Membransyndrom der Früh- u. Neugeborenen

Roche Lexikon Logo
  • Membran|syndrom der Früh- u. Neugeborenen

  • Synonyme: Atemnotsyndrom der Neugeborenen; Hyaline-Membran-Krankheit

  • Englischer Begriff: infant respiratory distress syndrome

Abbildung

als charakteristische Krankheit der Risikokinder eine spätestens am 2. Lebenstag auftretende, auf der Bildung hyaliner Membranen in den Lungenalveolen basierende Entfaltungsstörung der Lunge bei Mangel an Surfactant-Faktor. Pathogenese s. Schema. Klinik: graue Zyanose mit Tachypnoe, Apnoe-Anfälle, Sklerödem-ähnliche Ödeme, fortschreitende Verschlechterung des Allgemeinzustandes, metabolische Azidose u. Hyperkaliämie. Progn.: in bis zu 60% Tod durch Atemlähmung infolge azidotischer Enzymblockade; ist ab dem 4. Tag günstiger. Pathogenetisch bedeutsam sind eine prä- u. intrapartale Asphyxie u. die Unreife.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.