Entwicklungsminister Müller reist nach Westafrika

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) beginnt am Sonntag einen mehrtägigen Besuch in Westafrika. Im Mittelpunkt der Reise stehen nach Angaben seines Ministeriums der Kampf gegen das Coronavirus und die Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Pandemie. Müller will bis zum kommenden Freitag mehrere Länder in der Region besuchen. 

Erste Station der Reise ist Togo, wo Müller eine Hilfslieferung von 30 Beatmungsgeräten und 5000 Geräten zur Messung der Sauerstoffsättigung übergeben will. In Sierre Leone steht unter anderem ein Treffen mit Präsident Julius Maada Bio auf dem Programm. In Gambia will Müller ein Gesundheitszentrum besuchen. Zum Abschluss seiner Reise will der Entwicklungsminister im Senegal über die wirtschaftlichen Folgen der Krise beraten. 

Veröffentlicht: 13.06.2021 – Quelle: Agence-France-Presse