Schwerkettenkrankheit: α-Ketten-Typ 1)

Roche Lexikon Logo
Schwerkettenkrankheit
  • 1) α(-Ketten)-Typ

  • Synonyme: Alpha-Ketten-Krankheit

  • Englischer Begriff: heavy-chain disease

das Eidelman-Seligmann-Syndrom als häufigste Form der Sch., eine v.a. im Mittelmeerraum auftretende lymphoproliferative Erkrankung (evtl. Übergang zum bösartigen Lymphom) des Intestinaltrakts mit Resorptionsstörungen (Malabsorption) u. zur Kachexie führenden Durchfällen (mit Fettstühlen = Steatorrhö u. sekundär mit Tetanie, Ödemen); ferner begleitend Hypalbuminämie u. Hypogammaglobulinämie. Meist begleitet von Parasitenbesiedlung im Darm (Lamblien, Askariden, Trichuris, Kokzidien, Schistosoma mansoni). Evtl. infolge langzeitiger antigener Stimulation des intestinalen Immunsystems kommt es zur Produktion des α-Ketten-Proteins (inkomplette schwere Ketten vom IgA-Typ). Spricht oft auf antibiotische Therapie an.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.