Gesund und fit bis ins hohe Alter – Regelmäßige Bewegung

Regelmäßige körperliche Bewegung

Erfolgreiches Altern hängt maßgeblich von der täglichen körperlichen Aktivität ab. Nicht nur die Muskel- und Knochenmasse wird durch regelmäßige körperliche Aktivität erhalten, auch das Risiko chronischer Erkrankungen wird vermindert. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Krankheiten, Typ-2-Diabetes, Darmkrebs, Osteoporose, Rückenbeschwerden und Übergewicht.

Außerdem fördert Bewegung bei vielen Krankheiten die Therapie und Rehabilitation. Es ist allgemein anerkannt, dass regelmäßige körperliche Bewegung die kostengünstigste Präventivmaßnahme darstellt. 

Täglich ins schwitzen kommen

Es wird davon ausgegangen, dass ungefähr 90 Prozent der über 50-Jährigen gesundheitlich von einem körperlich aktiven Leben profitieren könnten. Jedoch bewegen sich die Deutschen fast durchweg zu wenig. Nur bei ca. 13 % wird ein Mindestmaß an Bewegung erreicht, dass als gesundheitsförderlich angesehen wird. Dies liegt bei einer halben Stunde Bewegung an mindestens drei Tagen pro Woche.

Die Aktivität sollte zu einer Zunahme von Puls und Atemfrequenz führen und ein leichtes Schwitzen hervorrufen. Einige Ausdauersportarten werden als besonders günstig angesehen. Dazu zählen:

  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Dauerlauf
  • Rudern
  • Skilanglauf

Positive gesundheitliche Effekte können jedoch auch durch eine halbe Stunde zügiges Gehen am Tag erzielt werden. Besonders für Ungeübte und im fortgeschrittenen Alter ist dies eine gute Möglichkeit das gewünschte Bewegungspensum zu erreichen.

Es ist nie zu spät, um aktiv zu werden

Wir wünschen uns alle bis ins hohe Alter möglichst gesund, aktiv und selbstständig zu leben. Ob dieser Wunsch in Erfüllung geht, ist nicht naturgegeben und vorbestimmt, sondern wird maßgeblich beeinflusst durch die Lebensverhältnisse und Lebensführung in den verschiedenen Phasen unseres Lebens. Eine gesunde Ernährungsweise, ausreichende körperliche Bewegung und die Vermeidung von Übergewicht sind wichtige Voraussetzungen, um viele gesunde Lebensjahre zu verbringen.

Wenn auch jede Phase im Leben eines Menschen bedeutend ist für das gesunde Altern, so ist es doch nie zu spät, die Weichen neu zu stellen. Auch werden Sie keine Änderungen von heute auf morgen erzielen können. Wichtig ist allein, anzufangen und das Ziel vor Augen zu haben.

Aktualisiert: 27.09.2018 – Autor: Dr. rer. med. Angela Jordan (Diplom-Oecotrophologin)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?