Lifeline Logo

Slow-Virus-Infektion

Roche Lexikon Logo
  • Slow-Virus-Infektion

  • Synonyme: SVI (Abk.)

  • Etymol.: engl. slow = langsam

  • Englischer Begriff: slow virus infection

entweder durch „konventionelle Viren“ oder durch „unkonventionelle Agenzien“ (s.a. Prionen) hervorgerufene übertragbare Erkrankungen des Zentralnervensystems mit bis zu Jahren dauernder Inkubationszeit u. chronisch fortschreitenden (meist tödlichen) Funktionsstörungen, vermutlich bedingt durch Zytolyse in der Folge einer Antikörperreaktion mit durch Budding reifenden Viren; SVI wurden angenommen z.B. bei subakuter sklerosierender Panenzephalitis (SSPE; defektes Masernvirus?), Creutzfeldt-Jacob-Krankheit, Kuru, Visna u. Scrapie (beim Schaf) sowie mink encephalopathy (beim Nerz), ferner bei multifokalen Leukoenzephalopathien (Papovavirus), multipler Sklerose, lymphozytärer Choriomeningitis.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.