Potential, inhibitorisches postsynaptisches

Roche Lexikon Logo
Potential
  • P., inhibitorisches post|syn|aptisches

  • Synonyme: IPSP (Abk.)

  • Englischer Begriff: inhibitory postsynaptic p.

die hyperpolarisierende Schwankung des Membran-P. von Nervenzellen, der subsynaptische Ionenströme – aufgrund hoher Membranpermeabilität für K+ u. Cl – zugrunde liegen. Wird ausgelöst durch Überträgerstoffe an Endigungen bestimmter inhibitor. Zwischenneurone. Das P. ist summationsfähig durch Addition „elementarer“ IPSP und wirksam i.S. der postsynaptischen Hemmung.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.