Kreislaufregulation, periphere

Roche Lexikon Logo
Kreislaufregulation
  • K., periphere

K. in der Kreislaufperipherie durch lokale u. autonome Reaktionen der Gefäßmuskulatur auf Stoffwechselprodukte, gefäß- = vasoaktive Substanzen (z.B. CO2, Acetylcholin, Histamin), auf das pH sowie auf Temperatur- u. Dehnungsreize (s.a. Bayliss-Effekt).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.