Medizin-Lexikon: Einträge mit "S"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Starling-Kurve
    Starling
    • St.-Kurve

    • Englischer Begriff: St.'s curve

    Abbildung

    die – dem Frank-St.-Gesetz („St.-Herzgesetz “) entsprechende – graphische Darstellung der Beziehung zwischen Druck-Volumen-Arbeit u. enddiastolischer Ventrikelfüllung (Abb.). Wichtig zur Beurteilung der Arbeitskapazität des Herzens.

  • Staroperation
    • Star|operation

    • Englischer Begriff: cataract surgery

    die operative Beseitigung einer infolge Cataract getrübten Linse. Historisch die Linsenverdrängung innerhalb des Auges (= Depressio cataractae), später als intra- oder extrakapsuläre Linsenextraktion. In jüngerer Zeit immer stärkerer Übergang zur Phakoemulsifikation, wobei nach Eröffnung der vorderen Linsenkapsel der Linsenkern mittels Ultraschall zertrümmert u. abgesaugt wird, gefolgt von der Linsenimplantation in den verbliebenen Kapselsack. Neuere Entwicklungen schließen die Anwendung von Laserstrahlen zur Staroperation ein.

  • Starr-Edwards-Prothese
    • Starr-Edwards-Prothese

    • Englischer Begriff: Starr-Edwards ball-valve prosthesis

    Kugelventil-Prothese als Herzklappenprothese (dort Abb.) für die Mitral- u. Aortenklappe.

  • Starre
      • 1)
        Steifheit des Körpers oder seiner Teile; als Muskelstarre (s.a... (mehr)
      • 2)
        mangelnde Beweglichkeit u. Elastizität des Denkens... (mehr)
    • Starre 1)
    • Starre 2)
      Starre
      • 2)

      • Englischer Begriff: stubbornness

      • Fach: Psychologie

      mangelnde Beweglichkeit u. Elastizität des Denkens.

    • Starrkrampf
      • Starr|krampf

      • Englischer Begriff: tetanus

      Tetanus.

    • Startercodon
      • Starter|codon

      • Synonyme: Initiationscodon

      • Englischer Begriff: start codon

      • Fach: Genetik

      bisher nur bei Bakterien nachgewiesene Codons (u. zwar A-U-G = Adenosin-Uridin-Guanosin u. G-U-G) der Matrizen-RNS, die am Ribosom die Translation einer Transfer-RNS einleiten. S.a. Operon.

    • Starterlösung
      • Starterlösung

      • Englischer Begriff: starter (solution)

      kochsalzarme u. kaliumfreie Lsg., die die Nierentätigkeit anregt; Anw. z.B. bei traumatischem Schock; Wirkst.: z.B. Mannit-Lsg., isotone Glucose-Lsg., Natriumlactat-NaCl-Lsg.

    • Startling-Phänomen
      • Etymol.: engl. startling = überraschend

      der Moro-Reflex (als frühkindl. Reflex).

    • Stase
      • Stase

      • Synonyme: Stasis

      • Englischer Begriff: stasis

      • Fach: Pathologie

      Stillstand eines Flüssigkeitsstromes, z.B. des Blutstromes (Hämostase), der Galle (Cholestase) etc. S.a. Stagnations...

    • Stasobasophobie
      • Staso|baso|phobie

      • Englischer Begriff: astasia-abasia; Blocq's disease

      Astasie-Abasie-Syndrom.

    • Stasophobie
      • Staso|phobie

      • Englischer Begriff: stasiphobia

      Astasie infolge neurotischer Überzeugung, nicht stehen zu können (u. entsprechender Angst vor dem Stehen).

    • Stathmokinese
      • Stathmo|kinese

      die durch Spindelgifte induzierbare Arretierung der Mitose im Metaphasezustand der Chromosomen ohne Anordnung in einer Äquatorialplatte.

    • staticus
      • staticus

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: static

      statisch.

    • Statine
      • Statine

      • 1)
        Inhibiting-Hormone u. Chalone... (mehr)
      • 2)
        Lipidsenker vom Typ HMG-CoA-Reductase-Hemmer... (mehr)
    • Statine 1)
    • Statine 2)
      Statine
      • 2)

      Lipidsenker vom Typ HMG-CoA-Reductase-Hemmer.

    • stationär
        • 1)
          eine Krankenhausstation betreffend... (mehr)
        • 2)
          unverändert bleibend... (mehr)
      • stationär 1)
        stationär
        • 1)

        • Englischer Begriff: hospitalized

        eine Krankenhausstation betreffend.

      • stationär 2)
        stationär
        • 2)

        • Englischer Begriff: stationary; constant

        unverändert bleibend.

      • Stationsmanagement
        • Stations|management

        Schaffen von Organisationsstrukturen auf Station, um reibungslose Abläufe u. eine möglichst effiziente Patientenversorgung zu gewährleisten. Berücksichtigt werden müssen u.a. Fixpunkte im Tagesablauf, Arbeitszeiten des Personals, räumliche Gegebenheiten, Bedürfnisse der Patienten sowie Abstimmungsbedarf mit anderen Funktionseinheiten (z.B. Labor) u. Berufsgruppen (z.B. Physiotherapeuten).

      • statisch
        • Synonyme: staticus

        • Englischer Begriff: static; standing

        Statik bzw. Gleichgewichtsverhalten (-sinn) betreffend, auf das Stehen bezogen (im Ggs. zu dynamisch).

      • statischer Anfall
        statisch
        • st. Anfall

        • Englischer Begriff: atonic seizure

        astatischer = atonischer epileptischer Anfall.

      • statischer Reflex
        statisch
        • st. Reflex

        • Englischer Begriff: postural reflex

        Haltungs-, Stellreflex.

      • statisches Organ
      • Statistik
        • Englischer Begriff: statistics

        das zahlenmäßige Erfassen von Massenvorgängen (= Beobachtungseinheiten, die einem Oberbegriff genügen) u. deren Analyse, um – unabhängig von den Zufallseinflüssen bei Einzelbeobachtung – Regelhaftigkeiten zu erkennen.

      • statoacusticus
        • stato|acusticus

        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: statoacoustic

        Gleichgewicht u. Gehör betreffend; z.B. Nervus statoacusticus, N. vestibulocochlearis.

      • Statoconia
        • Stato|conia

        • Synonyme: Otolithen; Statolithen

        • Englischer Begriff: statoconia; statoliths

        in der Macula sacculi u. Macula utriculi mehrschichtig in die Membrana statoconiorum eingelagerte kleine Kalkkristalle, die durch Druck (Schwerkraft) auf die Sinnes- oder Haarzellen zur Empfindung der Richtung u. Größe von Beschleunigungen (einschließlich der Erdbeschleunigung) beitragen u. damit die Regulation von Körperhaltung u. -stellung ermöglichen (statokinetische Reflexe).

      • statokinetische Reflexe
        • stato|kinetische Reflexe

        • Englischer Begriff: statokinetic reflexes

        vestibuläre „Statolithenreflexe“, die bei Beschleunigung – nicht jedoch bei gleichmäßiger Bewegung – des Körpers im Raum für Ausgleichsbewegungen sorgen; lineare oder Progressivbeschleunigung führt v.a. bei vertikalen Reizen zu Progressivreaktionen (Liftreaktion, Sprungbereitschaft), rotator. oder Winkelbeschleunigung bei horizontalen Reizen zu entspr. Drehreaktion (Nystagmus; Drehung von Kopf u. Körper), bei vertikalen v.a. zu Kippreaktionen.

      • Statokonien
        • Stato|konien

        • Synonyme: -lithen

        • Englischer Begriff: statoliths

        Statoconia.

      • Statomotorik
        • Stato|motorik

        • Englischer Begriff: postural function

        die auf Halte- u. Stellreflexe sowie auf statokinetische Reflexe gestützte Motorik im Dienste der Körperhaltung u. Gleichgewichtserhaltung; s.a. Statotonus.

      • Statotonus
        • Stato|tonus

        • Englischer Begriff: postural tone

        der der Gleichgewichtserhaltung beim Gehen u. Stehen dienende labyrinth- u. kleinhirngesteuerte Tonus der Rumpf-, Gliedmaßen- u. Augenmuskeln.

      • Status
        • Status

        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: state; condition; status

        Zustand, Entwicklungsphase. S.a. Konstitution, Habitus, Diathese. Auch Kurzbezeichnung für Status praesens (z.B. neurologischer oder internistischer S.).

      • Status anginosus
        Status
        • St. anginosus

        • Englischer Begriff: prolonged angina

        lang dauernde Stenokardie.

      • Status arthriticus
        Status
        • St. arthriticus

        • Englischer Begriff: gouty diathesis

        Magen-Darm- u. nervöse Störungen vor dem Gichtanfall.

      • Status asthmaticus
        Status
        • St. asth|maticus

        dichte, evtl. zu einem Dauerkrampf gesteigerte Folge von Bronchialasthma-Anfällen; evtl. lebensbedrohlich.

      • Status cribrosus
        Status
        • St. cri|brosus

        État criblé.

      • Status desintegrationis
        Status
        • St. des|integrationis

        lakunäre Hirnsubstanzerweichungen, lakunäres Syndrom.

      • Status dysrhaphicus
        Status
        • St. dysrhaphicus

        • Englischer Begriff: dysrhaphism

        Dysrhaphie.

      • Status epilepticus
        Status
        • St. epilepticus

        Serie generalisierter oder partieller epileptischer Anfälle mit nur kurzen anfallsfreien Intervallen (ohne Erreichen des Ausgangsverhaltens u. beim generalisierten Anfall mit fortbestehender Bewusstseinsstörung). Ätiol.: ausgelöst z.B. durch akuten Infekt, Alkoholgenuss, Medikamentenentzug, aber auch bei Hirntumoren u.a.m. Formen: generalisiert als Grand-Mal- oder auch Petit-Mal-Status oder als partieller Status mit fokalen Anfällen u. evtl. nachfolgenden Paresen, auch psychomotorischer Status.

      • Status idem
        Status
        • St. idem

        • Englischer Begriff: unchanged condition

        gleicher = unveränderter klinischer Zustand, Befund.

      • Status lacunaris
      • Status lymphaticus
        Status
        • St. lymphaticus

        • Englischer Begriff: lymphatic diathesis

        lymphatische Diathese; s.a. Status thymicus.

      • Status marmoratus
        Status
        • St. marmoratus

        Vogt-Syndrom (1).

      • Status nascens
        Status
        • St. nascens

        • Synonyme: St. nascendi

        • Englischer Begriff: nascent st

        • Fach: Chemie

        als „Zustand des Geborenwerdens“ der des Freiwerdens eines Elementes (einer Verbindung) im Verlauf einer chemischen Reaktion. Meist besteht erhöhte Reaktionsfähigkeit.

      • Status paralyticus
        Status
        • St. paralyticus

        gehäufte epileptiforme Anfälle bei progressiver Paralyse.

      • Status praesens
        Status
        • St. praesens

        • Englischer Begriff: present st

        der gegenwärtige klin. Befund.

      • Status punctosus
        Status
        • St. punctosus

        akutes Ekzem mit zahlreichen punktförmigen Erosionen.

      • Status pycnolepticus
        Status
        • St. pycnolepticus

        Petit-Mal-Status.

      176109