Lifeline Logo

Lupus erythematodes

Roche Lexikon Logo
Lupus
  • Lupus erythematodes

  • Synonyme: Erythematodes; LE (Abk.); L. e. (Abk.)

  • Englischer Begriff: lupus erythematosus

Abbildung

eine Autoimmunerkrankung mit Bildung von Autoantikörpern v.a. gegen Antigene der Zellkerne (sog. antinukleäre Antikörper = ANA), u.U. auch gegen Blutzellen u. andere Gewebe. Pathogen. u. Klinik: Die löslichen Immunkomplexe zirkulieren im Blutkreislauf, lagern sich in Gefäßwände ein u. lösen dadurch eine Gefäßentzündung (Immunkomplexvaskulitis) aus, die – je nach Verlaufsform – zu einer Reihe charakteristischer Veränderungen an Haut (L. e. integumentalis), Gelenken u. inneren Organen (L. e. visceralis) führen kann. Beim systemischen L. e. (s. Abb.) muss in 30–75% der Fälle mit zentraler Symptomatik gerechnet werden. Bei alten Patienten häufig nur unspez. Allgemeinsymptome (Gewichtsverlust, Anorexie, Schwäche, Fieber etc.). Diagn.: Labordiagnose durch Nachweis der Antikörper gegen Desoxyribonucleinsäure (mittels RIA-, Immunofluoreszenz- oder Hämagglutinationsverfahren), durch das L.-e.-Zellenphänomen oder durch Methoden zum Nachweis von Immunkomplexen in Geweben u. im Serum.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.