Rauwolfia

Roche Lexikon Logo
  • Rau|wolfia

  • Synonyme: -volfia

  • Englischer Begriff: rauwolfia

Abbildung

nach dem Augsburger Arzt Leonhard Rauwolf (1540–1596) benannte Gattung (sub)tropischer Apozynazeen mit alkaloidhaltiger Wurzel u. Wurzelrinde; z.B. R. serpentina („Schlangenwurzel“), R. tetraphylla. Anw. als Wurzeldroge, Extrakte u. in Form der Reinalkaloide (ca. 50, alle mit Indol-Grundgerüst); Wirkst.: unterschieden u.a. als Yohimbin- oder Corynanthin-, Ajmalin-, Serpentin-, Reserpin-Typ. Seit 1950 in der Schulmedizin verwendet. Gesamtextrakt-Wirkung mit drei pharmakologischen Komponenten: Herzfrequenzminderung, zentrale Blutdruckregulierung, Sedierung.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.