Medizin-Lexikon: Einträge mit "U"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • U

      Kurzzeichen für chem Uran, biochem Urea (U+ = Harnstoff, U = Harnsäure), Uracil, Uridin, Unit (engl. = Einheit), physik elektrische Spannung (z.B. Ueff = effektive Sp.), Umdrehung, gyn Umwandlungszone.

    • U-Fasern
      • U-Fasern

      • Englischer Begriff: U fibers

      kurze bogenförmige Assoziationsfasern zwischen benachbarten Hirnwindungen.

    • U-Naht
      • U-Naht

      Wundnaht mit U-förmigem Verlauf des Fadens. Teilelement der Matratzennaht.

    • U-Test
      • U-Test

      • Fach: Statistik

      Wilcoxon-Test.

    • U-Welle
      • U-Welle

      • Synonyme: U-Zacke

      • Englischer Begriff: U wave

      im EKG die inkonstante (in Ableitungen II u. V1–2 fast stets nachweisbare) breite, niedrige Welle nach der T-Zacke. Betont positiv z.B. beim Vagotoniker, Sportler, bei Hypokaliämie; negativ gelegentlich bei hochgradiger Hypertonie, Myokardinfarkt.

    • u. a. f.
      • Etymol.: latein

      • Fach: Pharmazie

      Abk. für ut aliquid fiat.

    • U'gen
    • Uabain
      • Uabain

      • Englischer Begriff: ouabain

      g-Strophanthin.

    • Übelhör-Operation
      • Übelhör-Operation

      • Biogr.: Richard Ü., 1901–1977, Urologe, Wien

      Bildung einer Dickdarmblase (dort Abb.) mit Auslass an der Bauchhaut.

    • Übelkeit
    • Über-Ich
      • Über-Ich

      • Englischer Begriff: superego

      (S. Freud) in der Psychoanalyse die dem „Ich“ als – nicht bewusster – Zensor übergeordnete höchste Instanz der Persönlichkeit, die die Wünsche des „Es“ unverändert oder abgewandelt zulässt oder aber gemäß erworbenen moralischen Maßstäben verwirft. Seine Ausbildung beim Kind beginnt mit Überwinden des Ödipus-Komplexes u. ist weitgehend orientiert am elterlichen Ü. (das Ü. ist somit Träger der Tradition, allg. Wertvorstellungen). Unbewusste Konflikte zwischen „Ü.“ u. „Es“ spielen eine Rolle bei Phobie, Zwangsneurose, Depression etc.

    • Über...
    • Überbefruchtung
      • Über|befruchtung

      • Englischer Begriff: superfetation

      Superfetatio; s.a. Superfecundatio.

    • Überbein
      • Über|bein

      • Englischer Begriff: ganglion

      Ganglion, Hygrom.

    • Überbiss
      • Über|biss

      • Englischer Begriff: overbite

      Verzahnung der Frontzähne bei Ende der Schließbewegung in vertikaler (Ü.-Tiefe) u. sagittaler (Ü.-Stufe) Abmessung; s.a. Progeniebiss.

    • Überbrückungsmieder
      • Überbrückungs|mieder

      Hohmann-Korsett.

    • Überbrückungsplastik
      • Überbrückungs|plastik

      Plastik zur Überbrückung eines Organdefektes mit Hilfe eines geeigneten Transplantates; z.B. als Bypass-Operation (s.a. Prothesenshunt), als Interpositionsplastik (z.B. an der Speiseröhre, am Harnleiter [s.a. Ersatzblase]).

    • Überdruck
      • Über|druck

      • 1)
        den Luftdruck von 1 atm übersteigender Druck; s.a... (mehr)
      • 2)
        Hypertonie, Hirndruck, Druckluftkrankheit, hyperbare Oxygenation, Wechseldruckbeatmung... (mehr)
    • Überdruck 1)
      Überdruck
      • 1)

      • Englischer Begriff: hyperbaric pressure

      • Fach: Physik

      den Luftdruck von 1 atm übersteigender Druck; s.a. Druck...

    • Überdruck 2)
      Überdruck
      • 2)

      • Englischer Begriff: hypertension

      • Fach: Pathologie, Therapie, Anästhesiologie

      Hypertonie, Hirndruck, Druckluftkrankheit, hyperbare Oxygenation, Wechseldruckbeatmung.

    • Überdruckkammer
      • Überdruck|kammer

      • Synonyme: -tank

      • Englischer Begriff: hyperbaric chamber

      Druckkammer für hyperbare Oxygenation. S.a. Caisson, Rekompression.

    • Überempfindlichkeit
      • Über|empfindlichkeit

      • 1)
        Hyperästhesie... (mehr)
      • 2)
        eine das normale Maß übersteigende Reizbeantwortung gegenüber spezifischen... (mehr)
    • Überempfindlichkeit 1)
    • Überempfindlichkeit 2)
      Überempfindlichkeit
      • 2)

      • Englischer Begriff: hypersensitivity

      eine das normale Maß übersteigende Reizbeantwortung gegenüber spezifischen (z.B. bei immunologischer Sensibilisierung [Allergie]) oder unspezifischen Reizen (z.B. bei Asthma bronchiale, atopischem Ekzem, Rhinokonjunktivitis) gegenüber irritativen Reizstoffen.

    • Überernährung
      • Über|ernährung

      • Synonyme: Hyperalimentation

      • Englischer Begriff: hyperalimentation

      Nahrungszufuhr, die den physiologischen Energiebedarf übersteigt. Beim Säugling als Ernährungsfehler (s.a. Überfütterungsdyspepsie). – Führt bei Erwachsenen zu Übergewicht (s.a. Adipositas), das u.a. als Risikofaktor für Herz-Kreislauf- u. Stoffwechsel-Krankheiten gilt.

    • Übererregbarkeit
      • Über|erregbarkeit

      • Englischer Begriff: hypersensibility

      • Fach: Pathologie

      gesteigerte Nerv-Muskel-Erregbarkeit, z.B. bei Myotonie, Spasmophilie, Tetanie, Neurasthenie. – S.a. Hyperexzitabilitätssyndrom.

    • Überfütterungsdyspepsie
      • Über|fütterungs|dyspepsie

      • Englischer Begriff: hyperalimentation dyspepsia

      leichte Säuglingsdyspepsie infolge Überernährung (Übersteigen der Toleranzgrenze des Nahrungsangebotes).

    • Übergangsepithel
      • Über|gangs|epithel

      • Englischer Begriff: transitional epithelium

      Urothel.

    • Übergangsnävus
      • Über|gangs|nävus

      • Englischer Begriff: junction nevus

      Junktionsnävus.

    • Übergangswirbel
      • Über|gangs|wirbel

      • Englischer Begriff: assimilated vertebra; transitional vertebra

      Assimilationswirbel.

    • Übergangszellkarzinom
      • Über|gangs|zell|karzinom

      • Englischer Begriff: transitional cell carcinoma

      Carcinoma transitiocellulare.

    • Übergewicht
      • Über|gewicht

      • Englischer Begriff: overweight

      das mindestens 10% über dem Sollgewicht liegende Körpergewicht.

    • Überhören
      • Überhören

      Wahrnehmung des auf ein ertaubtes oder schwerhöriges Ohr gegebenen Schalls ausreichender Stärke (jedoch unter der Hörschwelle des Prüfohres) durch das gut hörende, zur Prüfung vertäubte Ohr der Gegenseite. – Beim Überhörversuch, d.h. bei Prüfung auf simulierte Taubheit, wird auf der gesunden Seite „angeblich“ nicht gehört.

    • Überkreuzungs...
      • Über|kreuz(ungs)...

      s.a. Kreuz..., Cross(ing)...

    • Überlagerung, psychogene
      • Über|lagerung, psychogene

      • Englischer Begriff: psychogenic overlay

      im klinischen Sprachgebrauch evtl. auch abwertende Bez. für Interferenz psychischer mit somatischen Beschwerden.

    • Überlappungssyndrome
      • Über|lappungs|syndrome

      Overlap-Syndrome.

    • Überlastungs-Tendopathien
      • Synonyme: -Tendovaginopathien; Ü.-Enthesiopathie; Ü.-Insertionstendopathie

      sekundär entzündliche u. degenerative Veränderungen von Sehnen, Sehnen- u. Bandansätzen infolge mechanischer andauernder oder wiederholter akuter Überlastungen, die lokalisiert mit Schmerzen u. Funktionsstörung einhergehen. Eine multilokuläre (polytope) Manifestation zeigt Wechselbeziehungen zur generalisierten (polytopen) Tendomyopathie (Fibromyalgie), bei der psychosomatische Störungen häufig in den Vordergrund treten (psychogene Manifestationen am Bewegungsapparat).

    • Überlastungsschaden
      • Über|lastungs|schaden

      • Englischer Begriff: overuse injury

      durch langzeitige physische Überbelastung oder Mikrotraumatisierung bedingte Schädigung am Bewegungsapparat, z.B. Dauerfraktur, Insertionstendopathie.

    • Überlaufblase
      • Über|lauf|blase

      • Englischer Begriff: overflow incontinence

      s.u. Ischuria paradoxa.

    • Überlebensrate
      • Überlebens|rate

      • Englischer Begriff: survival rate

      der prozentual erfassbare Anteil von Patienten mit Krankheiten hoher Letalität (z.B. Krebs), der nach einer speziellen Therapie ein bestimmtes Zeitintervall überlebt (5–10 Jahre).

    • Überlebenszeit
      • Über|lebens|zeit

      • Englischer Begriff: survival time

      beim Menschen die mittlere Zeitdauer, um die der Gesamtorganismus oder seine Organe (Gewebe) eine Ischämie überleben. Sie reicht stets über die Funktionserhaltungszeit hinaus. – S.a. Ischämietoleranz.

    • Überleitungsstörung
      • Über|leitungs|störung

      • Englischer Begriff: conduction defect

      Erregungsleitungsstörung.

    • Überleitungsstück
      • Über|leitungs|stück

      • Englischer Begriff: connecting tubule

      in der Niere der dünne, U-förmige Teil der Henle-Schleife des Tubulus (= intermediärer T.). Die Epithelzellen besitzen Mikrovilli.

    • Überleitungszeit
      • Über|leitungs|zeit

      • Englischer Begriff: conduction time

      • Fach: Kardiologie

      PQ-Zeit.

    • Übermännchen
      • Über|männchen

      • Englischer Begriff: supermale

      s.u. XYY-Syndrom.

    • Übermuth-Operation
      • Übermuth-Operation

      • Biogr.: Herbert Ü., geb. 1901, Chirurg, Leipzig

      Bildung einer Rektumblase als Ersatzblase.

    • Überpflanzung
      • Über|pflanzung

      • Englischer Begriff: transplantation

      • Fach: Chirurgie

      Transplantation.

    • Überreaktion

        mögliche Reaktion des Körpers auf eine Behandlung mit Methoden der Akupunktur, Homöopathie, Regulationsmedizin mit kurzzeitiger Verschlimmerung der Symptome; gilt nicht als Nebenwirkung, eher als eine Belastung u. Reaktion der Autoregulationsmechanismen.

      • Überreife
        • Über|reife

        • Englischer Begriff: postmaturity

        • Fach: Geburtshilfe

        Übertragungssyndrom.

      • Überschall
        • Über|schall

        • Englischer Begriff: ultrasound

        • Fach: Physik

        Ultraschall.

      1 2 315