Innenohr infolge krankhafter Veränderungen im Schallleitungsapparat (einschließlich Flüssigkeitsansammlung u. Druckdifferenz zwischen Mittelohr u. Gehörgang); i.e.S. die Mittelohrschwerhörigkeit bei Schallleitungsblock. Audiogramm (Abb.): herabgesetzte Luftleitung bei normaler (für tiefe Töne sogar heraufgesetzter) Knochenleitung, Hörverlust besonders für die tiefen Töne (d.h. untere Tongrenze erhöht). Der Rinne-Versuch ist auf der kranken Seite negativ; beim Weber-Versuch erfolgt Lateralisation in das kranke Ohr. S.a. Schwerhörigkeit (dort Tab.).

  • Schallpegel
    • Schall|pegel

    • Englischer Begriff: noise level

    Abbildung

    der 20fache Zehnerlogarithmus des Verhältnisses zweier Schalldrücke, angegeben in Dezibel. Entspricht für Schallmessungen mit Bezugsdruck P0 (= 2 · 10–4 μbar) der Hörschwelle (s.a. Phon). Als VDI-Richtwert gelten 90 dB (A), die als jahrelange Lärmeinwirkung gehörschädigend wirken können (s. Formel).

  • Schallschwelle
    • Schall|schwelle

    • Englischer Begriff: sound threshold

    die Änderung der Elongation (= Verschiebungsstrecke der schallleitenden Teilchen aus bzw. um die Ruhelage) pro Zeiteinheit.

  • Schallstärke
    • Schall|stärke

    • Englischer Begriff: sound intensity

    Abbildung

    die in der Zeiteinheit durch eine zur Ausbreitungsrichtung senkrechte Einheitsfläche strömende Schallenergie. Im maximalen Empfindlichkeitsbereich (ca. 2000 Hz) sind 10–16 W·cm–2 gerade noch wahrnehmbar, 10–4 W·cm–2 gerade noch erträglich.

  • Schallwechsel
    • Schall|wechsel

    • Englischer Begriff: Biermer's sign

    • Fach: Pulmologie

    Biermer-Schallwechsel.

  • Schallwiderstand
    • Schall|widerstand

    • Synonyme: Impedanz

    • Englischer Begriff: acoustic impedance

    Abbildung

    Quotient aus Schalldruck P u. Schallschnelle U (Geschwindigkeit der Materieteilchen der Schallwelle). Einheit: akustisches Ohm (= 1 cm2·g·sec–1 bzw. 1 μbar · sec/cm).

  • Schaltkern
    • Schalt|kern

    • Englischer Begriff: relay nucleus

    Nervenkern aus Assoziationszellen.

  • Schaltknochen
    • Schalt|knochen

    Sesambeine.

  • Schaltlamellen
    • Schalt|lamellen

    • Englischer Begriff: intermediate lamellae

    Lamellen des Knochens, die ohne Beziehung zu Blutgefäßen zwischen Osteonen unregelmäßig angeordnet sind; s.a. Lamellenknochen.

  • Schaltneuron
    • Schalt|neuron

    • Synonyme: Schaltzelle

    • Englischer Begriff: interneuron

    Assoziationszelle, Interneuron.

  • Schaltstück
    • Schalt|stück

    • Fach: Histologie

    • 1)
      als „Isthmus“ der an das Endstück anschließende sehr dünne Abschnitt... (mehr)
    • 2)
      alte Bez... (mehr)
  • Schaltstück 1): Ductus intercalatus
    Schaltstück
    • 1)

    • Synonyme: Ductus intercalatus

    • Englischer Begriff: intercalated duct

    als „Isthmus“ der an das Endstück anschließende sehr dünne Abschnitt des Ausführungsgangs großer Speicheldrüsen (Pankreas, Parotis).

  • Schaltstück 2)
    Schaltstück
    • 2)

    • Englischer Begriff: junctional tubule

    alte Bez. für den Tubulus contortus II der Niere („Pars convoluta“); berührt mit seinem kernreichen Abschnitt (Macula densa) den Gefäßpol des zugehörigen Glomerulus.

  • Scham
    • Englischer Begriff: pudendum

    Pudendum.

  • Schambein
    • Scham|bein

    • Englischer Begriff: pubic bone

    Os pubis.

  • Schamberg
    • Scham|berg

    • Englischer Begriff: pubic eminence

    Mons pubis.

  • Schamberg-Krankheit
    • Scham|berg-Krankheit

    • Englischer Begriff: Schamberg's disease

    • Biogr.: Jay Fr. Sch., 1870–1934, Hautarzt, Philadelphia

    „progressive Pigmentdermatose“ mit braunroten Flecken aus kleinsten Punktblutungen an den Unterschenkeln; Form der hyperergischen Purpura pigmentosa progressiva. Als Verursacher werden Medikamente, Nahrungsmittel oder Nahrungsmittel-Zusatzstoffe diskutiert.

  • Schambogen
    • Scham|bogen

    • Englischer Begriff: pubic arch

    Arcus pubis.

  • Schambogenwinkel
    • Schambogen|winkel

    • Synonyme: -weite

    • Englischer Begriff: pubic angle

    • Fach: Geburtshilfe

    Angulus subpubicus.

  • Schamfuge
    • Scham|fuge

    • Englischer Begriff: pudendal lip

    Symphysis pubica.

  • Schamgegend
    • Scham|gegend

    • Englischer Begriff: pubic region

    Regio pubica.

  • Schamhaare
    • Scham|haare

    • Synonyme: Pubes

    • Englischer Begriff: pubic hairs

    mehr isoliert stehende, kräftige, gekräuselte Terminalhaare am Schamberg u. äußeren Genitale. – Die Schambehaarung bei der Frau nach oben horizontal begrenzt, beim Mann in die Bauchbehaarung übergehend.

  • Schamlaus
    • Scham|laus

    • Englischer Begriff: pubic louse

    Phthirus pubis.

  • Schamlippe
    • Scham|lippe

    • Englischer Begriff: pudendal lip

    Labium majus bzw. L. minus pudendi.

  • Schanker
    • Englischer Begriff: chancre

    primäres Geschwür (i.e.S. bei Geschlechtskrankheiten).

  • Schanker, harter
    Schanker
    • Sch., harter

    • Synonyme: Ulcus durum; Hunter-Ricord-Sch.

    • Englischer Begriff: hard ch

    syphilitischer Primäraffekt.

  • Schanker, lymphogranulomatöser
    Schanker
    • Sch., lymphogranulomatöser

    Sch. bei Lymphopathia venerea.

  • Schanker, tuberkulöser
    Schanker
    • Sch., tuberkulöser

    • Englischer Begriff: tuberculous ch

    geschwüriger, tuberkulöser Primärherd der Haut, Schleimhaut.

  • Schanker, weicher
    Schanker
    • Sch., weicher

    • Englischer Begriff: soft ch

    Ulcus molle.

  • schankrös
    • schankrös

    • Englischer Begriff: chancrous

    mit Schanker behaftet, durch Sch. bedingt; auch schankerartig (schankriform).

  • Schanz
    • Schanz

    • Biogr.: Alfred Sch., 1868–1931, Orthopäde, Dresden

    • Sch.-Schraube
      rostfreie Stahlschraube als Knochenschraube... (mehr)
    • Sch.-Verband
      als „Halskrawatte“ ein Verband aus mehreren, mit Binden (zuletzt Gipsbinde)... (mehr)
  • Schanz-Schraube
    Schanz
    • Sch.-Schraube

    • Englischer Begriff: Schanz screw

    rostfreie Stahlschraube als Knochenschraube.

  • Schanz-Verband
    Schanz
    • Sch.-Verband

    als „Halskrawatte“ ein Verband aus mehreren, mit Binden (zuletzt Gipsbinde) fixierten Wattelagen; zur Entlastung u. Ruhigstellung der Halswirbelsäule.

  • Scharbock
    • Scharbock

    • Englischer Begriff: scurvy

    Skorbut.

  • scharf
    • Fach: Chirurgie

    • 1)
      mit Schneide, Spitze oder Zähnchen versehen (z.B... (mehr)
    • 2)
      durch Schneiden (mit Messer oder Schere) vorgehend (s.a... (mehr)
  • scharf 1)
    scharf
    • 1)

    mit Schneide, Spitze oder Zähnchen versehen (z.B. sch. Pinzette, Klemme).

  • scharf 2)
    scharf
    • 2)

    • Englischer Begriff: sharp

    durch Schneiden (mit Messer oder Schere) vorgehend (s.a. Elektrotomie = „Scharfschnitt“).

  • Scharlach
    113109