Medizin-Lexikon: Einträge mit "S"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Seifennadeln
    • Seifen|nadeln

    • Synonyme: -schollen

    nadelförmige Kristalle oder unregelmäßige Schollen aus fettsaurem Kalk im Kalkseifenstuhl.

  • Seifenstuhl
    • Seifen|stuhl

    • Englischer Begriff: soapy stool

    Kalkseifenstuhl.

  • Seiffert-Autoskop
    • Seiffert-Auto|skop

    • Englischer Begriff: Seiffert's laryngoscope

    • Biogr.: Alfred S., 1883–1960, Chirurg u. Laryngologe, Breslau, Berlin, Kiel

    Laryngoskop zur Durchführung der Schwebelaryngoskopie.

  • Seiffert-Siphonblase
    • Seiffert-Siphonblase

    • Fach: Urologie

    Ersatzblase als siphonartig aufgehängte, isolierte Dünndarmschlinge; Harnzuleitung durch Ureteroileostomie, Harnausleitung auf die Bauchhaut (Fistel).

  • Seip-Lawrence-Syndrom
    • Seip-Lawrence-Syndrom

    • Englischer Begriff: Seip-Lawrence syndrome

    • Biogr.: Martin S., Kinderarzt, Oslo; R. D. L., Diabetologe, London

    Schwund des Unterhautfettgewebes (Lipodystrophie) als autosomal-rezessiv erbliches (dienzephales?) Krankheitsbild; u.a. mit akromegalem Hochwuchs, insulinresistentem Diabetes mellitus, großer Fettmilz u. -leber, beschleunigter Knochenentwicklung, Muskelhypertrophie.

  • Seismo...
    • Seism(o)...

    Wortteil „Vibration“.

  • Seit-zu-End-Anastomose
    • Seit-zu-End-Anastomose

    • Englischer Begriff: side-to-end anastomosis

    operative Hohlorganverbindung (Anastomose) zwischen einer seitlichen Öffnung eines oralen bzw. kranialen Organabschnittes u. der endständigen Öffnung eines aboralen bzw. peripheren Organteils (z.B. einer durchtrennten Darmschlinge bzw. eines Ureters). Dagegen als Seit-zu-Seit-Anastomose (engl.: side-to-side a.) die Verbindung zwischen operativen seitlichen Öffnungen benachbarter oder entsprechend adaptierter Organe bzw. Organabschnitte, z.B. als Braun-Anastomose zwischen 2 Jejunumschlingen. – I.w.S. auch die entsprechende Vereinigung von Sehnen, Nerven etc.

  • Seitbiss
    • Seit|biss

    • Englischer Begriff: lateral bite

    seitlich abweichende Lage der Unterkiefermittellinie zur Schädelmitte bei Ende der Kieferschließbewegung, verursacht durch Inkongruenz der Zahnreihen (alveolär) oder durch Asymmetrie der Kieferbasen (gnathisch, skelettal).

  • Seitelberger-Syndrom
    • Seitelberger-Syndrom

    • Synonyme: spastische amaurotische Idiotie

    • Englischer Begriff: Seitelberger's disease

    • Biogr.: Franz S., geb. 1916, österr. Neurologe

    autosomal-rezessiv erbliche progrediente degenerative Störung mit Lipoidentartung des ZNS u. Amaurose infolge primärer Optikusatrophie, Augenmuskellähmungen u. Nystagmus; myoklonische Krämpfe.

  • Seitenhorn
    • Seiten|horn

    • Englischer Begriff: lateral horn

    Cornu laterale der Seitensäule (Columna lateralis) des Rückenmarks.

  • Seiteninfarkt
    • Seiten|infarkt

    • Synonyme: Lateralinfarkt

    • Englischer Begriff: lateral myocardial infarction

    • Fach: Kardiologie

    Myokardinfarkt der seitlichen Wand der linken Herzkammer, häufig auf die Vorder- oder Hinterwand übergreifend.

  • Seitenkettentheorie
    • Seiten|ketten|theorie

    • Englischer Begriff: side-chain theory

    • Fach: Serologie

    s.u. Ehrlich; s.a. Selektionstheorie.

  • Seitenlagerung
    • Seiten|lagerung

    • Englischer Begriff: lateral recumbent position

    Abbildung

    Lagerung in Seitenlage, z.B. als Aspirationsprophylaxe bei Bewusstlosen die stabile S. (Abb.).

  • Seitensäule
    • Seiten|säule

    • Synonyme: Columna lateralis

    • Englischer Begriff: lateral column

    • Fach: Anatomie

    s.u. Columna griseae (medullae spinalis).

  • Seitenstrang
    • Seiten|strang

    • Fach: Anatomie

    • 1)
      Funiculus lateralis des Rückenmarks... (mehr)
    • 2)
      der Lymphstrang bds... (mehr)
  • Seitenstrang 1)
    Seitenstrang
    • 1)

    • Englischer Begriff: lateral funiculus of spinal cord

    Funiculus lateralis des Rückenmarks.

  • Seitenstrang 2)
    Seitenstrang
    • 2)

    der Lymphstrang bds. im Tubenwulst (Plica salpingopalatina) des Rachens. Entzündung der Stränge mit Rachenwandschwellung tritt als Teilerscheinung der Angina auf bzw. – bei Tonsillektomierten (Tonsillektomie) – als deren Sonderform = Angina lateralis (Seitenstrangangina, -pharyngitis).

  • Seitenventrikel
    • Seiten|ventrikel

    • Englischer Begriff: lateral ventricle

    Ventriculus lateralis.

  • Seitigkeit
    • Englischer Begriff: laterality

    der – nicht krankheitsbedingte – bevorzugte Gebrauch von Organen oder Gliedmaßen einer Körperseite, z.B. Rechts-, Linkshändigkeit.

  • Seitz-Filter

      Handelsname von Bakterienfiltern (z.B. als Asbest-, EK-Filter).

    • Sekale
      • Sekale

      • Englischer Begriff: ergot

      Secale.

    • Sekret
      • Se|kret

      • Englischer Begriff: secretion

      Absonderungsprodukt; z.B. als Wundsekret oder – i.e.S. – als Produkt der Sekretion von Drüsen oder drüsenähnlichen Zellen, in denen es in Form körniger Gebilde (Sekretgranula) bereitgehalten wird. S.a. Inkret, Exkret.

    • sekretagog
      • sekret|agog

      • Englischer Begriff: secretagogue

      s.u. Abführmittel.

    • Sekretin
      • Se|kretin

      • Englischer Begriff: secretin

      (Bayliss u. Starling 1902) von S-Zellen der Schleimhaut des Duodenums u. Jejunums abgesondertes Peptidhormon, das bei Eintreffen des sauren Mageninhalts im Zwölffingerdarm in die Blutbahn freigesetzt wird u. – als Sekretionshormon – die Wasser-, Bicarbonat- u. Insulin-Sekretion der Bauchspeicheldrüse anregt u. gleichzeitig auch die Gallensekretion in der Leber fördert sowie die Magensäuresekretion hemmt. Anw. zum Nachweis eines Zollinger-Ellison-Syndroms (als Sekretintest).

    • Sekretin-Pankreozymin-Test
      • Sekretin-Pankreozymin-Test

      • Englischer Begriff: secretin-pancreozymin test

      Prüfung der Pankreasfunktion anhand der Messung von Volumen, Bicarbonat u. der Pankreasenzyme im Pankreassekret nach Injektion von Sekretin u. einem Cholezystokinin-Analogon.

    • Sekretinom
      • Sekretinom

      Apudom Sekretin bildender Zellen.

    • Sekretion
      • Synonyme: Secretio

      • Englischer Begriff: secretion

      die Absonderung biologisch wichtiger Stoffe, z.B. Hormone, Enzyme, Geruchsstoffe oder Elektrolyte, durch Drüsenzellen; s.a. Neurosekretion. – I.w.S. auch die Absonderung von Stoffwechselendprodukten (Exkretion) in gelöster Form in Harn, Stuhl, Schweiß.

      • S., äußere
        über Ausführungsgänge der Drüsen erfolgende Absonderung von Sekret an... (mehr)
      • S., innere
        direkt in das Blut (oder Lymphe, Liquor) erfolgende S. durch endokrine... (mehr)
    • Sekretion, äussere
      Sekretion
      • S., äußere

      • Synonyme: exokrine S.

      • Englischer Begriff: external s.

      über Ausführungsgänge der Drüsen erfolgende Absonderung von Sekret an die Körperoberfläche oder in Hohlorgane.

    • Sekretion, innere
      Sekretion
      • S., innere

      • Synonyme: endokrine S.

      • Englischer Begriff: internal s.

      direkt in das Blut (oder Lymphe, Liquor) erfolgende S. durch endokrine Drüsen.

    • Sekretionsenzyme
      • Sekret(ions)enzyme

      Tabelle

      Enzyme, die – intrazellulär synthetisiert – in das Blutplasma oder den Verdauungstrakt abgeschieden werden, meist als inaktive Vorstufen (Tab.), die später im Darm bzw. bei Bedarf im Plasma aktiviert werden.

    • Sekretionsphase
      • Sekretions|phase

      • 1)
        Lutealphase, Menstruationszyklus... (mehr)
      • 2)
        Phase gesteigerter Magensaftproduktion (kephale u. gastrale Phase)... (mehr)
    • Sekretionsphase 1)
      Sekretionsphase
      • 1)

      • Englischer Begriff: secretory phase

      Lutealphase, Menstruationszyklus.

    • Sekretionsphase 2)
      Sekretionsphase
      • 2)

      • Englischer Begriff: secretory stage

      Phase gesteigerter Magensaftproduktion (kephale u. gastrale Phase).

    • Sekretolytica
      • Sekretoly|tica

      • Synonyme: -tika

      • Englischer Begriff: secretolytics

      • Fach: Pharmazie

      schleimlösende Hustenmittel (Expectorantia).

    • Sekretomotorica
      • Sekretomoto|rica

      • Synonyme: -rika

      • Englischer Begriff: secretomotorics

      s.u. Expectorantia.

    • Sekretor
      • Sekretor

      • Englischer Begriff: secretor

      • Fach: Serologie

      Ausscheider; Ausscheider-Nichtausscheider-System.

    • sekretorisch
      • Englischer Begriff: secretory

      die Sekretion betreffend, absondernd (= sezernierend).

    • Sekretverhaltung
      • Sekret|verhaltung

      • Englischer Begriff: retention of secretion

      durch Enge bzw. Verschluss eines Drüsenausführungsganges bedingte Entleerungsstörung des Sekrets einer exkretorischen Drüse; s.a. Retentionszyste.

    • Sektio-Syndrom
      • Sektio-Syndrom

      • Englischer Begriff: cesarean section syndrome

      relativ häufig nach Schnittentbindung (Sectio caesarea) bei Neugeborenen zu beobachtende Krankheiten bzw. Störungen (Trinkschwäche, Respiratory-Distress-Syndrom).

    • Sektion
      • Englischer Begriff: section

      • Fach: Pathologie

      Obduktion; s.a. Sectio, sezieren.

    • sekundär
      • sekundär

      • Englischer Begriff: secondary

      nachfolgend, abhängig (s.a. symptomatisch), zweitrangig, im 2. Stadium; s.a. Begleit..., Deuter(o)..., Folge..., Sekundär...

    • Sekundärantwort
      • Sekundär|antwort

      • Englischer Begriff: secondary response

      • Fach: Immunologie

      s.u. Booster-Effekt.

    • Sekundärbehaarung
      • Sekundär|behaarung

      • Englischer Begriff: terminal hair

      das Dauerhaarkleid; Terminalhaar.

    • Sekundärdentin
      • Sekundär|dentin

      • Englischer Begriff: secondary dentin

      nach Abschluss der normalen Dentinogenese reizbedingt gebildetes zusätzliches Dentin; engt die Pulpahöhle ein.

    • Sekundäreffekt
      • Sekundär|effekt

      • Englischer Begriff: side effect

      • Fach: Pharmazie

      Nebenwirkung.

    • Sekundärelektronen
      • Sekundär|elektronen

      • Englischer Begriff: emission electrons

      aus einem Atom(verband) als Folge der Wechselwirkung zwischen Primärstrahlung u. durchstrahlter Materie freigesetzte Elektronen, z.B. die der Röntgen- u. Gammastrahlung, auf denen deren biologisch-therapeutische Wirkung beruht.

    • Sekundärelektronenvervielfacher
      • Sekundär|elektronen|vervielfacher

      • Englischer Begriff: multiplier

      Verstärker für schwache Elektronenströme. Arbeitet durch Auslösung von Sekundärelektronen an geeignet beschichteten (Alkalimetalloxide) Metallflächen; mehrere solcher Schichten, mit geeigneter Fokussierung in Hochvakuumröhren eingebaut, ergeben Systeme mit – verzerrungsfreier! – Stromverstärkung bis ca. 108 (z.B. als Bestandteil von Szintillationszählern).

    • Sekundärfollikel
      • Sekundär|follikel

      • 1)
        Folliculi ovarii secundarii... (mehr)
      • 2)
        mit einem Keimzentrum ausgestatteter Lymphfollikel... (mehr)
    • Sekundärfollikel 1)
      Sekundärfollikel
      • 1)

      • Englischer Begriff: secondary ovarian follicles

      Folliculi ovarii secundarii.

    • Sekundärfollikel 2)
      Sekundärfollikel
      • 2)

      mit einem Keimzentrum ausgestatteter Lymphfollikel.

    134109