Manie

Roche Lexikon Logo
  • Manie

  • Synonyme: Mania

  • Etymol.: latein. mania = Besessenheit, Raserei, Wahnsinn

  • Englischer Begriff: mania

affektive Psychosen, u. zwar v.a. als Teilerscheinung der manisch-depressiven Erkrankung. Klinik: heitere Grundstimmung, unbegründeter, strahlender Optimismus, Gehobensein aller Lebensgefühle, Antriebsüberschuss, Enthemmung (evtl. auch Tobsucht), Ideenflucht, Selbstüberschätzung, gesteigertes körperl. Wohlbefinden. Manische Bilder, als maniforme Syndrome bezeichnet, treten z.B. auf bei Schizophrenie, bei hirnorganischen Erkrankungen (z.B. bei progressiver Paralyse), bei Drogenmissbrauch (z.B. bei Amphetamin-, Cannabis-, LSD-Missbrauch). Ther.: Die Behandlung manischer Phasen erfolgt mit Neuroleptika; Prophyl. mit Lithium.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.