Nervus glossopharyngeus

Roche Lexikon Logo
Nervus
  • N. glosso|pharyn|ge|us

  • Englischer Begriff: glossopharyngeal n.

der IX. Hirnnerv (mit sensiblen, sensorischen, parasympath. u. motor. Anteilen; Kerne: Nucl. tractus spinalis n. trigemini bzw. Nucl. tractus solitarii bzw. Nucl. salivatorius inf. bzw. Nucl. ambiguus [ob. Teil]). Austritt im Sulcus lateralis post. der Medulla oblongata seitlich der Olive; Durchtritt im vorderen Teil des Foramen jugulare u. Verlauf zw. Mm. stylopharyngeus u. styloglossus. Endäste: Plexus tympanicus (mit R. tubarius, Nn. caroticotympanici, R. communic. c. ramo auricul. n. vagi, Rr. sinus carotici, pharyngei, m. stylopharyngei, tonsillares, linguales) sowie – über Ggl. oticum – N. petrosus minor u. die Rami communicantes cum ramo meningeo, c. cum nervo auriculotemporali u. c. cum chorda tympani. – S.a. Glossopharyngeus...

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.