AstraZeneca: Corona-Impfstoffkandidat zu 70 Prozent wirksam

Wirksamkeit der Impfstoffe von Pfizer-Biontech und Moderna höher

Impfdosen von AstraZeneca

Der vom britisch-schwedischen Pharmakonzern AstraZeneca und der britischen Universität Oxford entwickelte Corona-Impfstoffkandidat ist zu 70 Prozent wirksam. Dies gehe aus Zwischenergebnissen klinischer Studien in Großbritannien und Brasilien hervor, teilten das Unternehmen und die Hochschule am Montag mit. "Die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs bestätigen, dass er hochwirksam gegen Covid-19 sein wird", erklärte AstraZeneca-Chef Pascal Soriot. 

Allerdings weist der Impfstoffkandidat damit bislang eine geringere Wirksamkeit auf als jene der Unternehmen Pfizer und Biontech sowie Moderna, die jeweils zu über 90 Prozent wirksam sind.

Das US-Unternehmen Pfizer und sein Mainzer Partner Biontech haben bereits bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung ihres Impfstoffs beantragt. Es wäre die erste Zulassung eines Corona-Impfstoffs in den USA. Die USA, die EU und weitere Länder haben bereits hunderte Millionen Dosen des Pfizer-Biontech-Impfstoffs vorbestellt.

Veröffentlicht: 23.11.2020 – Quelle: Agence-France-Presse