FUNKE Gesundheit Logo

Seehofer hofft auf Corona-Impfstoff vor Jahresende

Innenminister erteilt möglicher Impfpflicht klare Absage

Horst Seehofer

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Hoffnungen auf einen Corona-Impfstoff noch in diesem Jahr genährt. Zur Überwindung der Pandemie sei die Entwicklung eines Impfstoffs der wichtigste Faktor, sagte Seehofer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). "Es heißt, das könne bis Jahresende gelingen. Ich habe die Hoffnung, dass es vielleicht auch schneller geht", sagte der Innenminister. Eine Impfpflicht lehnte er ab.

Er sei davon überzeugt, "dass die große Mehrheit der Bürger geimpft werden möchte", sagte Seehofer mit Blick auf die Debatte über eine mögliche Corona-Impfpflicht. "Ich bin nicht dafür, eine Impfung vorzuschreiben", stellte er klar.

Seehofer kündigte überdies eine Reform des Bundesamts für Bevölkerungsschutz an, das bisher allein ausschließlich im Spannungs- und Verteidigungsfall eingreifen darf. Er werde in Kürze mit dem Leiter der Behörde darüber sprechen, wie das Amt künftig aufgestellt werden sollte. "Ich bin schon der Meinung, dass eine solche Behörde bei einer Pandemie oder anderen Katastrophen -  Waldbränden, Hochwasser - helfen kann", sagte Seehofer. 

Veröffentlicht: 06.06.2020 – Quelle: Agence-France-Presse