Paragonimus

Roche Lexikon Logo
  • Para|gonimus

plump-ovale, bestachelte Saugwürmer [Trematodes]; Parasiten der Lunge („Lungenegel“) von Säugern, Erreger der Paragonimiasis. Die mit Sputum oder Stuhl ins Freie gelangten Eier schlüpfen als Miracidium im Wasser, entwickeln sich in Schnecken zu Sporozysten, Redien u. Zerkarien, die in Krebse eindringen u. sich dort in Metazerkarien umwandeln; Infestation des Endwirtes durch Verzehr roher Krebse. – Beim Menschen außer P. africanus (in Nigeria, Kamerun u. Kongo, 16–17 mm lang) v.a. P. westermani (in Ost- u. Südostasien, weniger in Indien u. Nepal; 7,5–12 mm lang, 4–6 mm breit; Reservewirte: Schwein u. Karnivoren); s.a. Wurmeier (dort Abb.).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.