Medizin-Lexikon: Einträge mit "S"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Selendisulfid
    • Englischer Begriff: selenium sulfide

    Antiseborrhoikum; topische Anw. bei Kopfschuppung, Pityriasis versicolor.

  • Seleniasis
    • Seleniasis

    • Etymol.: griech. selene = Mond

    • Englischer Begriff: somnambulism

    Somnambulismus.

  • Selenit
    • Selenit

    • Englischer Begriff: selenite

    Salz der selenigen Säure (H2SeO3). Anw. bakt z.B. für die TPE-Diagnostik (als S.-Brillantgrün-Substrat, S.-Lactose-Lsg.).

  • self-assembly
    • self-assembly

    • Etymol.: engl.

    Art der Virusgestaltung („Virusmorphopoese“) durch Spontanaggregation der in der Wirtszelle replizierten (Replikation) Virusnucleinsäure u. der (unter Kontrolle von Regelkreisen der Strukturgene) de novo synthetisierten Proteine. Wird bei komplizierteren Viren (z.B. T-Phagen) durch den – faktorenabhängigen – Zusammenbau der Einzelteile ergänzt (Morphopoese 2. Ordnung).

  • self-demand schedule
    • self-demand schedule

    • Etymol.: engl.

    „Selbstregulierung“ der Tageseinteilung des Säuglings durch dessen Nahrungs- (self-demand feeding) u. Ruhebedürfnis.

  • Seliger-Syndrom
    • Seliger-Syndrom

    eine Hypophysenfunktionsschwäche = Hypopituitarismus (als Hypophysenschock) mit sekundärer Amenorrhö u. Diabetes insipidus (beide für ca. 3–12 Mon.) nach schwerer Entbindung mit manueller Plazentalösung.

  • Sella turcica
    • Sella turcica

    • Etymol.: latein. = Türkensattel

    • Englischer Begriff: sella turcica

    Abbildung

    Knochenvorsprung des Keilbeins an der inneren Schädelbasis; teilt die mittlere Schädelgrube in eine rechte u. linke Hälfte; besitzt in der Mitte eine hirnwärts offene Grube (Fossa hypophysialis) zur Aufnahme der Hypophyse. Die hintere Begrenzung bildet die „Sattellehne“ (Dorsum sellae) mit beidseits endständigem Processus clinoideus posterior, die vordere der „Sattelknopf“ (Tuberculum sellae; mit Processus clinoidei anteriores als seitlichen Höckern). S.a. Diaphragma sellae.

  • Sellaatrophie
    • Sella|atrophie

    • Englischer Begriff: atrophy of sella

    Entkalkung der Sella turcica als Druckfolge (v.a. bei expansiv wachsendem Hypophysentumor).

  • Sellabrücke
    • Sella|brücke

    • Englischer Begriff: overbridged sella

    verknöcherte Ligamenta interclinoidea.

  • Sellaexkavation
    • Sella|exkavation

    • Englischer Begriff: ballooning of sella

    Erweiterung der Höhle der Sella turcica als Tumoreffekt; häufig mit Atrophie oder auch mit Zerstörung oder reaktiver Hyperostose kombiniert.

  • sellaris
    • sellar(is)

    • Synonyme: sellär

    • Englischer Begriff: sellar

    die Sella turcica betreffend.

  • Sellick-Handgriff
    • Sellick-Handgriff

    • Englischer Begriff: Sellick's maneuver

    manueller Druck gegen den Ringknorpel (Krikoiddruck) zum Verschluss des Ösophagus; Aspirationsprophylaxe während der Narkoseeinleitung. S.a. Ileuseinleitung.

  • Sellors-Klemme
    • Sellors-Klemme

    • Biogr.: T. H. S., engl. Chirurg

    modifizierte Crafoord-Bronchus- bzw. Herzohr-/Koarktationsklemme: elastisch, leicht gebogen, längs gerieft, mit Steckschluss, sperrbar.

  • Seltene Erden
    • Synonyme: Lanthaniden

    • Englischer Begriff: rare earths; lanthanides

    eine Gruppe von 14 chemisch sehr ähnlichen metallischen Elementen mit OZ 58–71 (Cer bis Lutetium); darunter Lanthan u. Neodym (deren Verbindungen dienen als Langzeit-Antikoagulanzien).

  • Selye-Syndrom
    • Selye-Syndrom

    • Englischer Begriff: Selye's syndrome

    • Biogr.: Hans S., 1907–1982, österreich. Biochemiker u. Experimentalchirurg, Montreal

    das Adaptationssyndrom.

  • SEM
      • 1)
        mittlere Standardabweichung (2)... (mehr)
      • 2)
        langsame Augenbewegungen; s.a... (mehr)
      • 3)
        s.u... (mehr)
    • SEM 1)
      SEM
      • 1)

      • Synonyme: Abk. für standard error of the mean

      • Etymol.: engl.

      • Fach: Statistik

      mittlere Standardabweichung (2).

    • SEM 2)
      SEM
      • 2)

      • Synonyme: Abk. für slow eye movements

      • Etymol.: engl.

      • Fach: Physiologie

      langsame Augenbewegungen; s.a. REM-Phase.

    • SEM 3)
      SEM
      • 3)

      • Synonyme: Abk. für scanning electron microscopy; Rasterelektronenmikroskopie

      • Etymol.: engl.

      • Fach: Histologie

      s.u. Elektronenmikroskop.

    • Semantik
      • Semantik

      • Englischer Begriff: semantics

      • Fach: Medizin

      Semiotik.

    • Semb-Operation
      • Semb-Operation

      • Biogr.: Carl S., Chirurg, Oslo

      extrafasziale Apikolyse der Lunge, meist mit zusätzlicher Thorakoplastik.

    • Semen
      • Semen

      • Etymol.: latein.

      Samen.

      • 1)
        Früchte (u. Teile) von Heil-, Gewürz- u. Duftpflanzen als getrocknete... (mehr)
      • 2)
        Sperma... (mehr)
    • Semen 1)
      Semen
      • 1)

      • Englischer Begriff: seed

      • Fach: Pharmazie

      Früchte (u. Teile) von Heil-, Gewürz- u. Duftpflanzen als getrocknete Droge; z.B. S. Lini (Leinsamen), S. Psylli (Flohsamen, s.u. Plantago).

    • Semen 2)
      Semen
      • 2)

      • Englischer Begriff: semen; sperm

      • Fach: Andrologie

      Sperma.

    • semi...

        Wortteil „halb“, „teilweise“; s.a. hemi..., halb...

      • Semiamid
        • Semi|amid

        • Synonyme: saures Amid

        • Englischer Begriff: acid amide

        Monoamid von Dicarbonsäuren.

      • Semiarticulatio
        • Semi|articulatio

        • Englischer Begriff: semiarticulation

        Amphiarthrose.

      • Semicanalis
        • Semi|canalis

        • Englischer Begriff: semicanal

        • Fach: Anatomie

        Halbkanal, Rinne (Sulcus).

      • Semicanalis musculi
        Semicanalis
        • S. musculi tensoris tympani

        der obere (analog: S. tubae auditivae der untere) Teil des Canalis musculotubarius. Ersterer ist der Ursprungsort des M. tensor tympani. Letzterer ist Teil der knöchernen Ohrtrompete („Pars ossea“).

      • Semicarbazid
        • Semi|carb|azid

        • Synonyme: Aminoharnstoff

        • Englischer Begriff: semicarbazide

        H2N–CO–NH–NH2; ein Harnstoffabkömmling; hygroskopische, thermostabile Kristalle; Reagens auf Aldehyde u. Ketone (Bildung spezifischer Semicarbazone).

      • Semicastratio
        • Semi|castratio

        Semikastration.

      • semicircularis
        • semi|circularis

        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: semicircular

        halbkreisförmig.

      • Semidecussatio pyramidalis
        • Semi|decussatio pyramidalis

        • Englischer Begriff: pyramidal semidecussation

        • Fach: Anatomie

        Halbkreuzung der Pyramidenbahn.

      • semidirekt
        • semi|direkt

        • Englischer Begriff: semidirect

        nahezu direkt (kard s.u. Ableitung).

      • Semikastration
        • Semi|kastration

        • Englischer Begriff: semilateral orchiectomy; unilateral o.

        einseitige operative Hoden-Nebenhoden-Entfernung, z.B. bei Tumor.

      • semilateralis
        • semi|lateral(is)

        • Synonyme: hemilateral

        • Englischer Begriff: hemi-, semi-, unilateral

        halbseitig.

      • Semiletalfaktoren
        • Semi|letal|faktoren

        • Englischer Begriff: semilethal factors

        • Fach: Genetik

        durch Mutation entstandene Allele, die bei mindestens 50% der Träger der wirksamen Anzahl (2 bei Rezessivität, 1 bei Dominanz) unter normalen Bedingungen Tod vor Erreichen des Fortpflanzungsalters bewirken (s.a. Letalfaktoren).

      • semilunar
        • semi|lunar(is)

        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: semilunar

        halbmondförmig.

      • Semilunarfalten
        • Semilunar|falten

        • Englischer Begriff: semilunar folds

        Plicae transversales recti.

      • Semilunarklappe
        • Semilunar|klappe

        • Englischer Begriff: semilunar valve

        • Fach: Kardiologie

        Valvula semilunaris.

      • Semimalignität
        • Semi|mali|gnität

        • Englischer Begriff: limited malignancy

        eingeschränkte Bösartigkeit eines Tumors (s.u. Neoplasma, semimalignes); i.w.S. auch die gelegentliche (= fakultative) Malignität.

      • Semimembranaceus
        • Semi|membranaceus

        • Synonyme: -membranosus

        • Englischer Begriff: semimembranosus

        Kurzform des Musculus semimembranosus.

      • seminalis
        • seminalis

        • Englischer Begriff: seminal

        das Sperma („Semen“) betreffend.

      • Seminalplasma
        • Seminal|plasma

        Spermaplasma.

      • Semination
        • Englischer Begriff: semination

        gyn Insemination; path Aussaat.

      • seminifer
        • semini|fer

        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: seminiferous

        Samen führend.

      • Seminom
        • Seminom

        • Englischer Begriff: seminoma

        die häufigste Form der bösartigen, vom Samenbildungsgewebe ausgehenden (= germinativen) Hodentumoren (dort Klinik); unterschieden als reines (als „klassisches“, spermatozytisches oder anaplastisches S.; mit relativ guter Prognose, 90% 5-Jahres-Heilungen) u. als gemischtes Seminom (gemischter Keimzelltumor) bzw. Nichtseminom mit anderen Gewebsbestandteilen (wie embryonales Karzinom, Teratokarzinom, Chorionkarzinom) u. Dottersackelementen.

      • Semiologie
        • Semio|logie

        • Englischer Begriff: semiology

        Symptomatologie; s.a. Semiotik (2).

      • Semiotik
        • Semiotik

        Zeichenlehre.

        • 1)
          Lehre vom Bedeutungsinhalt einzelner Wörter... (mehr)
        • 2)
          Lehre von der Bedeutung der einzelnen Symptome für eine ätiologische oder... (mehr)
      • Semiotik 1)
        Semiotik
        • 1)

        • Fach: Linguistik

        Lehre vom Bedeutungsinhalt einzelner Wörter.

      136109