Trichinose

Roche Lexikon Logo
  • Trichi|nose

  • Synonyme: Trichinelliasis; Trichinellosis

  • Englischer Begriff: trichin(ell)osis

durch Infestation mit Larven von Trichinella spiralis bedingte Erkrankung mit Latenz von 1–30 Tagen: zunächst Dünndarmbeschwerden (evtl. Diarrhöen) u. rheumatoide Muskelschmerzen (s.a. Muskeltrichinen), etwa am 11. Tag Ödeme (Lider, Skrotum, evtl. Hände u. Füße), Heiserkeit, Schluck- u. Atemstörungen, hohes Fieber, starke Bluteosinophilie; bei massivem Befall sept. Bild („Trichinosepsis“), evtl. Encephalitis trichinosa. Schwere der Symptome im Allg. je nach Befall; Exitus infolge Myokarditis u. Lungenkomplikationen möglich. Diagn.: Larvennachweis im Blut (9.–28. Tag), biopt. Zystennachweis im Muskel (Zupf- oder Quetschpräp.), Tierversuch (Verfüttern verdächtigen Fleisches an Meerschweinchen oder Kaninchen; Darm- u. Muskeltrichinen-Nachweis am nach 3 bzw. 14–21 Tagen getöteten Tier), KBR (nur gruppenspezif. für Nematoden-Befall), Präzipitationsreaktion, Intrakutantest (mit Trichinen-AG).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.