Maskenpflicht im Nahverkehr auch in Bayern entfallen

Kurz nach Sachsen-Anhalt hebt auch der Freistaat die Corona-Schutzregel auf

FFP2-Maske

In Bayern ist die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) entfallen. In Bussen, U- und S-Bahnen sowie in Regionalbahnen müssen die Menschen im Freistaat seit Samstag keine Mund-Nasen-Bedeckung mehr tragen. Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) empfiehlt allerdings, freiwillig weiterhin eine Maske zu tragen.

Dies sei eine wirksame Maßnahme, um "sich selbst und vor allem besonders gefährdete Menschen zu schützen – nicht nur vor Corona, sondern auch vor dem Influenzavirus und dem RS-Virus, die beide momentan stark verbreitet sind", begründete Holetschek am Freitag die Empfehlung seines Ministeriums.

Vor Bayern hatte am Donnerstag bereits Sachsen-Anhalt die Maskenpflicht im ÖPNV abgeschafft. Am Montag hatten sich die Gesundheitsminister der Länder nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen können.

Veröffentlicht: 10.12.2022 – Quelle: Agence-France-Presse