Desinfektion und Handpflege: Tipps für schöne Hände

Ständiges Desinfizieren und Waschen der Hände führt zu Rissen, trockenen und brüchigen Stellen auf der Haut und im schlimmsten Fall zu Hautekzemen. Die Handhygiene ist zu Corona-Zeiten unverzichtbar, aber auch die Hautpflege sollte nicht kurz kommen. So schützen Sie Ihre Hände während der Pandemie.

Frau benutzt Handcreme © Getty Images/Iryna Veklich

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das Robert Koch-Institut empfehlen regelmäßiges Desinfizieren oder Waschen der Hände. Dermatolog*innen weisen zudem auf eine regelmäßige Handpflege hin.

Tipps für schöne Hände: So schützen Sie Ihre Haut

Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft spricht folgende Empfehlungen zur Hautpflege trotz intensiver Handhygiene während der Pandemie aus:

  1. Benutzen Sie Handdesinfektionsmittel, die barriereschützende Hilfsstoffe wie Glycerol enthalten. Bei sauberen Händen wird eine reine Desinfektion ohne Waschen der Hände mit Seife oder Waschlotion empfohlen.
  2. Nach jedem Waschen und/oder Desinfizieren sollten die Hände vollständig mit Pflegepräparaten eingecremt werden, um die Regeneration der Hautbarriere zu unterstützen und die Haut zu schützen.
  3. Bei Hautveränderungen sollte der*die Hausarzt*ärztin kontaktiert und eine mögliche Behandlung durchgeführt werden.

Hausmittel: Einfacher Schutz für die Hände

Im Haushalt gibt es viele natürliche Pflegeprodukte, welche die Haut beruhigen und die Heilung fördern können:

  1. Olivenöl kann bei brüchigen Fingernägeln unterstützen: Eine Schale mit lauwarmem Olivenöl bereitstellen und die Nägel sowie das Nagelbett ein- bis zweimal pro Woche in Olivenöl baden. Neben den Fingernägeln kann auch das Handbad in Olivenöl weiche und geschmeidige Haut fördern: Dazu einen Liter lauwarme Milch mit fünf bis sechs Esslöffeln Olivenöl mischen und die Hände zehn Minuten darin baden.
  2. Zitronensaft begünstigt weiche Haut: Der Saft der Zitrone kann geschmeidige Hände fördern – die Hände am besten nach dem Waschen mit etwas Zitronensaft einreiben. Der Saft riecht nicht nur angenehm, er pflegt und reinigt auch die Haut.
  3. Handpeeling befreit die Haut von Schuppen und Schmutz: Einfach etwas Handcreme und einen Teelöffel Kristallzucker vermischen. Das Peeling drei bis vier Minuten einmassieren und die Pflegestoffe noch einmal zwei Minuten einwirken lassen. Dann einfach mit warmem Wasser abspülen.

Aktualisiert: 23.04.2021 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin