Kretinismus

Roche Lexikon Logo
  • Kretinismus

  • Englischer Begriff: cretinism

  • Fach: Endokrinologie

bei fetal aufgetretenem Schilddrüsenhormon-Mangel (z.B. schwerer Jod-/Schilddrüsenhormon-Mangel der Mutter) zu beobachtende Kombination bestimmter dauerhafter Entwicklungsstörungen des Skelett- u. Nervensystems sowie typischer Hautveränderungen. Unterschieden als endemischer u. als sporadischer K. Klinik: Hinweise auf einen pränatal bestehenden Schilddrüsenhormonmangel sind verlängerte Schwangerschaftsdauer, erhöhtes Geburtsgewicht u. v.a. ein prolongierter Icterus neonatorum. Symptome beim Neugeborenen sind außerdem Makroglossie, Obstipation, Trinkschwäche, Bewegungsarmut, vermehrtes Schlafbedürfnis u. trockene, blasse, kühle Haut, später Retardierung der intellektuellen u. psychosomatischen Entwicklung. Diagn.: postnatales TSH-Screening zur Vermeidung von Folgeschäden einer unerkannten Hypothyreose.

  • K., endemischer
    K. ohne oder mit Kropf (Kropfkretinismus) als Folge fetalen Jodmangels... (mehr)
  • K., sporadischer
    K. mit oder ohne Kropfbildung infolge Bildungsstörung (Dys- oder Agenesie)... (mehr)

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.