Medizin-Lexikon: Einträge mit "T"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Talpa
    • Talpa

    • Etymol.: latein. = Maulwurf

    • Englischer Begriff: talpa

    Atherom am behaarten Kopf.

  • Talus
    • Talus

    • Synonyme: Sprungbein

    • Englischer Begriff: talus

    der proximalste Fußwurzelknochen, gelenkig verbunden mit Tibia u. Fibula, mit Calcaneus u. Naviculare (= Articulatio talocruralis bzw. talocalcaneo-navicularis).

  • Talusluxation
    • Talus|luxation

    • Synonyme: Luxatio tali

    • Englischer Begriff: talar luxation

    s.u. Fußluxation.

  • Tamm-Horsfall-Protein
    • Tamm-Horsfall-Protein

    • Englischer Begriff: Tamm-Horsfall protein

    im distalen Tubulus u. in der Henle-Schleife gebildetes u. über die Nieren ausgeschiedenes Glykoprotein.

  • Tamoxifen
    • Englischer Begriff: tamoxifen

    ein Antiöstrogen (Östrogenrezeptorantagonist); Anw. als Hormonpräparat in der Tumorther. (Mammakarzinom).

  • Tampon
    • Tampon

    • Etymol.: franz.

    • Englischer Begriff: tampon; pack

    Watte- oder Gazebausch bzw. -streifen zur Tamponade.

  • Tamponade
    • Tamponade

    • Englischer Begriff: tamponade

    • Fach: Therapie

    Ausfüllen einer Körperhöhle (einschl. Wundhöhlen) oder eines Hohlorgans mit Tampons zur Blutstillung (aber auch zwecks Drainage, Pharmaka-Applikation etc.); s.a. Ballontamponade.

  • Tamsulosin
    • Englischer Begriff: tamsulosin

    selektiver α1-Adrenozeptorantagonist (s.u. Alpharezeptorenblocker); Anw. bei benigner Prostatahyperplasie.

  • Tandem-Satelliten
    • Tandem-Satelliten

    • Englischer Begriff: tandem satellites

    • Fach: Zytologie

    2 unmittelbar aufeinander folgende Satelliten, untereinander u. mit dem Chromosomenarm durch feine, achromat. Fibrille verbunden.

  • Tandem-Stenose

      2 hintereinander geschaltete Stenosen in derselben Arterie.

    • Tangentialfasern
      • Tangential|fasern

      • Englischer Begriff: tangential fibers

      im Großhirn als Seitenästchen der Radiärfasern horizontal verlaufende markhaltige Nervenfasern, die der flächenhaften Ausbreitung der nervösen Erregung in der Rinde dienen.

    • Tangier-Krankheit
      • Synonyme: familiäre Analphalipoproteinämie

      • Englischer Begriff: Tangier disease α-lipoprotein deficiency

      1961 auf der Insel T. (amerikan. Ostküste) entdeckte, extrem seltene autosomal-rezessiv erbl. Defektproteinämie mit Störung des Cholesterin- u. Lipoproteinhaushaltes. Diagn. u. Klinik: sehr niedrige HDL-Werte im Plasma (Fehlen der α- u. Prä-β-Bande in der Lipoprotein-Elektrophorese); Ablagerung veresterten Cholesterins in den Makrophagen (Xanthomzellen) v.a. von Tonsillen, Milz, Leber, Haut u. Lymphknoten; Hypertriglyceridämie mit Chylomikronenvermehrung; Verminderung des Serum-Cholesterins (bei normalem Anteil veresterten Cholesterins); Hyperplasie des lymphat. Apparates (typisch sind große, gelborange farbene Tonsillen).

    • Tänie
      • Englischer Begriff: t(a)enia

      Taenia.

    • Tanizytom
      • Tani|zytom

      Spongioblastom.

    • Tannat
      • Tannat

      • Englischer Begriff: tannate

      Salz der Tanninsäure.

    • Tannin
      • Tannin

      • Englischer Begriff: tannin; tannic acid

      Gerbsäure (Gallusgerbsäure) mit antiseptischer u. adstringierender Wirkung. Anw. histol, techn als Färbungs-, Fällungs-, Gerb-, Beiz-, Imprägniermittel. pharm als Antidiarrhoikum u. Dermatikum. – Salze: Tannate.

    • Tannin-Eiweiß
      • Synonyme: Tanninalbuminat

      • Englischer Begriff: tannin-protein

      Eiweiß-Gerbsäure-Verbindung; Adstringens (s.a. Tannin); Anw. bei Diarrhö.

    • Tanninbeize
      • Tannin|beize

      • Fach: Bakteriologie

      Mischung von Tannin mit Chromsäure (für Geißelfärbung) oder Phenol (Spirochätenfärbung).

    • Tantal
      • Tantal

      • Synonyme: Ta (Abk.)

      • Englischer Begriff: tantalum

      5- sowie 2-, 3- u. 4-wertiges Schwermetallelement der Vanadin-Gruppe, mit OZ 73, Atomgew. 180,948. Natürl. Isotope 181Ta u. 180Ta, künstl. (β-Strahler) 176Ta, 177Ta, 178Ta, 179Ta, 185Ta u. 182Ta (Letzteres mit Halbwertszeit 112 Tage); ther. Anw. für Moulagen-Bestrahlung u. in Drahtform für Spickung sowie in Hohlorganen, z.B. Harnblase. – Legierungsbestandteil von Chrom-Nickel-Stählen (u.a. für chir. u. zahnärztl. Instrumente); ferner Anw. als Tantalgaze (feinmaschiges Ta-Drahtnetz zur plast. Deckung von Bauchwandbrüchen) u. Tantalplatte (für Knochenchirurgie).

    • Tanton-Fraktur
      • Tanton-Fraktur

      beidseitige Malgaigne-Fraktur.

    • tap epilepsy
      • Etymol.: engl.

      Kontaktepilepsie mit Anfallsauslösung durch plötzl., unvermutete Berührung (z.B. leichter Schlag).

    • Tape-Verband

        Band-, Pflaster- oder Streifenverband zur Ruhigstellung von Gelenken, Muskeln oder Sehnen.

      • tapetoretinale Degeneration
        • tapetoretinale Degeneration

        • Englischer Begriff: tapetoretinal degeneration

        s.u. Degeneration.

      • Tapeziernagelphänomen
        • Tapeziernagel|phänomen

        • Fach: Dermatologie

        s.u. Reißnagel...

      • Tapia-Syndrom
        • Tapia-Syndrom

        • Englischer Begriff: Tapia's syndrome

        • Biogr.: Antonio Garcia T., 1875–1950, Laryngologe, Madrid

        (1905) einseitige, partielle oder totale, (infra)nukleäre Lähmung der unteren Hirnnerven (meist X–XII) infolge Läsion an der kaudalen Oblongata bzw. Schädelbasis (Foramen-jugulare-Syndrom). Klinik: homolaterale Parese von Gaumensegel, Pharynx, Larynx, Zunge, Mm. sternocleidomastoideus u. trapezius.

      • Tapirlippe
        • Tapir|lippe

        • Englischer Begriff: tapiroid lip

        rüsselförm. Lippenschwellung, z.B. beim Melkersson-Rosenthal-Syndrom, als Pseudohypertrophie bei progredienter Muskeldystrophie.

      • TAPVC
        • Synonyme: Abk. für total anomalous pulmonary venous connection

        • Etymol.: engl.

        die totale Lungenvenenfehlkonnexion, bei welcher die paarigen Lungenvenen zwar Anschluss an die Systemvenen haben, jedoch ohne Verbindung zum linken Vorhof angelegt sind. Die Aa. pulmonales fließen in einem an der Hinterwand des linken Vorhofs gelegenen Pulmonalvenensinus zusammen.

      • TAR-Syndrom
        • Synonyme: Abk. für thrombocytopenia-absent radius syndrome

        • Etymol.: engl.

        • Englischer Begriff: TAR syndrome

        autosomal-rezessiv erbliche symmetrische Radiusaplasie, kombiniert mit Thrombozytopenie (verminderte Megakaryozytenproduktion) sowie anderen (variablen) Skelettfehlbildungen; häufig Herzfehler.

      • Tarantel
        • Synonyme: Lycosa tarantula

        • Englischer Begriff: tarantula

        Art der Gattung Wolfsspinnen, deren Gift ungefährlich ist, jedoch eine starke Reizwirkung entfaltet.

      • Taraxacum officinale
          Abbildung

          Löwenzahn; angewandter Pflanzenteil: Löwenzahnkraut mit Wurzeln (Taraxaci radix cum herba); Inhaltsstoffe u.a. Bitterstoffe (Taraxacin), Triterpenoide, Phytosterine. Anw. zur Behandlung von Appetitlosigkeit, bei dyspeptischen Beschwerden infolge verminderter Magensaftsekretion.

        • Tardieu-Flecken
          • Tardieu-Flecken

          • Englischer Begriff: Tardieu's spots

          • Biogr.: Ambroise Auguste T., 1818–1879, Gerichtsmediziner, Paris

          Bayard-Ekchymosen.

        • Tardivepidemie
          • Tardiv|epidemie

          • Englischer Begriff: delayed epidemic

          s.u. Epidemie.

        • tardivus
          • tardivus

          • Synonyme: tardus

          • Etymol.: latein.

          • Englischer Begriff: tardive

          langsam, spät, verspätet.

        • Target
          • Target

          • Etymol.: engl.

          • Fach: Physik

          beim Teilchenbeschleuniger die ruhende „Zielscheibe“ (Metall, Flüssigkeit, Gas, Kunststoff), deren Atomkerne dem primären Teilchenstrahl als Streuzentrum dienen.

        • Targetzelle
          • Target|zelle

          • 1)
            Erythrozyt mit abnormer Farbstoffverteilung (Hämoglobin im Zentrum u... (mehr)
          • 2)
            „Zielzelle“, Endform einer zellulären Entwicklungsreihe (z.B... (mehr)
          • 3)
            Zielzelle... (mehr)
        • Targetzelle 1)
          Targetzelle
          • 1)

          • Synonyme: Schießscheiben-, Kokardenzelle; Leptozyt

          Erythrozyt mit abnormer Farbstoffverteilung (Hämoglobin im Zentrum u. ringförmig am Rand verdichtet) u. erhöhter osmot. Resistenz. Vorkommen v.a. bei Thalassämie, aber auch bei toxisch-hämolyt. Anämien, Zieve-Syndrom, Hämoglobinopathien, schwerer Eisenmangelanämie.

        • Targetzelle 2)
          Targetzelle
          • 2)

          „Zielzelle“, Endform einer zellulären Entwicklungsreihe (z.B. der Hämopoese).

        • Targetzelle 3)
          Targetzelle
          • 3)

          • Fach: Immunologie

          Zielzelle.

        • tarsal
          • tarsal(is)

          • Englischer Begriff: tarsal

          die Fußwurzel (Tarsus) oder die Augenlidplatte (Tarsus palpebrae) betreffend. S.a. Tarsus.

        • Tarsalgie
          • Tars|algie

          • Englischer Begriff: tarsalgia

          Schmerzen in der Fußwurzel.

        • Tarsalia
          • Tarsalia

          • Englischer Begriff: tarsal bones

          Ossa tarsi.

        • Tarsaltunnel
          • Tarsal|tunnel

          • Englischer Begriff: tarsal tunnel (syndrome)

          der vom Retinaculum musculorum flexorum überdachte Durchtrittskanal für den Nervus tibialis posterior am Fußinnenknöchel. Ein örtl. Kompressionsschaden des Nervs führt zum Tarsaltunnel-Syndrom: (Keck 1962) örtl. Schmerzen (auch typ. Druckschmerz hinter dem Malleolus), Parästhesien, später sensible u. motor. Ausfälle. Ther.: Druckentlastung, Spaltung des Retinaculum, op. Neurolyse.

        • tarseus
          • tarseus

          • Etymol.: latein.

          • Englischer Begriff: tarsal

          tarsalis.

        • Tarsitis
          • Tarsitis

          • Englischer Begriff: tarsitis

          Entzündung des Lidknorpels, i.w.S. auch von Lidhaut u. -rändern (Blepharitis).

        • tarso...

            Wortteil „Tarsus“.

          • Tarsorrhaphie
            • Tarso(r)rhaphie

            • Synonyme: Blepharo(r)rhaphie

            • Englischer Begriff: tarsorrhaphy

            Nahtvereinigung von Ober- u. Unterlid für Verkleinerung oder temporären Verschluss der Lidspalte (z.B. beim Lagophthalmus bei Fazialisparese).

          • Tarsotomie
            • Tarso|tomie

            • Englischer Begriff: tarsotomy

            op. Freilegung der Fußwurzelknochen bzw. Durchtrennung des Lidknorpels.

          • Tarsus
            • Tarsus

          • Tarsus palpebrae 1)
            Tarsus
            • 1) T. palpebrae

            der „Lidknorpel“, die straffe, halbmondförmige, biegsame Bindegewebsplatte im Ober- u. Unterlid, vom temporalen Augenwinkel bis nahe an den Tränenpunkt.

          • Tarsus sceleti membri inferioris liberi 2)
            Tarsus
            • 2) T. sceleti membri inf. liberi

            • Englischer Begriff: tarsus

            die aus einer proximalen (Talus, Calcaneus) u. einer distalen Knochenreihe (Cuboideum, Cuneiforme I–III) u. dem eingeschobenen Naviculare bestehende „Fußwurzel“ zwischen oberem Sprunggelenk u. Mittelfuß.

          1455