Medizin-Lexikon: Einträge mit "V"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • V
      • 1)
        Kurzzeichen für chem... (mehr)
      • 2)
        römisches Zahlenzeichen „5“; z.B... (mehr)
    • v
      • Fach: Anatomie

      Abk. für vena (v.), ventral, physiol venös (z.B. a.v. = arteriovenös), ventrikulär (z.B. av. = atrioventrikulär).

    • V 1)
      V
      • 1)

      Kurzzeichen für chem Vanadium, biochem Valin, physik Volt, Volumen, anat Vena (V.), physiol Atemvolumen, Totraum, Ventilation; ophth Visus, bakt Vibrio, Vi-Antigen, pharm Vitrum, Vinum, kard unipolare Brustwandableitung n. Wilson;

    • V 2)
      V
      • 2)

      römisches Zahlenzeichen „5“; z.B. V. Hirnnerv (= Nervus trigeminus).

    • V-Form
      • Fach: Bakteriologie

      s.u. V-W-Formenwechsel.

    • V-Osteotomie
      • V-Osteo|tomie

      • Fach: Orthopädie

      Osteotomie mit spitzwinkliger (V-förm.) Durchtrennungslinie.

    • V-Phlegmone
      • V-Phlegmone

      • Fach: Chirurgie

      meist aus einem subkutanen Panaritium durch Ausbreitung per continuitatem entstandene Ph. der Sehnenscheide des langen Daumenbeugers u. der – im Handgelenkbereich angrenzenden – Sehnenscheiden der Fingerbeuger II–V (die nur am Kleinfinger über das Grundgelenk hinausgeht, so dass mit der des Daumens eine V-Form besteht). Bei verspäteter op. Entlastung Gefahr der Sehnennekrose u. der Perforation in die Gelenke.

    • V-Virus
    • V-W-Formenwechsel

        F. bei Bakterien, die normalerweise das Vi-Antigen besitzen (z.B. frische Stämme von Salmonella typhi u. paratyphi C); durch mehrfache Subkultur verliert die O-inagglutinable „V-Form“ das Vi-AG u. wird zur O-agglutinablen W-Form.

      • V-Y-Plastik
        • V-Y-Plastik

        • Englischer Begriff: V-Y plasty

        Verschiebeplastik mit V-förm. Inzision u. Abschluss durch Wundnaht in Y-Form.

      • v/v
        • Englischer Begriff: v/v

        • Fach: Pharmazie, Chemie

        Volumprozent.

      • VA
        • Fach: Physik

        Abk. für Voltampere.

      • Vaal-Seynhaeve-Syndrom
        • (de-)Vaal-Seynhaeve-Syndrom

        Dysgenesia reticularis.

      • Vaandrager-Pena-Syndrom
        • Vaandrager-Pena-Syndrom

        • Englischer Begriff: dysplasia metaphysaria, type Vaandrager-Pena

        (1960/1965) seltene, erbliche, frühkindl., metaphysäre Chondrodysplasie; mäßiger, proportionierter Minderwuchs, kolbige Auftreibung von Radius, Ulna u. Femur.

      • Vaccinia
        • Vaccin(i)a

        • Synonyme: Vaccine

        • Etymol.: latein.

        • 1)
          Kuhpocken... (mehr)
        • 2)
          Vakzine (Impfstoff, Pockenlymphe)... (mehr)
        • 3)
          Vaccinia-Virus... (mehr)
        • 4)
          die milde verlaufende Krankheit mit nur lokaler (= Impfpustel), z.T... (mehr)
      • Vaccinia 1)
      • Vaccinia 2)
      • Vaccinia 3)
      • Vaccinia 4)
        Vaccin(i)a
        • 4)

        • Englischer Begriff: vaccinia

        die milde verlaufende Krankheit mit nur lokaler (= Impfpustel), z.T. aber auch mit allgemeiner Reaktion nach Pockenschutzimpfung mit Vaccinia-Virus.

      • Vaccinia-Virus
        • Vaccinia-Virus

        • Synonyme: Vaccinia variolae; Poxvirus officinalis

        • Englischer Begriff: vaccinia virus

        das zur Pockenschutzimpfung, ferner für virologische, biochem. u. gentechnologische Experimente verwendete, in der Natur nicht vorkommende „Vakzinevirus“ der Vaccinia-Untergruppe, mit enger antigener Verwandtschaft zum Variola- u. Kuhpocken-Virus (Kreuzimmunität) u. sehr geringer Pathogenität für Menschen. Großes, quaderförm. DNS-Virus mit ätherresistenter Hülle, helikalem Kapsid, 15–25 hitzelabilen u. -stabilen Antigenen; lyophilisiert unbegrenzt haltbar; züchtbar in Gewebekultur u. als Tierpassage. Als Impfstoff geeignet die mehr dermatotropen Stämme, z.B. der Lister-Stamm vom Lister-Institut in Elstree/England: (auch: Liverpool-, Nigeria-Stamm).

      • Vaccinium vitis-idaea
        • Synonyme: Preiselbeere

        Abbildung

        zur Familie der Ericaceae zählendes Gewächs; in spezieller Aufbereitung (Blätter) nachweislich wirksam bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

      • VACH
        • Fach: Gerichtsmedizin

        Abk. für Vaterschaftsausschlusschance.

      • VACTERL-Assoziaton
      • Vacuola
        • Vacuola

        • Englischer Begriff: vacuole

        Vakuole.

      • vacuolating virus
        • Etymol.: engl.

        s.u. SV.

      • vacuus
        • Etymol.: latein.

        • Englischer Begriff: empty

        leer. S.a. Vakuum...

      • VAD-Schema

          Abk. für Polychemotherapie mit den Zytostatika Vincristin, Adriamycin, Dexamethason.

        • Vaduzer Hand
          • Vaduzer Hand

          • Fach: Orthopädie

          s.u. Elektroprothese.

        • vagalis
          • vagal(is)

          • Englischer Begriff: vagal

          den Nervus vagus betreffend.

        • Vagantenhaut
          • Vaganten|haut

          • Synonyme: Vagabundenhaut; Cutis vagantium

          • Englischer Begriff: vagabond's disease

          aufgrund einer Epizoonose zerkratzte Haut mit Ulzera, Pyodermie, depigmentierten Närbchen u. Hyperpigmentation.

        • Vagektomie
          • Vag|ek|tomie

          • Englischer Begriff: vagectomy

          s.u. Vagotomie.

        • Vagina
          • Va|gi|na

          • Etymol.: latein.

          • Englischer Begriff: vagina

          Scheide.

        • Vagina 1)
          Vagina
          • 1)

          • Synonyme: Kolpos

          die weibl. Scheide, das etwa 10 cm lange, eine Muskelschicht aufweisende, sehr dehnbare, sagittal abgeplattete Rohr (zwischen Rektum u. Harnblase bzw. -röhre), das proximal mit seiner Fornix die Cervix uteri umfasst u. distal – vom Musculus levator ani umgeben – im Vestibulum vaginae endet (vor der Defloration durch das Hymen abgeschlossen). Die auskleidende Schleimhaut verändert sich periodisch (s.a. Vaginalzyklus); im Klimakterium Alterungsvorgänge mit Gefäßsklerose, Lumeneinengung u. Elastizitätsverlust. Blutversorgung aus Aa. uterina, vesicalis u. haemorrhoidales, Innervation durch N. pudendus u. Plexus hypogastricus; s.a. Vaginal..., Vagino..., Scheide(n)..., Kolpo...

        • Vagina 2)
          Vagina
          • 2)

          Hülle i.S. von Sehnen-, Nervenscheide.

        • Vagina bulbi
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. bulbi

          • Synonyme: Tenon-Kapsel

          • Englischer Begriff: sheath of eyeball; Tenon's capsule

          die bindegewebige Gleitscheide zwischen Augapfel u. Orbitalfett; am Optikus-Eintritt mit der Sklera verwachsen, vorn unter der Konjunktiva endend.

        • Vagina carotica
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. carotica

          bindegewebige Hülle um den Gefäß-Nerven-Strang des Halses (A. carotis, V. jugularis, N. vagus).

        • Vagina externa nervi optici
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. externa nervi optici

          die Durascheide des Sehnervs vom Orbitadurchtritt bis zum Bulbus oculi.

        • Vagina fibrosa tendinis
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. fibrosa tendinis

          das dünne, fibröse äußere Blatt der Sehnenscheide.

        • Vagina interna nervi optici
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. interna nervi optici

          die Pia- u. Arachnoideascheide des Sehnervs vom Orbitadurchtritt bis zum Bulbus.

        • Vagina musculi recti abdominis
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. musculi recti abdominis

          die von den Aponeurosen der platten Bauchmuskeln gebildete fibröse „Rektusscheide“.

        • Vagina synovialis tendinis
          Vagina  >  Vagina 2)
          • V. (synovialis) tendinis

          das innere, mit der Sehne verbundene Blatt der Sehnenscheide, von der äußeren V. fibrosa durch die Synovia getrennt („Synovialscheide“). – Auch Bez. für die ganze Sehnenscheide.

        • Vaginaefixatio
          • Vaginae|fixatio

          • Fach: Gynäkologie

          Vaginofixation.

        • vaginal
          • vaginal(is)

          • Englischer Begriff: vaginal

          die (weibl.) Scheide (Vagina) betreffend.

        • Vaginal...
          • Vaginal...

          Wortteil „(weibl.) Scheide“ (s.a. Vagino..., Kolpo..., Scheiden...).

        • Vaginalabstrich
          • Vaginal|abstrich

          • Englischer Begriff: vaginal smear

          Scheidenabstrich; s.a. zytohormonale Funktionsdiagnostik.

        • Vaginalkarzinom
          • Vaginal|karzinom

          • Englischer Begriff: vaginal carcinoma

          meist von der hinteren Scheidenwand ausgehendes primäres Plattenepithelkarzinom (Carcinoma solidum, Kankroid; Häufigkeitsmaximum um das 55. Lj.); Klinik: meist unverschiebl. Solitärknoten, evtl. exulzerierend, mit hartem, aufgeworfenem Rand, seltener subepithelial-infiltrierend (starres Scheidenrohr), zunächst ohne subj. Symptome, später blutiger Ausfluss u./oder Blutung; frühzeitige Vergrößerung der Leistenlymphknoten; Abklatsch-, lymphogene, selten hämatogene Fernmetastasen.

        • Vaginalsmear
          • Vaginal|smear

          • Etymol.: engl.

          Scheidenabstrich; s.a. zytohormonale Funktionsdiagnostik.

        • Vaginalstenose
          • Vaginal|stenose

          • Englischer Begriff: vaginal stenosis

          Verengung der weibl. Scheide; als Hemmungsfehlbildung im oberen Drittel oder im Hymenbereich; als narbige Stenose (posttraumat., postop.) an beliebiger Stelle.

        • Vaginalzyklus
          • Vaginal|zyklus

          • Englischer Begriff: vaginal cycle

          die mit dem Genitalzyklus (dort Abb.) ablaufenden Veränderungen der Vaginalschleimhaut: durch die natürl. Östrogene Aufbau des Scheidenepithels bis zur Oberflächen-, durch die Gestagene nur bis zur Intermediärzellschicht. Höchste Östrogenwirkung (mit hohem Karyopyknose-Index u. Glykogengehalt) in der präovulatorischen, niedrigste (Glykogenfreisetzung aus dem zerfallenden Epithel) in der postovulator. Phase (mit Massenabschilferung u. Fältelung); s.a. zytohormonale Funktionsdiagnostik.

        • Vaginalzytologie
          • Vaginal|zyto|logie

          • Englischer Begriff: vaginal cytology

          Kolpozytodiagnostik; s.a. Vaginalzyklus.

        1 2 329