Xanthoma

Roche Lexikon Logo
  • Xanthom(a)

  • Englischer Begriff: xanthoma

gutartiger Tumor aus Fibroblasten, Reticulinfasern u. Histiozyten. Wird bei stärkerem Bindegewebsgehalt als Xanthofibrom oder Fibroxanthom (Histiozytom) bezeichnet. Diagn.: (histol.) Zellen enthalten schaumiges Zytoplasma, bei entspr. Stoffwechselstörung Lipoidtröpfchen, evtl. auch Cholesterinester. Nach Lipoidextraktion erscheinen sie „hell“. Klinik: bis pflaumengroßer Hauttumor. Disseminierte X. der Haut bilden mit Diabetes insipidus u. Lungenfibrose das Pusey-Johnstone-Syndrom. – Ferner obsolete Bez. für Xanthelasma und juveniles Xanthogranulom.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.