Makuladystrophie

Roche Lexikon Logo
  • Englischer Begriff: macular dystrophy

Gruppe erblicher Netzhauterkrankungen mit symmetrischer, beidseitiger Veränderung der Makula. Manifestation meist zwischen dem 1. u. 3. Ljz. mit fortschreitender Sehverschlechterung. Familiäre juvenile M. Stargardt: häufigste M.; autosomal-dominant vererbt, zunächst Pigmentveränderungen mit spätem Übergang in Narbenstadium. Vitelliforme M. Best: autosomal-dominant vererbte M.; Beginn typischerweise im 2. Ljz. Typisch sind dotterartige Veränderungen der Makula. Musterdystrophie: umfasst verschiedene Dystrophien des retinalen Pigmentepithels.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.