Magenatonie

Roche Lexikon Logo
  • Magen|atonie

  • Englischer Begriff: gastroatonia

Spannungs- = Tonusverlust der Magenmuskulatur. Akut als schlaffe Lähmung (= Gastroparese, -paralyse, -plegie), postoperativ infolge Vagusdurchtrennung oder -irritation bei Magenresektion bzw. Laparotomie (s.a. Vagotomie) oder bei toxischer Schädigung, z.B. bei Peritonitis, diabetischem Koma; oft kombiniert mit Ileus; führt zu vermehrter Magensaftabsonderung mit Erbrechen, zu Oberbauchschmerzen, evtl. Schocksymptomen. – Als chronische M. meist nur eine Hypotonie mit Gastrektasie; z.B. bei autonomer diabetischer Neuropathie oder bei Magenausgangsstenose; äußert sich in Völlegefühl, Brechreiz, Anorexie.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.